3059879594

Archiv 1 - Wacht auf

Sichtweise
Täglich Aktuelles, über 5'000 Berichte
Thematik, Mensch, Person, Weltgeschehen
Wähle Seite
💥=News
Direkt zum Seiteninhalt

Archiv 1

Archiv Seite 1

‼️Yale-Epidemiologie bestätigt: Covid-19 ist von der Politik erzeugte Pandemie der Angst‼️

Dr. Harvey Risch ist Professor für Epidemiologie an der Universität von Yale, hat mehr als 300 von Experten begutachtete Originalpublikationen verfasst und war Mitglied des Herausgebergremiums des American Journal of Epidemiology.

Er verfügt damit im Gegensatz zu Pseudo-Epidemiologen wie Karl Lauterbach über echte Expertise – und geht
mit der Politik der Angst, die im Rahmen der sogenannten Corona-Pandemie veranstaltet wurde und wird, sehr
scharf ins Gericht. Im Interview mit Epoch Times hält er fest: Die “Pandemie” wurde in erster Linie von den
Behörden inszeniert.

Elitäre Kinderschänder: Die pädophilen Netzwerke
der Reichen und Mächtigen

Entführung, Schändung, Mord: Es sind monströse Verbrechen, denen Kleinkinder immer wieder zum Opfer fallen. Alles nur Einzelfälle – oder steckt dahinter ein perverses System? Ein tieferer Blick auf die Strukturen offenbart die erschreckenden Abgründe der Pädokriminalität.
von Jürgen Stark
Ist denn nicht längst alles zu diesem Thema gesagt worden? Haben Personen aus den Kirchen, bei den Grünen oder Milliardäre oder Repräsentanten von Königshäusern ihre pädophilen Neigungen und kriminellen Handungen nicht zur Genüge bereut, wurde nicht alles aufgearbeitet, was es zum Jahrhundertverbrechen pädophiler Netzwerke aufzuarbeiten gab? Mitnichten. Die Sache stinkt. Nicht immer wurde aufgeklärt; vielfach wurde vertuscht, geleugnet, bagatellisiert – und tausende Täter konnten sich auf Verjährung berufen. Medien, Politiker und der Rest der Gesellschaft müssen sich fragen, wie man denn von Aufarbeitung sprechen kann, wenn doch eine kausale und abgestimmte Verkettung über Institutionen hinweg erkennbar ist.
Offenbar gewaltige und höchst einflußreiche Netzwerke beweisen bis in die Gegenwart mit stets neuen Skandalen, dass unter uns – und bis in die sogenannten Eliten hinauf – grausame, sadistische Charaktere der übelsten Sorte leben, denen das Quälen, Töten und Vergewaltigen von kleinen Kindern und Jugendlichen sowie der Handel mit ihren wehrlosen Opfern größte Lust – und/oder lukrative Einnahmen – beschert. Haben wir eigentlich, als angeblich aufgeklärte, humanistische, westliche Welt, diesen Schuß gehört?
„Tausende Pädophile in Frankreichs Kirche“ texten und titeln derzeit deutsche Tageszeitungen, und üben sich in ansonsten längst verlernter wohlbegründeter, echter Empörung. Doch sich selbst entlarvende Sätze und Hinweise in den jeweiligen Beiträgen über einen ungeheuerlichen fortwährenden Skandal lassen am investigativen Willen zur kompletten Aufklärung zweifeln. Eine soeben vorgestellte Studie präsentiert im Ergebnis, dass rund 216.000 Kinder und Jugendliche von katholischen Würdenträgern sexuell mißbraucht wurden. Von noch schockierenderer Größenordnung ist die unfassbare Zahl der Täter: Laut Angaben der „FAZ“ geht man von mindestens „3.200 Kirchenleuten“ aus. Erfasst wurde auch eine systematische Vertuschung, eine Kultur der Verharmlosung und des Wegsehens in deren Umfeld. Doch nun aber der schräge Höhepunkt: „Pariser Medien werfen die Frage auf, ob man bei (mehr als, Anm. d. Verf.) 3.000 Tätern – also knapp 3 Prozent der 115.000 französischen Priester – über einen Zeitraum von 70 Jahren noch von Einzelfällen sprechen könne„, berichtet die „Mittelbadische Presse„.

Fortwährender Skandal

Hier einmal ein wenig Nachhilfe für unsere zivilen Gesellschaften und ihre handelnden Akteure: Bei der Bundeswehr besteht eine Kompanie aus bis zu 350 Soldaten, schon 60 Soldaten bilden eine disziplinarische Einheit. Ab 2.000 Soldaten spricht man von einem Regiment. Mit der oben genannten Maximalgröße der pädophilen Täter trifft man auf einen weiteren interessanten Vergleich – oder, wie die „Wiener Zeitung“ unlängst schrieb: „Marschbefehl für 3.200 Soldaten zum Corona-Einsatz„. 3.200 Pädophilpriester = 3200 Soldaten. Na, fällt der Groschen? Richtig. Die systematische Vertuschung und Verharmlosung beginnt sofort bei der Bewertung der vorgelegten Zahlen, Medien und Politik reichen sich hier die Hände – der lange Arm der einflußreichen Machtnetzwerke der pädophilen Internationale bleibt vorerst ruhig und schreitet nicht ein. Eine Armee von Kinderschändern wütet innerhalb der katholischen Kirche über mindestens sieben Jahrzehnte – und das soll niemandem im Umfeld, bis hoch zum Papst, aufgefallen sein?! Tausende Priester in aller Welt sind Teil dieser perversen und kranken Armee, die eines ihrer Headquarter beim Vatikan in Rom haben muß. Irrtum scheint ausgeschlossen.
Derartige Skandale werfen Fragen auf. Da auch in Deutschland zuletzt über ähnliche Verwerfungen bei den Katholiken viel berichtet wurde, geht der Blick doch schnell über Frankreich hinaus in die Welt. Kritiker bemängeln schon lange, dass die katholische Kirche erst seit den 1990er Jahren, im Schneckentempo, Fälle von Kindesmißbrauch mit Forschungsprojekten und Kommissionen angeblich „aufklärt“. Offenbar nur ein Ablenkungsmanöver; die „Deutsche Welle“ bilanziert diese angebliche Aufklärung so: „Mal mehr, mal weniger systematisch, mal mehr, mal weniger transparent.“ Weitere Beobachtungen machen es noch schlimmer: Auch durch Enthüllungen der letzten Jahre, Buchveröffentlichen von Opfern und stärkerer Wahrnehmung der Opferverbände wird deutlich, dass sich das Ausmaß dieses Schreckens über die ganze Welt verteilt, sich offenbar die mutmaßliche Bruderschaft der Täter und Hintermänner aktiv ins „Wording“ übertragen hat.
Der Hinweis auf Einzeltäter hat System. Bei der „Welt“ klingt das so: „Einzelfälle wurden…. bekannt, in allen Teilen der Welt. Meist blieb das ohne Folgen.“ Merken wir uns das: Erstens hat man das Märchen vom „Einzeltäter“ komplett in die Hirne der Medienvertreter und der Öffentlichkeit eingepflanzt – gegen jede faktenbasierte Vernunft. Die einflußreichen pädophilen Mächte sind offenbar Großmeister der manipulativen Public Relations. Zweitens gelingt seit Jahrzehnten die aktive, organisatorische, logistische und vermutlich auch finanziell gestütze Strafvereitelung, die mutmaßliche Vernichtung von Beweismitteln und möglicherweise auch die Bedrohung oder sogar Eliminierung von Zeugen – denn das höchst kriminelle Milieu der „Kinderficker“ ist durch und durch moralisch verkommen, mitleidlos, skrupellos und offenbar nicht selten zu wirklich allem entschlossen.

Wider jede faktenbasierte Vernunft

Während europäische Medien also, ähnlich wie die deutschen Medien, über „Einzeltäter“ schwadronieren und damit verdeutlichen, wie wenig ihnen das ganze Ausmaß dieses Skandals wirklich bewußt ist, bzw. wie unbetroffen sie sich fühlen und die Opfer offenbar recht uninteressant finden, entstehen erste zaghafte Versuche durch kritische Beobachter, das Netzwerk der organisierten pädophilen Kriminalität zu entschlüsseln. Vorerst meist noch eher geografisch und quantitativ. Aber bereits das hat es in sich. Mit lediglich einer „Auswahl von bekannten Fällen“ über den „Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche weltweit“ wartete ebenfalls die „Welt“ auf, welche in Sachen Pädo-Aufklärung unter den deutschen Printmedien immerhin eine deutlich positive, herausragende Stellung einnimmt.
Die katholische Kirche ist ein Saustall; in ihrem „Club der Pädos“ wirken zahlreiche „Aktivisten“ in folgenden Ländern mit: Tansania, wo seit den 1950er Jahren Übergriffe registriert sind; Österreich, wo bislang 800 Fälle bekannt wurden; Deutschland benennt 3.677 Opfer von 1946 bis 2014; auf den Philippinen räumte die Bischofskonferenz ein, dass mindestens 200 Priester Kinder geschändet haben; ständig neue Vorwürfe lassen noch mehr Unheil vermuten. Auch Australien hat seit 2012 immerhin bereits 15.000 mutmaßliche Opfer gemeldet. Die USA schätzen ihre eigene Opferzahl auf 100.000 – alleine in Pennsylvania sollen 300 (!) Priester jahrzehntelang mehr als 1.000 Kinder mißbraucht haben. (Quellen: Welt, AFP, BBC, ombudstellen.at) Bischofskonferenz Deutschland Philippinen
Australien, Commission to Inquire into Child Abuse Irland, charitycommission.gov.uk).
Es bleiben weitere interessante Fragen, darunter welche, die sich eigentlich fast von selbst beantworten. Die Moral der „Guten“ gehört längst überall auf den Prüfstand – die größten Saubermänner entpuppen sich weltweit allzu oft als wahre Dreckskerle. Die Kirche im Kampf gegen das Böse: Ha, ha. Genau hier kommen wir auf die nächste interessante Frage. Es könnten ja auch Busfahrer, Bademeister oder Bauunternehmer weltweit in einem derartigen Sumpf auftauchen – aber ausgerechnet Priester, Mönche oder gar Kardinäle – und das alles im Namen des Guten? Was stimmt da nicht? Am 27. März in diesem Jahr tauchte bei Google plötzlich eine Antwort auf die von Usern häufig gestellte Fragen auf: „Auch die Evangelische Kirche muss sich mit Fällen von sexualisierter Gewalt befassen, seit Jahrzehnten tun das die Landeskirchen. Die Gesamt-Kirche fand erst spät eine Antwort. 881 Missbrauchsfälle gab es in der evangelischen Kirche.“ Sorry, aber dies ist nun mehr als entlarvend. Beide (!) christliche Amtskirchen, bzw. dessen Personal, watet zu einem Teil im selben diabolischen Sumpf, der weder mit dem „Guten“ noch ansatzweise etwas mit den heiligen zehn Geboten zu tun hat. Nächstenliebe – pervers umgedeutet!

Pervertierte Nächstenliebe

Wenn in diesem Umfeld vertuscht und geleugnet wird, macht dies die Sache noch schlimmer. Was nützen Beichten und gebetsgestützte Bereuungen denn noch, wenn die geistlichen Oberhirten der Moral die eigentlichen Teufel sind und das absolute Böse per se verkörpern? Das Resultat auf diese Erkenntnis ist immerhin eindeutig: Gibt man im Internet das Stichwort „Kirchenaustritte“ ein, rattert der Server regelrecht, und schnell reiht sich in den Ergebnissen eine böse Headline an die nächste, etwa „Kirchenaustritte auf historischem Höchststand„, „Immer mehr Kirchenaustritte: Das kommt einer Rebellion gleich“ oder „Kirchenaustritte 2020: Über 400.000 Menschen sind aus den großen Kirchen ausgetreten„. Im dumpfen Sinne unserer meist blinden und tauben Beliebigkeitsmedien sollte man hier süffisant fragen: 400.000 Einzelfälle?
Nimmt man die „Theologik“ beider Amtskirchen im 21. Jahrhundert noch ernst, dann kann es nur ein Urteil geben: Der Leibhaftige hat hier das Regiment übernommen, die Kirchen sind offenbar von ihm und seinen satanischen, finsteren Anhängern unterwandert, diverses Führungspersonal der Kirchen ist vom Teufel besessen. Die Kirchen selbst benötigen also dringend Exorzisten, Teufelsaustreibung oder einen Aufstand der Anständigen. Ausgerechnet die Institutionen, die seit Jahrhunderten mit „Sexualmoral“ argumentieren und über den Glauben Erziehungsbeihilfe und oft strengste Sexualvorschriften predigen, beherbergen tausendfach sexuelle Bastarde, die quasi buchstäblich alles „ficken“, was unter 18 Jahre alt ist. Die bösartige – vor allem auch seelische – Vergewaltigung meist schutzloser Kinder und Jugendlicher ausgerechnet durch Berufsmoralapostel? Ein starkes Stück. Übelste Charaktere im Namen des Guten: Wer will da noch an die Kirchen glauben?
Es wäre völlig verkürzt und falsch (was bei den Medien leider allgemein üblich), diese Skandale isoliert zu betrachten und diese ungeheuerliche, systemische, exzessive Pädophilie ausschließlich bei den großen (un)christlichen Kirchen zu verorten. Hier gälte es noch ganz andere Hintergründe aufzudecken – denn die Kirchen stehen in keinem Niemandsland, sondern sind Teil der Gesellschaft, und immer waren und sind sie im Bunde mit den Reichen und Mächtigen, mit Staat und Politik. Gleich und Gleich gesellt sich gern – das könnte man ausrufen, wenn man an die zahlreichen Pädo-Skandale in Politik und Gesellschaft in den letzten Jahren denkt. Hier wird deutlich, dass es hier tatsächlich um sehr große, mächtige und einflußreiche Netzwerke geht; immer mehr Namen tauchten in den letzten Jahren auf, welche eindeutig höchste Upperclass waren – also nicht Busfahrer und Bademeister. Man muss gar nicht bis zu den Skandalen in Belgien um Marc Dutroux in den 1990ern zurückgehen, oder auf die Bunga-Bunga-Parties um Silvio Berlosconi bzw. deren spätere Entsprechung in der Epstein-Affäre: Teile der „High Society“ sind anscheinend ein weltweiter Abgrund des Missbrauchs Minderjähriger und sogar von Kindern.

Immer wieder die „High Society“

Einen hervorragenden Kommentar mit bemerkenswert klarer Aussage veröffentlichte hierzu vor einem Jahr das „Nordhessen-Journal„; der Autor Sascha Rauschenberger entwickelt darin präzise und professionelle Gedankengänge, vor allem beherrscht er – eine Wohltat – seinen Job als kritischer Journalist noch vollendet, wenn er etwa anmerkt: „Stellt sich die Frage, warum unsere Politik, die sich zwar klimatechnisch bis zur Hysterie zu entfalten vermag, bei Kindesmissbrauch schnell und effektiv geschlossen abtaucht.„. Tja, lieber Herr Kollege, die Antwort ist leicht: Sie geben Sie in ihrem folgenden Text selbst. Denn tatsächlich drehen verbrecherische VIP’s, ranghohe Politiker, Mitglieder von Königsfamilien, Millionäre und Milliardäre das Rad. Rauschenbergers Überschrift für seinen Beitrag ist dementsprechend auch hervorragend gewählt: „Pädophile: ein Täterkreis von Politik, Justiz und Perversen„. Der Autor kommt zu einem naheliegenden Schluß, den die „Einzeltäter“-Dumpfmedien scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Gerade in Deutschland wird dieses vorsätzliche Unrecht der Desinformation, Strafvereitelung und Vertuschung von Zusammenhängen und Hintergründen gerade im Umgang mit kriminellen Einwanderern durch Gerichte, Politik und Medien zusätzlich gesteigert.
Was hier im Nordhessen-Journal auf dem Höhepunkt eines deutschen Pädo-Skandals deutlich und klar formuliert wurde, ist vernichtend. Staat, Gesellschaft und Politik funktionieren einfach nicht. Unrecht wird vor allem dort praktiziert, wo Aufklärung, Haftbefehle und härteste Verurteilungen nötig wären, neben einer Offenlegung aller Namen, welche in diese inhumanen Verbrechen involviert sind, ohne Rücksicht auf deren Bekanntheitsgrad oder gesellschaftliche Stellung. Oder wie Rauschenberger schreibt: „Bei dem Kinderschänderzirkel in Ostwestfalen läuft es ermittlungstechnisch ähnlich wie damals in Belgien mit Marc Dutroux. Ein Koffer mit Beweisen (hier komplette Festplatten und Speichermedien) verschwand aus der Asservatenkammer der Polizei spurlos. Die Ermittlungen drehen sich im Kreis. Die Staatsanwaltschaft freut sich über jeden Tag des Desinteresses und am Ende wird es wohl auch ein paar Verurteilungen derer geben, die nicht mehr zu retten sind. Als Bauernopfer. Die Kunden-, Mitglieder- und Konsumentenliste wird wohl aber auf Dauer unauffindbar sein. Wie bei Dutroux. Oder Epstein, in dessen Umfeld die Flugzeugabstürze, Autounfälle und ungeklärten Selbstmorde sprunghaft angestiegen sind. Komisch… Wollen wir mal hoffen, dass die allseits beliebte und integre britische Königin nicht auch bald einen Trauerfall in der Familie hat. Allein das zeigt schon, über welche ‚Bedarfsebene‘ wir reden, wenn es um die Täter geht.“
Doch die Reise führt noch weiter – hin zu den „Grün*Innen“, den Megamoralisten und Hyperregulierern von Minderheitenrechten. Diese Politsekte will den Planeten, seine Umwelt und die Menschheit mit ca. 78 Geschlechtern retten; doch für etliche ihrer Anhänger (gehört)e hierzu anscheinend auch das aktive Vergewaltigen von Kindern und Jugendlichen. Erst in den späten 1980er Jahren wurde in der Öffentlichkeit thematisiert, wer da eigentlich Politik macht – und für wen! Die damals bereits etablierten Grünen wollten schon früh die Strafbarkeit für Sex mit Kindern auf zwölf Jahre absenken. Seit den 1970er Jahren versuchten führende Grüne, sexuelle Kindesmisshandlung zu legalisieren; ein Höchstmaß an krimineller Energie der Pädo-Netzwerker ist längst aktenkundig. Heute wollen die Grünen von all dem nichts mehr wissen und mit ihrer abstoßenden Doppelmoral demnächst in der Regierung mitwirken. Eine Hölle.

Pädo-grüne Abgründe

Es genügt inzwischen, nach systematisch heruntergeschraubtem Medieninteresse an den „Pädo-Grünen“, ein Blick in offizielle Wikipedia-Einträge, die bezeichnenderweise nicht gelöscht wurden (und das trotz der linksgrünen Sympathien der meisten Autoren dort); dennoch bleibt ist diese Historie noch nicht abgeschlossen, sondern stellt einen fortwährenden Skandal dar, solange sich diese Partei ihrer dunklen Vergangenheit nicht stellt. Beispiele dafür gefällig? So setzte sich etwa die grüne „Bundesarbeitsgemeinschaft Schwule, Päderasten und Transsexuelle“ (BAG SchwuP) unter anderem für eine Legalisierung von päderastischen Praktiken ein. 1984 erfuhr die BAG SchwuP eine Aufwertung, indem sie dem Arbeitskreis „Recht und Gesellschaft“ der grünen Bundestagsfraktion zugeordnet und fortan von der Bundespartei und der Bundestagsfraktion finanziert wurde. Ihr letzter Koordinator war Dieter Fritz Ullmann, der wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern mindestens sechs Mal verurteilt wurde und ab 1980 immer wieder mal im Gefängnis saß. Besagter Ullmann war landespolitisch, ab 1985 auch auf Bundesebene bei den Grünen aktiv. 1987 wurde die BAG SchwuP aufgelöst. Eine offizielle Distanzierung oder Entschuldigung der Grünen für diese Verirrungen folgte nie. Und solch eine Partei sitzt in unseren Parlamenten.
Bekanntlich schwadronierte der vor allem der bei den Medien beliebte Promi Daniel Cohn-Bendit, der „rote Dani“ aus den steinewerfenden K-Gruppen-Zeiten, sogar öffentlich davon, was ihn „geil“ macht, was für „hocherotische Momente“ es seien, wenn „ein neunjähriges Kind sich auszuziehen beginnt.“ Er und sein „Pädo-Kumpel“ Jo Leinen tauchten als VIP-Grüne dann ins EU-Parlament ab – und entzogen sich weitgehend der deutschen Öffentlichkeit, welche seither die Grünen in fast jeder Talkshow als lupenreine Moralisten präsentiert bekommt. Auch Volker Beck, der nie widerlegen Berichten zufolge in Berlin auf Steuerzahlerkosten Stammkunde bei jungen, meist drogensüchtigen Strichern gewesen sein soll, forderte sogar – einigermaßen ultimativ – die völlige Straffreiheit für Sex mit Kindern: Bereits ab der Entbindung, noch im Kreisssaal, wäre Sex mit ihnen laut Beck und Konsorten dann erlaubt gewesen. Dass solche Lumpen auch noch Diäten und Altersbezüge als Abgeordnete erhalten, ist ein Unding. Nicht wenige denken, der passende Platz auf Lebenszeit wäre für Cohn-Bendit, Leinen oder Beck die Gefängniszelle.
Natürlich ticken nicht alle Grünen so und die Partei mag auch einen Reifungsprozess durchlaufen haben; gut und schön. Trotzdem sollte man gewappnet sein. Die grüne Schlange häutet sich zumeist nur und versucht sich seriös zu geben. Denn immer wieder gibt es bis heute Forderungen der Grünen, vor allem in Landesparlamenten, Pädophile als „sexuelle Minderheit“ anzuerkennen und ihnen entsprechende „Hilfe und Beratung“ zukommen zu lassen. Bei grünen Politikern fällt jedoch in derartigen Debatten immer wieder der verräterische Satz: „Nicht jeder Pädophile wird kriminell!“ Achten Sie mal darauf – demnächst in ihrem Landesparlament. Auf diesem Weg soll Pädophilie quasi durch die Hintertür, über eine „sozialpädagogische“ Finte doch noch legalisiert werden, indem sie mit der bizarren „grünen Toleranz“ ummantelt wird. Doch damals wie heute gilt: Wählt Grün – die Opfer interessieren nicht.

Auch in den USA: Die Opfer interessieren nicht

Abschließend noch ein letzter Halt in den USA, wo sich das immergleiche System der Pädophilen mit prominenten Playern präsentiert. Es darf der Kopf geschüttelt werden. Das „Contra-Magazin“ veröffentlichte im November 2016 eine Übersicht in Artikelform anhand verschiedenster Quelleninformation über US-Pädo-Skandale, und nannte dabei Roß und Reiter – wie auch deren lange Arme in den „deep pedo-states„. Es geht hier um den wohl nur teilweise verschwörungstheoretischen Skandal namens „PizzaGate„, der jedoch durchaus eine reale Kernsubstanz aufweist. „Über einen Pädophilenring, der mit einem Unternehmer in Washington DC (James Alefantis, d.Verf.) zusammenhängt, könnte nicht nur Clintons Kampagnenleiter John Podesta (der auch langjähriger Mitarbeiter von Präsident Obama war) in große Bedrängnis geraten, sondern auch Barack Obama selbst, sowie Bill und Hillary Clinton. Selbst der Multimilliardär George Soros wird mit Alefantis in Verbindung gebracht, wie ein umfassender Bericht zeigt. Rund um das Lokal von Alefantis wurden schon in der Vergangenheit immer wieder Meldungen publik, wonach sich dort die Pädophilen aus dem Washingtoner Establishment träfen. Doch bislang gab es hier keine entsprechenden polizeilichen Untersuchungen, die all diesen Hinweisen nachgehen. Offenbar steht Alefantis unter dem Schutz der Reichen und Mächtigen in Washington, die teils wohl auch zu den Kunden des Unternehmers gehören.“
Es stellt sich hier die Frage, warum Reiche und Mächtige, ranghohe Kirchenleute, ehrgeizige Berufspolitker und sogar Vertreter des Adels und aus Königshäusern, also geballte Prominenz, sich in solchen Sphären bewegen. Macht Macht pervers? Sind Mächtige moralisch gefährdete Existenzen? Ist der Besitz von Macht und Einfluß am Ende gar in einem Zusammenhang mit charakterlichen Eigenschaften zu sehen? Warum wehren sich die Gesellschaften so wenig gegen diese schwarzen Schafe aus der Oberschicht? Weil diese ihnen schaden könnten? Am Ende sollte man diese Kreise endlich jener Kategorie zuordnen, welche keine Fragen mehr offen lässt: Der Organisierten Kriminalität.

‼️ Diese Pfizer-Patentanmeldung wurde am 31. August 2021 genehmigt
und ist das allererste Patent, das in einer Liste von über 18500 Patenten auftaucht, die der Fernverfolgung aller geimpften Menschen weltweit dienen, die über eine Quantenverbindung mit pulsierenden Mikrowellenfrequenzen von 2,4 GHz oder höher von Mobilfunkmasten und Satelliten direkt mit dem Graphenoxid im Fettgewebe aller Personen, die die Todesspritze erhalten haben, verbunden sind oder sein werden.


*EILMELDUNG*

MEDIZINISCHES WUNDER!!!!

ZUM ERSTEN MAL IN DER GESCHICHTE DER MENSCHHEIT KANN MAN EINE KRANKHEIT,
DIE MAN NICHT HAT, AN JEMANDEN ÜBERTRAGEN, DER DAGEGEN GEIMPFT IST.


Corona-Plandemie

Das Mass ist voll

Bombe geplatzt – Erste Impfstoff Studie abgeschlossen !!!

Die Geimpften werden sterben und keiner kann es mehr aufhalten!
Der Genozid ist bewiesen und wir müssen mit gigantischen Leichenbergen bei den
Geimpften rechnen.
Es gibt vielfältige Gründe daran zu sterben und wer das Glück hat nicht gleich zu sterben
wird Krebs bekommen. So die Zusammenfassung
der ersten, abgeschlossenen Studie zu den mRNA Impfungen gegen Corona.
Es wird zu einer Anklage nach § 7 VStGB – Verbrechen gegen die Menschlichkeit kommen!
§ 7
Verbrechen gegen die Menschlichkeit

(1) Wer im Rahmen eines ausgedehnten oder systematischen Angriffs gegen eine Zivilbevölkerung
1. einen Menschen tötet,
2. in der Absicht, eine Bevölkerung ganz oder teilweise zu zerstören, diese oder Teile hiervon unter      Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, deren Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
3. Menschenhandel betreibt, insbesondere mit einer Frau oder einem Kind, oder wer auf andere Weise einen Menschen versklavt und sichdabei ein Eigentumsrecht an ihm anmaßt,
4. einen Menschen, der sich rechtmäßig in einem Gebiet aufhält, vertreibt oder zwangsweise überführt, indem er ihn unter Verstoß gegen eine allgemeine Regel des Völkerrechts durch Ausweisung oder andere Zwangsmaßnahmen in einen anderen Staat oder in ein anderes Gebiet verbringt,
5. einen Menschen, der sich in seinem Gewahrsam oder in sonstiger Weise unter seiner Kontrolle befindet, foltert, indem er ihm erhebliche körperliche oder seelische Schäden oder Leiden zufügt, die nicht lediglich Folge völkerrechtlich zulässiger Sanktionen sind,
6. einen anderen Menschen sexuell nötigt oder vergewaltigt, ihn zur Prostitution nötigt, der Fortpflanzungsfähigkeit beraubt oder in der Absicht, die ethnische Zusammensetzung einer Bevölkerung zu beeinflussen, eine unter Anwendung von Zwang geschwängerte Frau
gefangen hält,
7. einen Menschen dadurch zwangsweise verschwinden lässt, dass er in der Absicht, ihn für längere Zeit dem Schutz des Gesetzes zu entziehen,
a) ihn im Auftrag oder mit Billigung eines Staates oder einer politischen Organisation entführt oder sonst in schwerwiegender Weise der körperlichen Freiheit beraubt, ohne dass im Weiteren auf Nachfrage unverzüglich wahrheitsgemäß Auskunft über sein Schicksal und seinen Verbleib erteilt wird, oder
b) sich im Auftrag des Staates oder der politischen Organisation oder entgegen einer Rechtspflicht weigert, unverzüglich Auskunft über das Schicksal und den Verbleib des Menschen zu erteilen, der unter den Voraussetzungen des Buchstaben a seiner körperlichen Freiheit beraubt wurde, oder eine falsche Auskunft dazu erteilt,
8. einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
9. einen Menschen unter Verstoß gegen eine allgemeine Regel des Völkerrechts in schwerwiegender Weise der körperlichen Freiheit beraubt oder
10. eine identifizierbare Gruppe oder Gemeinschaft verfolgt, indem er ihr aus politischen, rassischen, nationalen, ethnischen, kulturelle oder religiösen Gründen, aus Gründen des Geschlechts oder aus anderen nach den allgemeinen Regeln des Völkerrechts als unzulässig anerkannten Gründen grundlegende Menschenrechte entzieht oder diese wesentlich einschränkt, wird in den Fällen der Nummern 1 und 2 mit lebenslanger Freiheitsstrafe, in den Fällen der Nummern 3 bis 7 mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren und in den Fällen der Nummern 8 bis 10 mit Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren bestraft.
(2) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 3 bis 7 Freiheitsstrafe nicht unter zwei Jahren und in minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 8 und 9 Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr.(3) Verursacht der Täter durch eine Tat nach Absatz 1 Nr. 3 bis 10 den Tod eines Menschen, so ist die Strafe in den Fällen des Absatzes 1 Nr. 3 bis 7 lebenslange Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren und in den Fällen des Absatzes 1 Nr. 8 bis 10 Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.
(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 3 ist die Strafe bei einer Tat nach Absatz 1
Nr. 3 bis 7 Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren und bei einer Tat nach Absatz 1
Nr. 8 bis 10 Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.
(5) 1 Wer ein Verbrechen nach Absatz 1 in der Absicht begeht, ein institutionalisiertes
Regime der systematischen Unterdrückung und Beherrschung einer rassischen Gruppe durch eine andere aufrechtzuerhalten, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft.

Dubioser Rückzug einer wichtigen Studie
zur
Gefährlichkeit der Gen-Präparate.

Eine Arbeit, welche die Sicherheit der Gen-Präparate in Frage stellt, wurde vom Fachjournal MDPI wieder zurückgezogen. Anlass dazu gaben Autoren, die von der Gates Foundation hohe Summen und Rabatte erhalten.
Das Online-Wissenschaftsmagazin Publisher of Open Access Journals (MDPI) mit Sitz in Basel, veröffentlichte am 24. Juni die Studie «The Safety of Covid-19 «Über Interpretationen kann man streiten, und die hätten wir angepasst, wenn das überhaupt zur Diskussion gestanden hätte. Im Übrigen wurde sogar von einem Rezensenten eine Verschärfung der Formulierungen eingefordert, was wir dann getan haben.»Vaccinations – We Should Rethink the Policy», auf Deutsch: «Die Sicherheit von Covid-19 Impfungen – Wir sollten die Richtlinie überdenken».
Die Arbeit zeigt, dass zur Verhinderung von drei Covid-19 Todesfällen zwei Impftote in Kauf genommen werden (wir berichteten). Der Hauptautor dieser Arbeit ist Dr. Dr. Harald Walach. Er ist Psychologe, Philosoph und Wissenschaftshistoriker sowie Professor an der medizinischen Universität von Poznan, Polen.
Zur Bewertung der Mortalität durch Covid-19 ermittelten Walach und seine Co-Autoren die
Zahl der Impfungen aus der Feldstudie aus Israel mit rund einer Million Personen. Gleichzeitig wurde auf die Datenbank zu unerwünschten Arzneimittelwirkungen (ADR) der Europäischen Arzneimittelagentur EMA und des niederländischen nationalen Registers für Nebenwirkungen (lareb.nl) zugegriffen, um die Todesrate nach Impfungen zu berechnen. Die Studie löste in Wissenschaftskreisen einen regelrechten Orkan aus.
Auf mysteriöse Weise wurde die Arbeit von MDPI am 2. Juli schliesslich zurückgezogen. Das Magazin bemängelt, dass die Daten aus dem Lareb-Bericht zu falschen Schlussfolgerungen geführt hätten. Die Daten seien zu ungenau, denn die gemeldeten Ereignisse seien nicht unbedingt auf die Impfung zurückzuführen, behauptet MDPI in der Rückzugserklärung.
Gegenüber der Corona-Transition-Redaktion sagte Walach, dass er die Meinung von MDPI
nicht teile. Es sei zwar richtig, dass die Daten aus den Lareb-Datenbanken nicht einfach als kausale Folgen beurteilt werden könnten, doch dies hätten er und seine beiden Co-Autoren auch gar nicht getan. Sie hätten lediglich etwas scharf formuliert und man hätte dies auf Wunsch von MDPI auch korrigieren können, doch dies sei gar nicht zur Diskussion gestanden. Die Daten aus der niederländischen Lareb-Datenbank seien die besten, die man überhaupt bekommen könne. Andere Daten gebe es nicht, weil die eigentlich für eine Zulassung nötigen Sicherheitsdaten zu den Gen-Präparaten bis heute fehlen würden.
Walach sagt, dass es gemäss dem ethischen Code der Herausgeber nur drei Gründe für einen Rückzug geben könne: Falsche Daten, falsche Analyse oder ein Plagiat. All dies sei bei seiner Arbeit nicht der Fall gewesen:
Die beiden Autoren haben eine Replik verfasst, indem sie unter anderem die Frage stellen, wieso die derzeit besten verfügbaren Daten über Nebenwirkungen bei Gen-Präparaten nicht genutzt werden sollen. Die Meldungen aus der niederländischen Lareb-Datenbank seien die
am besten gepflegten und überprüften Daten, die es derzeit gebe. Und sie stellen auch die Frage, wieso die Studie zurückgezogen wurde, bevor sie überhaupt auf die Vorwürfe
antworten konnten.
Die zurückgezogene Studie war auch Thema bei der 59. Sitzung des Corona-Ausschusses, wo Professor Walach und sein Co-Autor Dr. Rainer J. Klement dazu befragt wurden. Dr. Klement ist Physiker und Medizinforscher am Leopoldina-Krankenhaus in Schweinfurt, Bayern.
Professor Walach,
«Ich bin nicht sonderlich überrascht, dass das Journal unsere Arbeit zurückgezogen hat. Ich war erstaunt, dass sie diese überhaupt angenommen haben. Es haben offensichtlich drei Virologen aus dem Editorial Board protestiert und gesagt, dass sie aus dem Board austreten, wenn die Arbeit nicht zurückgezogen wird. Und das hat offensichtlich massiven Druck auf
das Journal ausgelöst.»
Gegenüber Corona-Transition sagte Walach, dass der Druck auf das Journal von insgesamt sechs Autoren ausgegangen sei. «Sie haben auf Twitter gedroht, das Journal Board zu verlassen, falls die Studie nicht zurückgezogen wird.» Er habe nicht alle Editoren überprüft, aber diejenigen die er geprüft habe, hätten alle einen «massiven Interessenkonflikt».
Tatsächlich traten die Autoren auf Twitter ein regelrechtes Bashing gegen die Arbeit von Walach los. Darunter Professor Florian Krammer, Mikrobiologe und hochstehender Autor im Editorial Board des MDPI. Er drohte in einer E-Mail an die MDPI, das Journal wegen der veröffentlichten Studie zu verlassen. Dies haben dann auch andere Autoren getan und damit einen riesigen Druck auf das Journal ausgelöst

Storm Rider Amerika

21 Gründe, warum ich mich nicht impfen lasse.

1. Impfstoffhersteller immun gegen Haftung.
2. Pfizer zahlte Milliarden für die Bestechung von Ärzten und die Unterdrückung negativer     Studienergebnisse.
3. Moderna hat noch nie einen Impfstoff auf den Markt gebracht.
4. Jeder bisherige Impfstoff gegen das Coronavirus ist gescheitert.
5. Jeder vorherige mRNA-Impfstoff ist gescheitert.
6. Anekdotische Nebenwirkungen von Freunden und Familie.
7. Zero Langzeitsicherheitstests.
8. Zensur der wissenschaftlichen Debatte.
9. Zensur der Fauci-Finanzierung des Funktionsgewinns.
10. Zensur von Ivermectin, hcq, Vitamin D, Zink usw.
11. Zensur von Nebenwirkungen und Todesfällen.
12. Ignorieren der natürlichen Immunität.
13. 99,95 % Überlebenschance, wenn unter 50.
14. Aufgeblähte COVID-19-Todeszahlen.
15. Das Virus mutiert weiter.
16. Geimpfte fangen immer noch das Virus ein.
17. FDA, CDC, WHO sind gefangene Institutionen.
18. Die Wirksamkeit von Viren und Impfstoffen wurde durch einen fehlerhaften PCR-Test  gemessen.
19. Nie gelöstes Problem bei der Abgabe von Lipid-Nanopartikeln.
20. Japanische Pfizer-Daten zeigen, dass sich LNP in Organen ansammelt.
21. Verstanden und Immunität entwickelt.

Graphenoxid in allen Impfstoffen macht die geimpften Gehzeitbomben:
Der Einsatz von Graphenoxid (GO) ist viel weiter verbreitet und hat viel früher begonnen als nur die „Covid“-Impfstoffe. Es wurde festgestellt, dass Babys magnetisch sind, und Menschen, die nicht die „Covid“ -Impfung genommen haben, keine PCR-Tests gemacht haben oder
Masken tragen, weisen ebenfalls Magnetismus auf, also muss er von woanders kommen. Sie gehen davon aus, dass der GO seit einigen Jahren in allen Impfstoffen, einschließlich Tetanus, Meningitis, Kinderimpfungen usw., verwendet wird. Bill Gates: "Was könnte in einem einzigen Jahr mehr als 10 Millionen Todesfälle verursachen?" In einem exklusiven Interview mit STAT sprach Bill Gates in einer Rede im April 2018 über seine Angst vor einer globalen Pandemie :

Militär exekutiert Tom Hanks durch Giftspritze: Der Schauspieler Tom Hanks hat die Erde verlassen und wurde von einem Militärgericht getötet, das ihn der Pädophilie und der Gefährdung von Kindern für schuldig befunden hat. Am 12. Juni nahm das US-Militär Hanks fest, nachdem sein Flugzeug auf dem Flughafen Malpensa in Mailand, Italien, gelandet war. Nachdem das Militär Hanks an Bord einer wartenden C-130 nach Diego Garcia geführt hatte, wo er in eine Arrestzelle gebracht wurde, um auf sein Militärtribunal zu warten. Das Tribunal erklärte Hanks zur Todesstrafe. „Mein Tod wird nichts aufhalten; wir sind überall“, sagte Hanks. Drei Tage später erhielt Hanks eine Spritze.


‼ Ehemaliger Pfizer-Mitarbeiter bestätigt: Ja, es gibt Graphenoxid im „Corona-Impfstoff“ und das ist der Grund
#BigPharma

EXKLUSIV! Karen Kingston, eine ehemalige Pfizer-Mitarbeiterin und derzeitige Analystin für die Pharma- und Medizinprodukteindustrie, hat unbestreitbare Unterlagen vorgelegt, die mit der GANZEN WELT geteilt werden sollten!

Die Impfung, die als „COVID-Impfung“ bezeichnet wird, ist ein giftiges
Todesurteil, und niemand sollte sich den Impfungen unterziehen.

Spanische Forscher entdeckten kürzlich, dass die Corona-Impfstoffe von Pfizer
und AstraZeneca größtenteils aus Graphenoxid bestehen. Die Faktenprüfer und Medien überschlugen sich daraufhin, um die Berichte über die Entdeckung zu entkräften.

Karen Kingston, eine ehemalige Pfizer-Mitarbeiterin, hat nun bestätigt, dass Graphenoxid in den Covid-Impfstoffen vorhanden ist. „Es ist extrem schwierig,
diese Informationen zu finden“, sagte sie in der Stew Peters Show.

Auf die Frage von Peters, ob Graphenoxid in den Corona-Impfstoffen vorhanden
sei, antwortete sie unmissverständlich: „100 Prozent, das ist unwiderlegbar.“

Kingston vermutet, dass dieser Inhaltsstoff in den Patenten der Impfstoffe nicht erwähnt wird, weil er für Menschen giftig ist und weil er buchstäblich eine Verbindung zum Internet herstellen kann. „Sie untersuchen, wie viel sie den Menschen injizieren können, bevor sie sterben. Wir sind die Versuchskaninchen“.

Wenn sie aktiviert werden, kann es zu Schäden und Tod kommen.

Der ehemalige Pfizer-Mitarbeiter erklärte, dass Graphen Elektrizität leiten kann. Wenn Graphen eine positive Ladung hat, zerstört es alles, womit es in Berührung kommt. Im Moment sind die Teilchen neutral geladen. Wenn sie durch ein elektromagnetisches Feld aktiviert werden, kann es zu Schäden und zum Tod kommen. Es hängt davon ab, wie viele Nanopartikel im Körper sind und wo sie
sich befinden, so Kingston.

Als sie die Informationen las, weinte sie heftig. „Ich wusste nicht, dass eine Frau
so sehr weinen kann“, sagte sie.

„Das sind Biowaffen. Es ist ein geplanter Völkermord“.



Wer wissen will, wohin die gegenwärtige Reise der «Pandemie-Manager»
führen könnte, der sollte einen Blick auf Israel richten.

Das Land ist Europa und weiten Teilen der Welt stets ein paar Schritte voraus.
Inzwischen zählen in Israel doppelt Geimpfte bereits wieder als Ungeimpfte.

Entsprechend müssen sie mit Zutrittsverboten leben und werden von der Regierung eingeschüchtert.

‼ Geheimvertrag Pfizer/EU ‼

《 Um Milliarden überteuert, Staaten haften, Wirkung unklar 》

Nun liegt auch der Vertrag zwischen Pfizer, Biontech und der EU im Volltext
vor. Auch hier kann in Teilen Sittenwidrigkeit vermutet werden.

Der Vertrag zwischen der Europäischen Union, unterzeichnet durch Stella
Kyriakides, EU-Kommissarin für Gesundheit sowie Pfizer und Biontech liegt nun vollständig – inklusive aller Anhänge vor. Datiert ist er auf den 20. November
2020. Er trägt die EU-Dokumentnummer SANTE/2020/C3/043 – SI2.838335. Er wurde eigentlich schon im April vom italienischen Sender RAI geleakt, seither aber von den Systemmedien vollständig ignoriert. Gleichzeitig kamen Gerüchte auf,
dass die Rolle der unterzeichnenden Kommissarin von Korruption geprägt wäre, Report24 berichtete: Korruptionsverdacht: EU-Kommissarin von
Impfstoffherstellern bestochen?



SERVUS TV
PROFESSOR AN DER MED. UNI INNSBRUCK DR. CHRISTIAN SCHUBERT
BRINGT ES AUF DEN PUNKT.

"Der ehemalige Vizepräsident der Europäischen Beratenden Expertengruppe für Impfungen der Weltgesundheits Organisation, Professor Christian Perronne, sagte gestern, dass alle geimpften Personen über die Wintermonate in Quarantäne bleiben müssen, da sie sonst ernsthafte Erkrankungen riskieren.
Perronne ist Spezialist für tropische Pathologien und neu auftretende Infektionskrankheiten.
Er war Vorsitzender des Fachausschusses für übertragbare Krankheiten des Hohen Rates für öffentliche Gesundheit. Der Experte bestätigte die sich rapide verschlechternde Lage in Israel und im Vereinigten Königreich und erklärte: "Geimpfte Menschen sollten unter Quarantäne gestellt und von der Gesellschaft isoliert werden."

"Ungeimpfte Menschen sind nicht gefährlich; geimpfte Menschen sind für andere gefährlich."


🎥 Spanisches TV: Das Gesundheitsministerium gab zu, dass es keine Isolierung oder Kulturen des COVID 19-Virus gibt‼️
Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass das spanische Gesundheitsministerium in einem schriftlichen Dokument zugab, dass es keine Isolierung oder Kulturen des COVID 19-Virus gibt. ToroTV hat darüber berichtet.
Folglich sind alle Entscheidungen, die auf Covid-Tests beruhen nicht gerechtfertigt. Oder um es auf den Punkt zu bringen - ungültig.

Risiko einer Herzmuskelentzündung nach mRNA-Impfung scheint höher zu sein als bisher angenommen
Aktuelle Studien zeigen, dass die Gefahr einer Myokarditis (Herzmuskelentzündung) nach einer m....
Merkel gesteht den größten
Corona-Fehler‼️💥

25.10.2021 - 08:14 Uhr

Erstmals hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (67, CDU) offen das größte Regierungsversagen in der Corona-Krise zugegeben: den Schutz der Altenheime im Winter 2020, als mindestens 30 000 Menschen in Alten- und Pflegeheimen an einer Covid-Infektion starben – viele von ihnen ohne ihre Liebsten...

Es sei „der schwächste Moment der Pandemiebekämpfung“ gewesen, sagte Merkel im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“. Eine Phase, über die sie „nach wie vor traurig“ sei. „Weihnachten vorigen Jahres“, als bereits Tests vorhanden waren, habe es trotz aller Bemühungen der Bundesregierung zu lange gedauert, bis die Pflegeeinrichtungen das schützende Test-Regime umgesetzt hatten.

Artikel 📰 von der Bild
Coole Reaktion
"Wir haben offen"
Die lassen sich nicht unter kriegen. 🤗😍🤗👍👍👍
‼️‼️Jungs ihr seid die besten…..
aus ein paar Betonklötze von der Firma Polizei. Macht ihr eine Bar😍😍😍.
Welcome to the New WalliserKanne Bar in Zermatt😍😍

💥BA💥

Publiziert 30. Oktober 2021, 18:29

RIMOLDI ZU SPERRUNG DER WALLISERKANNE:«Es erinnert mich an Schurkenstaaten»

Auch der Co-Leiter der Mass-Voll-Bewegung Nicolas Rimoldi ging am Samstag nach Zermatt, um gegen die Schliessung der Walliserkanne zu demonstrieren. Gegenüber 20 Minuten äusserte er sich zur Demonstration.
! Hoi zema, !!!!!!

Am Donnerstag 23.9. Mobilmachung ab 10 Uhr bei Doris im Rössle Ruggell. (Liechtenstein)

Grund: Am Do. ca. 11 Uhr hat sich das Gesundheitsamt und Veterinäramt angekündigt, um die
Einhaltung der Zertifikatspflicht zu prüfen.

Diese Gelegenheit wollen wir nutzen, Zähne zu zeigen.

Wir werden dem Daniel Risch und den Verantwortlichen zum Zwecke der Rechtssicherheit und der Einhaltung der Menschenrechtsprinzipien den Befehl geben, verbal und schriftlich, die angebliche Verordnung vom 9. September 2021 mit sofortiger Wirkung öffentlich null und nichtig zu erklären.
Bringt alle eure Kameras mit und filmt was das Zeug hält.
Noch mehr Peoplepower als am Montag ist gefragt! !!!!!!!!!!!!


RheinTV Regio: Menschenauflauf beim Rössle Ruggell, 23.09.2021



Hier hört Ihr aus berufenem Munde wie es läuft‼️

☠️💥☠️ SKANDAL Corona Teststäbchen wohl noch giftiger als gedacht💀🆘🆘🆘

🆘 Unbedingt TEILEN 🆘

Da kein deutsches Labor dazu bereit war, hat man eines in der Schweiz gefunden, dass eine Analyse des Corona Tests vorgenommen hat. Mit erschreckenden Daten ☠️

Analysebericht aus Schweizer Labor 🔻🔻🔻🔻


PDF zum Download 🔻🔻🔻

☠️ 2-Chlorethanol, häufig auch als Ethylenchlorhydrin bezeichnet, ist ein Chlor-Derivat des Ethanols, das zu den giftigsten organischen
Halogen-Verbindungen gehört.


☠️ Gesundheitsgefahren von Ethylenoxid:

Die Hauptaufnahmewege für Ethylenoxid (EO) verlaufen über den Atemtrakt und die Haut. Ethylenoxid ist sowohl krebserzeugend als auch erbgutverändernd und giftig.

Danke an den Runden Tisch .
Menschen-Jagd
Facebook ist darauf versessen,
Inhalte zu zensieren,
die nicht seinen liberalen Ideen entsprechen
💥💥💥Test und Meldepflicht in BW ausgesetzt - Testzentren kapitulieren vor Ansturm -
Handwerker feiern Überstunden ab - Diskreminierung in neuen Ministerien - Lockdown für alle kommt💥💥💥
„Die Impfpflicht ist Epidemielogisch nicht zu RECHTFERTIGEN
UND POLITISCH NICHT DURCHZUSETZEN“!!!

Natürlich nicht!!!
Da es in diesem Land KEINE LEGITIME REGIERUNG GIBT,die Gesetze
erlassen darf!!!!!!!

Verdammt nochmal wann wacht ihr auf???
Sie sagen euch schon die Wahrheit und ihr hört es nicht!!

Demo Bern 23.
Grippen

"Für eine Zertifikatspflicht fehle die rechtliche Grundlage..."
Politische Immunität?

In der Sonder-«Arena» mit Alain Berset vom 27. August wurde dem Bundesrat ein «unabhängiger» Experte beigestellt, der für ein Mandat
bei der «Stiftung Pfizer Forschungspreis» vom Hersteller der mRNA-«Impfung» bezahlt wird.

JUST IN - Die BBC-Moderatorin Lisa Shaw (44) starb an
den Komplikationen des Impfstoffs COVID19 von AstraZeneca nur gut drei Wochen nach der ersten Dosis,
wie ein Gerichtsmediziner heute feststellte.


BOOM

Jetzt geht die Post ab.
Es ist offiziell. Der Senat der vereinigten Staaten von Amerika gab heute bekannt:
- Corona ist eine Lüge
- Die Medien vertuschen die Wahrheit
- Big Pharma und die WHO werden zur Rechenschaft gezogen

Menschlichkeit und Mut gehören zusammen...


Treuhandschaft Schweiz Zertifikat, Polzei,
UN Resolution Illegal.
UN Resolution A 217 III Artikel 12. Eingriff in die Privatsphäre. Das gilt auch
für unterwegs.

Lügenpresse!
Schlagzeile von 20 Minuten am 15.09.21: "Spital engagiert Security wegen «gigantischen» Impf-Ansturms"
Doch war es wirklich so? Ein Mann wollte diesen «gigantischen» Impf-Ansturm mit eigenen Augen sehen und ging um die Mittagszeit vorbei. Jedoch fand er nur einen leeren Platz mit gerade einmal einem Impfwilligen vor. Und ein 20 Minuten Team, welches krampfhaft versuchte, aus der Situation einen «gigantischen» Bericht zu machen.
Dieser «gigantische» Impf-Ansturm, welcher keiner ist, darf somit zurecht als
«Lügenpresse» bezeichnet werden!
20 Minuten will den Eindruck erzeugen, dass sich jetzt ALLE impfen liessen und die Ungeimpften nur eine kleine Minderheit seien.
Hört Euch auch die Worte des Security-Manns im Video an!

Bleibt wachsam!!!

Ich stehe ein für eine diktaturfreie Schweiz!



Wir sind raus!🙏🏻 🥳🥳🥳🥳🥳

Meine Interpretation und Antwort auf die der Aussage des saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans
bei Illner, alle Ungeimpften seien nun „raus aus der Gesellschaft“.

Herr Hans, ich danke ihnen🥳

Netzfund😅😂
✅ Liste von Politikern und Diplomaten die in den letzten 14 Tagen weltweit starben – Zufall?
Alle Todesfälle sind im Internet zu finden.
Netzfund

-Bobby McKee, nordirischer Politiker
-Jean-Pierre Michel, französischer Politiker
-Moshe Moskowitz, israelischer Politiker
-Bootie Neal, amerikanischer Politiker
-Patrick O'Donoghue, irischer römisch-katholischer Bischof
-Joseph Donna End, südafrikanischer Politiker
-Sifis Valirakis, griechischer Politiker, ertrunken
-Steven T. Kuykendall, amerik. Politiker, U.S. Repräsentantenhaus
-Nilda Pedrosa, amerikanische Politikerin, öffentliche Angelegenheiten
-Robert Rowland, britischer Politiker, ertrunken
-George Weatherill, australischer Politiker
-Gunawan Wirosaroyo, indonesischer Politiker
-Jean-Pierre Baeumier, französischer Politiker
-Jacqueline Berenstein-Wavre, Schweizer Politikerin
-Jose Manuel Botella Crespo, spanischer Politiker
-Aenenas Chigwedere, simbabwischer Politiker
-Routouang Yoma Golom, Chandraner Kämpfer & Politiker
-Jerzy Grelewski, polnischer Politiker
-Feliks Gromov, russischer Oberbefehlshaber
-Meherzia Labidi Maiza, tunesische Politikerin
-Joel Matiza, simbabwischer Politiker
-Raphael Steger Catano, mexikanischer Diplomat
-Hank Coe, amerikanischer Politiker & Senator
-Mauricio Herdocia Sacasa, Nicaragua, Integrationssysteme
-Jackson Mthembu, südafrikanischer Politiker
-Jose Pampuro, argent. Politiker, Verteidigungsministerium
-Joyce Hearn, amerikanische Politikerin
-Justin Lekhanya, Mosotho-Politiker
-Sibusiso Moyo, simbabwischer Politiker
-Brian Hillery, irischer Politiker
-Emanuele Macaluso, italienischer Politiker
-Toleafoa Ken Vaafusuaga Poutoa, samoanischer Politiker
-Felipe Quispe, bolivianischer Politiker
-Carlos Tapia Garcia, peruanischer Politiker
-Jim Vickerman, amerikanischer Politiker & Senat
-Jean Dumont, französischer Politiker
-Savavar Gestsson, isländischer Politiker
-Nombulelo Hermans, südafrikanischer Politiker
-Akos Kizra, ungarischer Politiker
-Joshua Kyeremeh, ghanaischer Politiker
-Dundar Ali Osman, türkischer König
-Henryk Ostrowski, polnischer Politiker
-Gatot Sudjito, indonesischer Politiker
-K.V. Vijayadas, indischer Politiker
-Aminuddin Ponulele, indonesischer Politiker
-Billy Kinoi, amerikanischer Politiker
-Sergei Prinkhodko, russischer Politiker
-Carlos Holmes Trujillo, kolumbianischer Politiker
-Ihwan Datu Adam, indonesischer Politiker
-Soichi Aikawa, japanischer Politiker
-Avelino Mendez Rangel, mexikanischer Politiker
-Debbie Bath Hadden, kanadische Politikerin
-Robert Canas Lopez, salvadorianischer Politiker
-Antonio Cardoso e Cunha, portugiesischer Politiker
-Abdullahi Ibrahim, nigerianischer Politiker
-Dave Arnold, amerikanischer Politiker & Senator
-Joevana Charles, seychellische Politikerin
-Victor Crisologo, peruanischer Politiker
-Barbara Gronemus, amerikanische Politikerin
-Marlin Kuykendall, amerikanischer Politiker
-Jubril Martins-Kuye, nigerianischer Politiker
-K. G. Shankar, indischer Politiker
-Jon Sullivan, australischer Politiker
-Marius Swart, südafrikanischer Politiker
-Vicent Tur, spanischer Politiker
-Maynard Wallace, amerik. Politiker & Repräsentantenhaus
-Salleh Abas, malaysischer Politiker
-Mahaveer Bhagora, indischer Politiker
-Xavier Hunault, französischer Politiker
-Sergi Mingote, spanischer Politiker
-Bheki Ntuli, südafrikanischer Politiker
-Phuong Mai, vietnamesischer König
-Om Prakash Sharma, indischer Politiker
-Sayidiman Suryohadiprojo, indonesischer Diplomat
-Mauro Telles, brasilianischer Politiker
Netzfund
‼️ DIE UNTAUGLICHKEIT des PCR-TESTS
zum Nachweis einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus ‼️


🟥 Neues RECHTSGUTACHTEN von BEATE BAHNER, Stand 3.  Januar 2022

Der PCR-Test ist ein nobelpreisgekröntes Diagnostik-Instrument. Er kann allerdings unter keinem Aspekt eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus nachweisen. Denn der PCR-Test unterscheidet nicht zwischen toten und lebenden Viren.
Nur lebende Viren können eine Krankheit übertragen!

👉 Der PCR-Test ist damit der Dreh- und Angelpunkt eines skandalösen weltweiten Medizinbetruges und Machtmissbrauchs in ungeheuerlichem Ausmaß.

Alle Testungen (Schnelltests und PCR-Tests) müssen sofort eingestellt werden.
Alle Verantwortlichen sind zur Rechenschaft zu ziehen.

👉 Hier kommt ein weiteres  übersichtliches und gut lesbares Gutachten von Beate Bahner, das die  Gesetzesverstöße der Gesundheitsämter und der Labore eindrücklich belegt!

Ab Mittwoch, 5. Januar 2022 samt Anlagen auch auf der Homepage unter www.beatebahner.de
abrufbar!  
Seit heute kann man die wahren Ziele des WEF ganz offiziell auf Wikipedia unverhohlen nachlesen.
Knallt das jedem Verschwörungsskeptiker um die Ohren.
China erklärt George Soros offiziell zum "globalen Terroristen" - er ist "der
Sohn des Satans
Kommunistische Partei Chinas bezeichnet Milliardär und Globalist als
"böseste Person der Welt".

Es ist die Hölle hier in Victoria, über 200 Tage Abriegelung. Wir dürfen unseren Staat nicht verlassen oder uns 5 km von unserem Haus entfernen. Wir dürfen uns nur 2 Stunden am Tag bewegen und es gilt eine Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr morgens. Die Kinder waren
seit fast einem Jahr nicht mehr in der Schule. Die Kinder begehen hier jeden Tag Selbstmord und fügen sich selbst Verletzungen zu. Viele Kinder sind mit Depressionen und psychischen Erkrankungen in psychiatrischen Kliniken untergebracht. Unsere Regierung ist völlig korrupt, die Polizei verhaftet und inhaftiert jeden, der sich gegen sie ausspricht. Viele hier sind so eingeschlafen, dass es ihnen einfach egal ist. Diejenigen, die wach sind, versuchen, stark zu bleiben, aber mit jedem Tag, der vergeht, wird unsere geistige und körperliche Kraft schwächer. Der Glaube an Gott ist das Einzige, was mich aufrecht erhält, aber wir brauchen hier Hilfe, bitte!!!!

Top20radio
Update Geo Militär Sting Operationen

(Top20radio Quellen, eigene Kontakte zur Bundeswehr, zum Pentagon, u.a.)

Die MilitärDichte, weltweit, ist ungebrochen. Unzählige Einsätze seit über einem Jahr.
Die militärischen Sting, also geheimen Operationen sind im vollen Gange und dauern noch
eine ganze Weile an. Noch ist die letzte Schlacht längst nicht geschlagen.
Die unterirdischen Tunnelanlagen, über die Hochkriminalität im weltweiten Netzwerk abgewickekt wird, wie Menschen, Kinder, Organ, Drogen und Waffenhandel werden noch immer ausgeschaltet, um dem sog. DeepState die Geldflüsse abzu schneiden.
Immer neue, gigantische Anlagen werden gefunden und zerstört.
Parallel werden gigantische Gefängnisanlagen, ala GITMO aufgebaut.
Auf der sichtbaren Seite des Krieges um die Welt, versucht man den Völkern die Augen für
die tatsächliche Realität zu öffnen. Sie müssen zumindest Zweifel an den täglichen Fake
News bekommen und langsam erkennen, sie sind Lügen und Märchen aufgesessen, wie
schon immer in der Geschichte der Menschheit.
Früher war es die Gefahr, von der Scheibe Erde zu fallen, oder Menschenopfer, um die Götter milde zu stimmen oder Hexenverbrennungen zum Wohle des Volkes. Auch in der jüngeren Geschichte hat die Mehrheit mitgemacht, oder weggeschaut. Bei Völkermorden, Todesschüssen bei Republikflucht und vielem mehr. Auch lässt die von sich sowohl überzeugte Mehrheit
Kriege zu und verteidigt diese auch noch, wie 20 Jahre Einbomben von Frieden, Frauenrechte und Gender Gedöns in einem muslimisch geprägten Afghanistan. In Jugoslawien wurden KZs bekriegt, die es nie gab. Genauso wenig wie die Massenvernichtungswaffen von Saddam Hussein oder Assad. Alles basierte auf Lügen. Alles. Das hat aber bis heute die Mehrheit noch nicht gestört. Die Mehrheit wählt diese Clique immer und immer und immer wieder. Selbst wenn sie selbst umgebracht werden, jubeln sie weiter...
Immer schon hat die Mehrheit geglaubt und mitgemacht. Die Welt hat sich kein bißchen weiter entwickelt.
Der Aufwachvirus muss aber zuerst viele infiziert haben. Erst wenn sie die Lüge erkennen,
sind sie bereit sich helfen zu lassen.... gegen die grösste Gefahr: Korrupte Regime mit ihren Auftraggebern
Erst dann können Militärs entsprechend vieler Verfassungen handeln, nach denen das Militär verpflichtet ist, die Menschen vor korrupten Regimen zu schützen...
Und genau das wird kommen, genauso wie MilitärTribunale, die keinen verschonen werden. Jede Mail, jeder Kommentar, jedes Telefonat ist gespeichert. Das sind lückenlose Beweisketten für kurze Prozesse.

Aber noch ist es nicht so weit.
Der 3 Schluchten Staudamm in China ist am Ende seiner Kapazität. Dahinter liegen wichtige Zentren des DS in China.
Auch hier könnte das Wasser Böses einfach wegspülen... Sintflut artig ...
Wie gerade überall auf der Welt.
Diese punktuellen Wassermassen dürften Mensch gemacht sein. Aber. Kein co2. Keine Klima Katastrophe, dafür aber Haarp Anlagen im Einklang mit Chemtrails in der Luft.
Das alles sind heutige Kriegsmittel, wie auch Viren und Injektionen.
US General Flynn sagte vor kurzem, wir werden nicht alle retten können.
Erst wenn die Kriegsopfer hoch genug sind, wird wohl der Realismus die Traumideologien vertreiben.
PS
Aus Militärkreisen hören wir, dass die Befreiung für den Jahreswechsel anvisiert werden soll....
Ein Dank an die hervorragenden Männer von der militärischen Flug Überwachung fuf.

Die Tatsache, dass Biden keine Fragen der Presse beantworten wird, ist ein deutliches Zeichen dafür, dass diese Regierung in Panik ist.

Joes Betreuer befinden sich in einer schwierigen Lage. Sie haben im Grunde zwei Möglichkeiten:
Option A: Joe soll sich den Fragen stellen und wie ein absoluter Idiot dastehen.
Option B: Weglaufen und sich vor der Presse verstecken und wie ein absoluter Idiot dastehen.
Lasst das auf euch wirken. Der Oberbefehlshaber wird der Presse keine Fragen beantworten. Könnt ihr euch vorstellen, wenn Trump das tun würde?

Die ganze Welt sieht zu, wie sich dieses Desaster entfaltet.

Zum finalen Verständnis: die Erdbeben sind definitiv Sprengungen.
Und zwar Sprengungen durch die White Hats, um die DUMBS zu zerstören und das satanische Treiben der dunklen Seite auszuhebeln, damit das nie wieder passiert.
Es ist aber davon auszugehen, dass sehr viele der Erdbeben der letzten 30-40
Jahre, inkl. der Beben auf den Verwerfungslinien, den Sprengungen zum Bau von DUMBS durch den Deep State bzw. den Dunkelmächten zuzuordnen sind.
D.h. die aktuellen Sprengungen gehen von den Lichtkräften aus, zur Bereinigung unserer Erde und diese Operationen laufen schon ein paar Jahre. Mindestens zwei bis drei Jahre, vielleicht auch mehr.
Fazit:
1. Ich glaube NICHT an das was sie uns als Verwerfungslinien weiß machen wollen, sondern vermute hier eher gewaltige Stollen, bei denen man die Bauarbeiten als Erdbeben hervorragend erklären kann und NIEMAND hinterfragen würde!
2. Die Langzeitbaustelle "Seidenstraße" soll China / Asien mit Europa verbinden. Auch hier zweifelt niemand, da es sich um ein gewaltiges Vorhaben handelt.
NIEMAND aber hat bei all diesen Projekten Einsicht in das was unten drunter gebaut wird!
Es gab in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten auch keinen Anlass irgendwas zu hinterfragen oder anzuzweifeln, da sowas für uns VÖLLIG undenkbar war.
Aber genau DAS ist der Prozess des Erwachens: kritisch Hinterfragen!
Und siehe da, es passt so einiges nicht mehr....
Verbindet die Punkte und denkt viel viel größer um zu begreifen.....


Wahl 2020 - Texas hat mit forensischen Audits ALLER Wahlen begonnen - Was bedeutet das?

Dass Donald Trump den Staat Texas bereits haushoch gewonnen hat, weiß man. Warum zählt man also noch einmal nach und was bedeutet: ALLE Wahlen?

Im November 2020 wurde ja nicht nur der Präsident gewählt, sondern zum Beispiel auch Senatoren und Gouverneure. Hier soll nun überprüft werden, inwwieweit sich auch hier die Margen verschoben haben könnten.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Republikaner sogar bereits das Haus und den Senat gewonnen haben. Besonders die Senatswahl in Georgia war sehr "fishy",
denn eigentlich lagen die beiden Republikaner jeweils vorn.

Sollte sich das auch in anderen Staaten herausstellen, dann wäre Nancy Pelosi Geschichte und eventuell auch die gesamte Gesetzgebung seit der wahrscheinlich feindlichen Übernahme der Regierung.

WHO gibt zu: 2,5 Mio. Fälle von Impfnebenwirkungen! | Sylvia Limmer

Ein paar Fakten zu Corona gefällig?? Sylvia Limmer klärt auf.
Die WHO hat bisher 2,5 Millionen Fälle von Nebenwirkungen bei Corona Impfungen registriert.
Die Johns Hopkins Universität sagt, dass es keine Korrelation zwischen Impfquote und Inzidenz gibt.
In Europa gibt es aktuell keine Übersterblichkeit.  
Aber es gibt 1.802 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona Impfungen in Deutschland.
Das ist eine 5.500- fach höhere Zahl an Todesfällen als im Jahr 2016 für alle anderen Impfungen zusammen.



Bild

Erläuterungen zu den Inhaltsstoffen der „CORVID“ Impfung:

• FORMALDEHYD/FORMALIN -> hochgiftig & kazinogen

• BETAPROPIOLACTONE -> aggressive, karzinogene Chemikalie - schon in kleinen Men
gen tödlich/dauerhafte Gesundheitsschäden

• HEXADECYLTRIMETHYL AMMONIUM BROMIDE -> mögliche Schäden an Leber, Herz-
Kreislauf- & zentralen Nervensystems, mögliche Geburtsdefekte/Unfruchtbarkeit

• ALUMINIUM (-Hydroxid,-Phosphat,-Salze) -> mögliche neuronale (Autoimmun-) Erkran
kungen, Gehirnentzündungen Schwellungen - in Verbindung mit Alzheimer, Demenz &
Autismus - Verbleibt auf unbestimmte Zeit im Gehirn.

• QUECKSILBER (Thiomersal) -> zelluläre & neuronale Schäden möglich, reduziert die
Oxidations-Reduktions-Aktivität - Zelldegeneration, Zelltod - Steht auch in Verbindung mit
Alzheimer, Demenz & Autismus

• SORBITOL (Polysorbate 80 & 20) -> überschreitet die Blut-Hirn-Schranke und führt Alu
minium, Quecksilber, und Viren mit sich, welchen es erlaubt, in das Gehirn zu gelangen.

• GLUTARALDEHYD -> giftige Chemikalie, wird als Desinfektionsmittel für hitzeempfind-
liche medizinische Geräte verwendet.

• FETAL BOVINE SERUM - Gewonnen aus Rinder- (Kuh -) Föten, wird schwangeren
Kühen vor der Schlachtung entnommen.

• GMO/GVOs (Genetisch veränderte Organismen) -> siehe Packungsbeilage AstraZenica

• HEC 293 (humanen embryonalen Zellen, die genetisch verändert sind) -> hier, genetisch
veränderte Zellen einer embrionalen Niere (siehe Packungsbeilage AstraZenica)

• GRAPHENOXID (Nanotechnologie) - Bestandteil von m-RNA, Spike-Proteinen, Prionen.
Entzieht dem Körper Sauerstoff - verursacht anaphylakti schen Schock, toxische Blutge
rinnung, tödliche Lungenlähmung, mitochondrialen Krebs und/oder endothelialen Krebs

Über diese und weitere hier nicht genannte Inhaltsstoffe, deren Herkunft, Beschaffenheit und Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben Sie gemäß gültigen gesetzlichen Bestimmungen und nach Nürnberger Kodex Ihre Patienten aufzuklären! Andernfalls droht Ihnen, sowie Ihren Mitarbeitern und Angestellten die persönliche und private Haftung bei Folgeschäden und gesundheitlichen Beeinträchtigungen.


Laut dem Bulletin der Schweizer Zulassungsbehörde Swissmedic vom 3. September 2021 wurden inzwischen 2161 schwerwiegende Nebenwirkungen gemeldet. Zum Vergleich: 2019, in der letzten Periode mit zuverlässigen Vergleichszahlen, verzeichnete Swissmedic im ganzen Jahr «77 medizinisch wichtige Ereignisse und
19 Ereignisse mit schwerwiegenden Folgen».

In den vergangenen rund acht Monaten seit Beginn der Impfkampagne haben die schwerwiegenden Nebenwirkungen somit um das 114-fache zugenommen.

Was ist gesetzlich korrekt bezüglich Zertifikat und der Massnahmen (Masken, Quarantänen, Impfungen, Zertifikate)?

WICHTIGER RECHTSGRUNDSATZ UND PRAXIS NACH GESETZ:
NUR EIN GESETZ ODER EINE VERFÜGUNG KÖNNEN EINEN BÜRGER EINSCHRÄNKEN
(Punkt).
Alles andere ist gesetzeswidrig, willkürlich und ungültig!!!
Erklärung:
Strafgesetzbuch Art. 1: „Keine Strafe ohne Gesetz“, siehe auch „Corona Hilfe“ bei Rechtswissen/Telegram. Gesetze gelten für alle Bürger.
Eine Verfügung gilt für einen Einzelnen: Ein Richter kann verfügen/anordnen. Darin stehen Gesetze und man kann Einspruch erheben.
AUSSER DIESEN BEIDEN MITTELN GIBT ES KEINE EINSCHRÄNKUNGEN DIE DURCHSETZBAR SIND.
Namentlich die „Covid Verordnung 818.101.26 besondere Lage“ (diese Nummer gibt es seit März 2020 (!!!) ist abgelaufen und ist, wie der Berset im Herbst publizierte, nicht „pönalisierbar“ (= nicht bestrafbar, weil kein Gesetz) UND sie ist seit September 2020 (!)
nicht mehr gültig, da Verordungne nur 6 Monate gültig sind. Wir haben keine durchsetzbaren Massnahmen. Keine medienpublizierte Massnahme basiert auf einem gültigen Gesetz.
Wahrheit ist mit Recht verbunden und hat mit einem medialen Mehrheitsdenken nichts zu tun!
Die siebengscheiten Bundes…. erwähnen EpG Art. 40; Massnahmen die auf ÜBERTRAGBAREN KRANKHEITEN basieren (wo ist der Beweis?), ABER EpG Art. 1: DIESES GANZE Gesetz … ÜBERTRAGBARE KRANKHEITEN -> nichts dazu ist bewiesen! Und EpG Art. 3 KLINISCH FESTGESTELLT (= nur durch Arzt) sind als BASIS NIRGENDS gegeben(!) somit ist Art. 40
nicht anwendbar! EpG Art. 40 lässt Massahmen zu, wenn übertragbare Krankheiten vorliegen. Beweis fehlt. Ohne Beweise keine durchsetzbaren Massnahmen und keine Gerichtsurteile. Z.B ist das Zertifikat eine massive Rechtsverdrehung: Gesundheit muss in einer Rechtsordnung NIEMALS bewiesen werden. Das aber genau will das Zertifikat -> rechtswidrig.
Also: alle Massnahmen sind seit September 2020 abgeschaltet und es gibt keine Rechtsgrundlage.
Wenn Schulleiter, Restaurants, Firmen, Polizisten, Staatsanwälte etc. etwas behaupten ohne gesetzliche Grundlage, erzeugen sie NÖTIGUNG und eventuell AMTSMISSBRAUCH, beides mit mehreren Jahren Strafe bestimmt. Ende Gelände. Diese „Auftrags- Beamten“ sind mit ihrem ganzen Vermögen haftbar vor Gericht!
Sprachregelung im Alltag für alle Massnahmen an alle „Auftrags- Beamten“:
„Zeigen Sie mir die GESETZLICHE Basis ihrer Auflagen schriftlich mit ausdrücklichen Gesetzen oder stellen Sie JETZT eine schriftliche Verfügung aus und senden Sie mir diese per eingeschriebene Post zu, weil das dann korrekt in den Akten des Falles gezeigt wird! Wenn Sie das nicht können, tut es mir leid. Ich halte mich gerne an die Rechtsordnung. Bitte bedenken Sie, dass Sie persönlich mit ihrem Vermögen haften! Nötigung und Amtsmissbrauch sind mit Gefängnis gesetzlich mehrjährig bestrafbar“

Zeit zum lernen.
Gesetze zum selber lesen und mit Corona Massnahmen vergleichen
(Masken, Zertifikat, Abstand, Lockdown, Einschränkungen von Freizeitbauten)
-> siehe auch Dokument „Corona- Hilfe“
Bundesverfassung (BV) = höchstes Gesetz über allen Gesetzen
Art. 36 Einschränkungen von Grundrechten
1 Einschränkungen von Grundrechten bedürfen einer gesetzlichen Grundlage. Schwerwiegende Einschränkungen müssen im Gesetz selbst vorgesehen sein. Ausgenommen sind Fälle ernster, unmittelbarer und nicht anders abwendbarer Gefahr.
2 Einschränkungen von Grundrechten müssen durch ein öffentliches Interesse oder durch den Schutz von Grundrechten Dritter gerechtfertigt sein.
3 Einschränkungen von Grundrechten müssen verhältnismässig sein.
4 Der Kerngehalt der Grundrechte ist unantastbar.
Art. 163 Form der Erlasse der Bundesversammlung
1 Die Bundesversammlung erlässt rechtsetzende Bestimmungen in der Form des Bundesgesetzes oder der Verordnung.
2
Die übrigen Erlasse ergehen in der Form des Bundesbeschlusses; ein Bundesbeschluss, der dem Referendum nicht untersteht, wird als einfacher Bundesbeschluss bezeichnet.
Art. 164 Gesetzgebung
1 Alle wichtigen rechtsetzenden Bestimmungen sind in der Form des Bundesgesetzes zu erlassen. Dazu gehören insbesondere die grundlegenden Bestimmungen über:
a. die Ausübung der politischen Rechte;
b. die Einschränkungen verfassungsmässiger Rechte;
c. die Rechte und Pflichten von Personen;
d. den Kreis der Abgabepflichtigen sowie den Gegenstand und die Bemessung von Abgaben;
e. die Aufgaben und die Leistungen des Bundes;
f. die Verpflichtungen der Kantone bei der Umsetzung und beim Vollzug des Bundesrechts;
g. die Organisation und das Verfahren der Bundesbehörden. 2 Rechtsetzungsbefugnisse können durch Bundesgesetz übertragen werden, soweit dies nicht durch die
Bundesverfassung ausgeschlossen wird.
Art. 165 Gesetzgebung bei Dringlichkeit
1 Ein Bundesgesetz, dessen Inkrafttreten keinen Aufschub duldet, kann von der Mehrheit der Mitglieder jedes Rates dringlich erklärt und sofort in Kraft gesetzt werden. Es ist zu befristen.
2
Wird zu einem dringlich erklärten Bundesgesetz die Volksabstimmung verlangt, so tritt dieses ein Jahr nach Annahme durch die Bundesversammlung ausser Kraft, wenn es nicht innerhalb dieser Frist vom Volk angenommen wird.
3
Ein dringlich erklärtes Bundesgesetz, das keine Verfassungsgrundlage hat, tritt ein Jahr nach Annahme durch die Bundesversammlung ausser Kraft, wenn es nicht innerhalb dieser Frist
von Volk und Ständen angenommen wird. Es ist zu befristen.
4
Ein dringlich erklärtes Bundesgesetz, das in der Abstimmung nicht angenommen wird, kann nicht erneuert werden.
Art. 169 Oberaufsicht
1 Die Bundesversammlung übt die Oberaufsicht aus über den Bundesrat und die Bundesverwaltung, die eidgenössischen Gerichte und die anderen Träger von Aufgaben des Bundes.
2
Den vom Gesetz vorgesehenen besonderen Delegationen von Aufsichtskommissionen können keine Geheimhaltungspflichten entgegengehalten werden.
Art. 170 Überprüfung der Wirksamkeit
Die Bundesversammlung sorgt dafür, dass die Massnahmen des Bundes auf ihre Wirksamkeit überprüft werden.
Art. 171 Aufträge an den Bundesrat
Die Bundesversammlung kann dem Bundesrat Aufträge erteilen. Das Gesetz regelt die Einzelheiten, insbesondere die Instrumente, mit welchen die Bundesversammlung auf den Zuständigkeitsbereich des Bundesrates einwirken kann.
Art. 172 Beziehungen zwischen Bund und Kantonen
1
Die Bundesversammlung sorgt für die Pflege der Beziehungen zwischen Bund und Kantonen.
2
Sie gewährleistet die Kantonsverfassungen.
3
Sie genehmigt die Verträge der Kantone unter sich und mit dem Ausland, wenn der Bundesrat oder ein Kanton Einsprache erhebt.
Art. 173 Weitere Aufgaben und Befugnisse
1 Die Bundesversammlung hat zudem folgende Aufgaben und Befugnisse:
a. Sie trifft Massnahmen zur Wahrung der äusseren Sicherheit, der Unabhängigkeit und der Neutralität der Schweiz.
b. Sie trifft Massnahmen zur Wahrung der inneren Sicherheit.
c. Wenn ausserordentliche Umstände es erfordern, kann sie zur Erfüllung der Aufgaben nach den Buchstaben a und b Verordnungen oder einfache Bundesbeschlüsse erlassen.
d. Sie ordnet den Aktivdienst an und bietet dafür die Armee oder Teile davon auf.
e. Sie trifft Massnahmen zur Durchsetzung des Bundesrechts.
f. Sie befindet über die Gültigkeit zu Stande gekommener Volksinitiativen.
g. Sie wirkt bei den wichtigen Planungen der Staatstätigkeit mit.
h. Sie entscheidet über Einzelakte, soweit ein Bundesgesetz dies ausdrücklich vorsieht.
i. Sie entscheidet Zuständigkeitskonflikte zwischen den obersten Bundesbehörden.
k. Sie spricht Begnadigungen aus und entscheidet über Amnestie.
2
Die Bundesversammlung behandelt ausserdem Geschäfte, die in die Zuständigkeit des Bundes fallen und keiner anderen Behörde zugewiesen sind.
3
Das Gesetz kann der Bundesversammlung weitere Aufgaben und Befugnisse übertragen.
***
Strafgesetzbuch STGB
Art. 180 Drohung Wer jemanden durch schwere Drohung in Schrecken oder Angst versetzt, wird, auf Antrag, mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.
Art. 181 Nötigung Wer jemanden durch Gewalt oder Androhung ernstlicher Nachteile oder durch andere Beschränkung seiner Handlungsfreiheit nötigt, etwas zu tun, zu unterlassen
oder zu dulden, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.
«Die Lehrmeinung ist einhellig. Dieser Straftatbestand ist erfüllt, wenn eine Person in ihrer Handlungsfreiheit beeinträchtigt wird. Dies ist zurzeit zweifellos bei allen nicht geimpften Personen der Fall… Ihre Massnahmen und Ihr Plan, für die Tests Gebühren zu erheben, zielen nur darauf ab, die Ungeimpften zu zwingen, sich impfen zu lassen. Es handelt sich also um einen echten Zwang, auch wenn er verschleiert ist.»
Art. 183 Freiheitsberaubung und Entführung 1. Wer jemanden unrechtmässig festnimmt oder gefangen hält oder jemandem in anderer Weise unrechtmässig die Freiheit entzieht, wer jemanden durch Gewalt, List oder Drohung entführt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.
Art. 184 Erschwerende Umstände Freiheitsberaubung und Entführung werden mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft,
wenn der Täter ein Lösegeld zu erlangen sucht, wenn er das Opfer grausam behandelt, wenn der Entzug der Freiheit mehr als zehn Tage dauert oder wenn die Gesundheit des Opfers erheblich gefährdet wird.
Art. 230 Gefährdung durch gentechnisch veränderte oder pathogene Organismen 1 Wer vorsätzlich gentechnisch veränderte oder pathogene Organismen freisetzt oder den Betrieb einer Anlage zu ihrer Erforschung, Aufbewahrung oder Produktion oder ihren Transport stört, wird mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren bestraft, wenn er weiss oder wissen muss, dass er durch diese Handlungen: a. Leib und Leben von Menschen gefährdet; 2 Handelt der Täter fahrlässig, so wird er mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.
Art 231 Verbreiten menschlicher Krankheiten Wer aus gemeiner Gesinnung eine gefährliche übertragbare menschliche Krankheit verbreitet, wird mit Freiheitsstrafe von einem bis zu fünf Jahren bestraft.



04.01.2024
💥 WHISTLEBLOWER 💥
liefert ausführliche Informationen zum Kinderhandelsnetzwerk in den USA,
das Wal-Mart als Konzentrationslager nutzt

NGOs, die Kinderhandelsringe in den Vereinigten Staaten betreiben
und wie sie Kinderkonzentrationslager einrichten


04.01.2024
💥 E I L M E L D U N G 💥

Auch die Flugprotokolle von JEFFREY EPSTEINs "Lolita Express"
sind jetzt öffentlich einsehbar. Sie enthalten Namen von Politikern,
Wirtschaftsbossen und vielen Figuren aus dem Medienbereich.
Original-Dateien:
Vaduz 25.10.2021
Bachti
Zürich
Für Markus Zollinger war der Weg frei Staatsanwalt zu werden.
Doch weil er nicht dem staatlichen Corona-Narrativ folgte
und sich kritisch zum Corona-Pandemiemanagement äusserte,
wurde seine Beförderungen auf die lange Bank geschoben.

Er kündigte seine Stellung und packt jetzt aus!
Als Pressesprecher und Anwalt von «wir für euch»

SPECIAL 🏮  Pressekonferenz - 2. Pathologie-Konferenz  🎤
               Berlin ➖4-12-2021➖

Die Meldungen über gravierende gesundheitliche Schäden bis hin zu Todesfällen in zeitlichem Zusammenhang mit
den aktuellen Injektionen gegen Covid-19 reißen nicht ab. Besteht hier ein kausaler Zusammenhang zwischen den schweren gesundheitlichen Schäden und Todesfällen und der zuvor verabreichten Injektionen gegen Covid -19,
der sich pathologisch nachweisen lässt?

Starke Hinweise deuten auf eine Turbo-Krebs-Entwicklung nach der Injektion und eine erhebliche, möglicherweise längerfristige Unterdrückung des natürlichen Immunsystems hin.

Referenten:
Prof. Dr. Arne Burkhardt
Prof. Dr. Walter Lang
Ute Krüger, MD
Prof. Dr. Werner Bergholz

Die grosse Lüge der Radioaktivität
💛💛💛 GESARA/ NESARA - das globale Wohlstandsprogramm der Menschheit und der Eintritt
in das goldene Zeiltalter💛💛💛

(C) Ewald SCHNIDRIG  
letzter Eintrag 21.05.2024

Zurück zum Seiteninhalt