3059879594

Flache Erde 1 - Wacht auf

Sichtweise
Täglich Aktuelles, über 5'000 Berichte
Thematik, Mensch, Person, Weltgeschehen
Wähle Seite
💥=News
Direkt zum Seiteninhalt

Flache Erde 1


Flache-Erde Seite 1


13.03.2023
Die Verlorene Geschichte der Flachen Erde.

Alle Teile zusammen!

Mfg Chnopfloch

Chnopfloch Videoarchiv:

Viel Spaß

Die Erde ist flach und niemand war im Weltraum....

Es ist 2022 und die Leute glauben immer noch, dass wir auf einem Ball leben,
der mit einer magischen Kraft durch den Weltraum fliegt,
die uns mit gebogenem Wasser in den Ozeanen an der Oberfläche hält.


Bitte fangen Sie an, für sich selbst zu denken, Leute.
Die flache Erde mittels antiker Theorien
Der Film wird nach hinten zu immer aussagekräftiger.

20-K Flache Erde -

29.03.2023
Schweiz - Meine flache Erde – Chnopfloch Videoarchiv
Das Modell der flachen Erde ist im Internet in aller Munde.
Tagtäglich erscheinen neue Beiträge, Videos von Experimenten,
Versuchen und Beweise dass die staatlichen Organ...
Wolken vor und hinter der Sonne, als wäre sie nur 100km weit entfernt.

Sowas geht über die Technik des Hologramm, vor allem dass das nur optisch dort ist und wenn man hinfährt, rückt es weiter. Denkt an die Laserstrahlen in der Disco.

Damit wäre auch die Sonne nichts anderes als gebündetes Licht aber kein Planet.

20-K Flache Erde -

Rakete knallt an die Glaskuppel.

Warum fliegen denn dann auch die Raketen der Astronauten nicht senkrecht weiter hoch, sondern biegen ab gewisser Höhe in die Waagerechte ab.

In der Bibel stand ja schon, dass der Himmel eine feste Schicht aus Wasser sei.

Flache Erde-Karte mal anders

Bilder 1-19

20-K Flache Erde - Kanal
https://t.me/+_L2_
S1aSx1YyNTY8
20-G3 Flache
Erde - Chat

https://t.me/
+5K2FiVXC
vgxkZmFk

Kollateralkonto
https://t.me/
Kollateralkonto/2
Gibt es eine flache Erde und man verbirgt uns etwas?

Ist die Erde nun rund oder flach???

Eine Ansicht von jemandem zur Flachen Erde. Warum flach und nicht rund.

19.02.2023
Die Erde als ganz kleiner Teil auf einer riesigen Scheibe inmitten vieler anderer Planten?
Planeten, heißen Planet, weil sie "plan" sind,
also flach.

Pilotin erkennt und erklärt die flache Erde
(Das verflixte Gyroskop)


„Ich habe auch für eine lange Zeit gewusst, dass wir keine Argumente für das Weltbild von Kopernikus haben. Ich werde jedoch nicht wagen ,der Erste zu sein, der es angreift. Das ist ein Stich ins Wespennest. Man wird sich zum Gespött der gedankenlosen Mehrheit machen. Wenn einst ein namhafter Astronom gegen das gegenwärtige Modell aufsteht, werde ich ebenfalls meine Einwände kundtun, jedoch als Erster gegen Meinungen anzutreten, welche die Welt lieb gewonnen hat – dazu fehlt mir der Mut.“ - Alexander von Humboldt

Nun, Lydia (voller Name ist bekannt, soll aber nicht genannt werden*) ist keine namhafte Astronomin, aber immerhin ist sie, laut ihrer Aussage, eine Pilotin, oder Co-Pilotin bei einer großen Airline (Name ist bekannt, soll ebenfalls nicht genannt werden*). Lydia hat den Mut, bei der „truth convention“ von Frans Heslinga in das Wespennest zu greifen und die „flache Erde“ aus ihrer Sicht, der einer Pilotin, zu erklären.

Sie erklärt in ihrem kurzen Vortrag, dass ein verbautes Gyroskop im Flugzeug nur mit einer flachen Erde zu vereinbaren ist und keineswegs auf einem runden und kreiselnden Erd/Wasserball funktionieren sollte und nimmt für ihr Beispiel einen Flug von Europa nach Australien.

„Warum habe ich das in 25 Jahren Fliegen nie bemerkt?“ fragt sie sich verwundert selbst und liefert die Antwort gleich hinterher; „das zeigt, wie indoktriniert wir alle sind.“

Wir haben den kurzen Vortrag thematisch noch ein wenig ergänzt mit einen Beitrag von Flo (dieZuversicht) und „Caesar Deutsch“, der einen Piloten angerufen hatte ,welcher freimütig am Telefon erklärte, dass man sich das Gyroskop eben auf einer „Flachen Erde“ VORSTELLEN muss.

Im Abspann dann, lernt „Dumbo das Fliegen“ - eine Fantasie, die doch sehr an eine Sci-Fi Fantasie von einem Tesla im Weltraum erinnert! Oder ist das gar keine Fantasie und das „Mainstream Sci-Fi Kopfkino“ ist doch real?

*wegen der zu befürchtenden Repressalien, wird auf die Namensnennung verzichtet!

Original Video: “Dutch airline pilot makes plea for flat earth ( subtitles 9 languages )”

Synchronisation und Aufarbeitung: MOYO Film – Videoproduktion

Freimaurer präsentiert die Form der Erde
Wahrheit ist unzerstörbar  !
Das ist wieder so ein schönes Bild,
wo ein Flugroute mit der runden und der flachen Erde verglichen wird.
Ein Flug muss nicht immer gerade verlaufen, denn auch ein Bus fährt für seine Haltestellen oft im Zickzack, aber es erhöht dennoch die Flache Erde-Theorie.

20-K Flache Erde - Kanal
In der Dokumentation „ A funny thing happened on the way to the moon “(Eine komische Sache passierte auf dem Weg zum Mond)“ kann man offizielle, geleakte NASA-Aufnahmen sehen, bei denen die jungen Apollo 11 Astronauten Buzz Aldrin, Neil Armstrong und Michael Collins fast eine Stunde dabei gezeigt werden, wie sie Folien und Kameratricks verwenden, um Fotos einer runden Erde zu fälschen! Sie kommunizieren über Sprechfunk mit der Zentrale in Houston wie sie nun genau das Foto arrangieren, und jemand gab ihnen Empfehlungen, wie die Kamera am
effektivsten zu handhaben ist, um den erwünschten Effekt zu erhalten. Zuerst schwärzten sie alle Fenster außer einem runden, nach unten zeigenden, auf welches sie die Kamera von ein, zwei Metern Entfernung richteten. Dies erzeugt die Illusion einer von der Schwärze des Weltalls umgebenen,
kugelförmigen Erde, während es tatsächlich einfach ein rundes Fenster in ihrer dunklen Kabine war. Neil Armstrong behauptete an diesem Punkt, daß er 200.000 km von der Erde entfernt war, auf halbem Wege zum Mond, aber als die Kameratricks beendet waren, konnte der Zuschauer selber sehen, daß die Astrodarsteller nicht mehr als 150 km über der Erdoberfläche waren, wahrscheinlich an Bord eines Höhenaufklärungsflugzeuges!

Wenn die Erde sich ständig mit 1.600 km/h in Richtung Osten drehen wür- de, dann sollte die Dauer von Flugzeiten ostwärts/westwärts beträchtlich verschieden sein. Wenn das durchschnittliche Linienflugzeug mit 800 km/h unterwegs ist, folgt daraus, daß äquatoriale Flüge gen Westen ihr Ziel in ungefähr dreifacher Geschwindigkeit erreichen sollten, als ihre Rückflüge ostwärts. In Wirklichkeit jedoch gibt es in der Dauer der ost/westwärtigen Flüge nur einen Unterschied von Minuten, und nicht mal nahe dem, was auf einer sich bei 1.600 km/h drehenden Kugel geschehen würde. Das Modell der rotierenden Erdkugel schreibt vor, daß sich die Erde und die Atmosphäre zusammen mit ungefähr 800 km/h in mittleren Breiten drehen würden, in denen ein Flug von Los Angeles nach New York stattfindet. Die durchschnittlich mit 800 km/h fliegende Linienmaschine braucht für die Strecke nach Osten mit der angeblichen Rotation der Erde 5,5 h , also sollte der Rückflug nach Westen, entgegen der angeblichen Erdrotation, nur 2,75 h dauern, aber tatsächlich stellen wir fest, daß der durchschnittliche Flug von New York nach LA 6 h dauert, eine Flugdauer, welche gänzlich dem Modell der rotierenden Erdkugel widerspricht.
Flüge Richtung Osten mit der angeblichen Drehung der Erdkugel von New York nach London dauern durch- schnittlich 7 h,daher sollten die Rückflüge Richtung Westen gegen die an-
gebliche Drehung durchschnittlich 3,5 h dauern, aber tatsächlich dauern sie durchschnittlich 7,5 h, eine Zeit, die gänzlich dem Modell der rotierenden Erdkugel widerspricht. Flüge Richtung Osten mit der angeblichen Drehung der Erdkugel von Tokio nach Los Angeles dauern durch-
schnittlich 10,5 h, daher sollten die Rückflüge Richtung Westen gegen die angebliche Drehung durchschnittlich 5,25 h dauern, aber tatsächlich dauern sie durchschnittlich 11,5 h, eine weitere Zeit, die gänzlich dem Modell der rotierenden Erdkugel widerspricht.

Die Leute behaupten, Google Earth beweise irgendwie das Modell der Erdkugel, ohne wahrzunehmen, daß Google Earth einfach ein zusam- mengefügtes Programm von Bildern ist, die von Höhenflugzeugen und „Google Street View“-Fahrzeugen aufgenommen wurden, und dann über ein computer- animiertes Modelder Erdkugel gelegt werden. Dasselbe könnte genauso gut über ein rechteckiges, oder irgendein andersgestaltiges Modell der Erde gelegt werden, und kann daher nicht als ein Beweis für die Kugelförmigkeit derErde dienen.


Flache Erde:
Über die Jahre hat die NASA zweimal ihre Geschichte
hinsichtlich der Gestalt der Erde geändert.

Zuerst behaupteten sie,daß die Erde eine vollkommene Kugel wäre, was später zu einer an den Polen abgeflachten Ellipse geändert wurde, und dann wieder zu einer „birnenförmigen“ Gestalt geändert wurde, da sich die Südliche Hemisphäre angeblich ausbeulen würde. Dumm für die NASA jedoch, daß keines ihrer offiziellen Bilder eine abgeflachte Ellipse oder eine birnenförmige Erde zeigen! Entgegen ihrer Worte zeigen all ihre Bilder eine kugelförmige (und deutlich computer- animierte, falsche) Erde.
Über die Jahre hat die NASA zweimal ihre Geschichte hinsichtlich der Gestalt der Erde geändert. Zuerst behaupteten sie,daß die Erde eine vollkommene Kugel wäre, was später zu einer an den Polen abgeflachten Ellipse geändert wurde, und dann wieder zu einer „birnenförmigen“ Gestalt geändert wurde, da sich die Südliche Hemisphäre angeblich ausbeulen würde. Dumm für die NASA jedoch, daß keines ihrer offiziellen Bilder eine abgeflachte Ellipse oder eine birnenförmige Erde zeigen! Entgegen ihrer Worte zeigen all ihre Bilder eine kugelförmige (und deutlich computer- animierte, falsche) Erde.
Flache Erde:
Uns wird erzählt, daß sich die Erde und die Atmosphäre gemeinsam mit einer solch vollkommen einheitlichen Geschwindigkeit dreht, daß niemand in der Geschichte je die angebliche Bewegung von 1.600 km/h gesehen, gehört, gefühlt oder gemessen hat.
Dies wird dann häufig mit der Fahrt in einem Auto mit einheitlicher Geschwindigkeit verglichen, bei der wir nur die Bewegung während der Be- und Entschleunigung wahrnehmen. In Wirklichkeit können wir jedoch selbst in einem Luxusauto auf Flüsterasphalt mit bloßen 80 km/h, mit gesch-
lossenen Augen und Fenstern oben, die Bewegung absolut fühlen!  
Das 20-fache dieser Geschwindigkeit, die angebliche Drehung der Erde von 1.600 km/h, würde sicherlich von Jedem bemerkt, gefühlt, gesehen und gehört werden.

Flache Erde:
Menschen, die empfindlich für die Reisekrankheit sind, fühlen selbst bei der sanften Bewegung einer Aufzug- oder Zugfahrt ein gewisses Unbehagen und eine körperliche Unannehmlichkeit. Dies bedeutet, daß sich die angebliche, einheitliche Drehung der Erde in keinster Weise auf solche Menschen auswirkt, aber fügt man die zusätzliche, einheitliche Geschwindigkeit eines Autos mit 80 km/h hinzu, dreht sich ihnen der Magen um. Die Vorstellung, daß sich bei 1.600 km/h die Symptome der Reisekrankheit nirgends bei Irgendjemandem zeigen,aber plötzlich bei 1.680 km/h ausbrechen, ist lächerlich, und beweist, daß sich die Erde, in welcher Art auch immer, nicht bewegt.

Flache Erde:
Das zweite Gesetz der Thermodynamik, auch bekannt als das Gesetz der Entropie, nebst den grundsätzlichen Prinzipien von Brechung/ Widerstand, schließen aus, daß die Erde eine sich einheitlich drehende Kugel ist. Über die Zeit würde die rotierende Erdkugel einen messbaren Widerstand erfahren, welcher die Drehung ständig ver-
langsamt und die Anzahl der Tagesstunden verlängert.Da in der ganzen aufgezeichneten Geschichte nicht die kleinste Abweichung dieser Art je beobachtet wurde, ist es abwegig,
anzunehmen, daß sich die Erde je einen Zentimeter bewegt hat.

In der ganzen Geschichte hindurch haben Kulturen in aller Welt die Existenz einer geozentrischen,feststehenden Erde beschrieben und behauptet.
Ägypter, Inder, Mayas, Chinesen, Ureinwohner Nordamerikas und buchstäblich jede altertümliche Zivilisation auf der Welt hatte eine geozentrische, planaterristische Kosmologie. Vor Pythagoras gab es die Vorstellung einer rotierenden Erdkugel nicht, und selbst nach Pythagoras blieb sie die Vorstellung einer fragwürdigen Minderheit, bis 2.000 Jahre später Kopernikus die heliozentrische Theorie wiederbelebte.
Bibel, Koran, Bhagavatapurana, und viele weitere heilige Bücher beschreiben und besagen die Existenz einer geozentrischen, feststehenden, flachen Erde. Beispielsweise,das erste Buch der Chronik und der Psalm 96:10 lesen sich beide „Auch steht der Erdkreis fest, er wird nicht wanken“ und „Er hat den Erdboden bereitet, dass er nicht bewegt wird“. Und in Psalm 93:1 steht „Die Erde ist fest begründet, sie stürzt nicht zusammen“. Die Bibel bestätigt wiederholt, daß die Erde als eine Fläche „ausgebreitet“ ist, mit den ausgebreiteten Himmeln überall über (und nicht um) sie, was einen Beweis derÜberlieferung darstellt, daß die Erde keine rotierende Kugel ist.
Von Pythagoras zu Kopernikus, Galileo und Newton, zu Astronauten wie Aldrin, Armstrong und Collins, zum Direktor der NASA und Grand Commander des 33. Grades C. Fred Kleinknecht, waren die Gründungsväter des Mythos der rotierenden Erdkugel alle Freimaurer! Die Tatsache, daß so viele Mitglieder dieser größten und ältesten, existierenden Geheimgesellschaft Mitverschwörer bei dieser „planetaren Revolution“ sind, ist jenseits der Möglichkeit eines Zufalls und liefert den Beweis der organisierten Absprache bei der Schaffung und Aufrechterhaltung dieser viele Generationen überspannenden Täuschung.
„Terra firma“ von David Wardlaw Scott zitierend: „Das von modernen Astronomen gelehrte Modell des Universums ist gänzlich auf Theorie aufbauend; für die Wahrheit von jenem sie nicht einen echten Beweis vorbringen können, verschanzen sie sich hinter einer Verschwörung des Schweigens und lehnen es ab, irgendwelche Einwände gegen ihre Theorie zu beantworten… Kopernikus, der die Theorie des heidnischen Philosophen Pythagoras wiederbelebt hat, und sein großer Verkünder Sir Isaac Newton, gestanden selbst ein, daß ihr System der sich drehenden Erde nur eine Möglichkeit war und nicht durch Fakten bewiesen werden konnte. Es sind nur ihre Nachfolger, die es mit dem Namen einer„genauen Wissenschaft“ geschmückt haben, fürwahr, laut ihnen die„genaueste aller Wissenschaften“. Jedoch sagte ein Hofastronom der englischen Krone einst über die Bewegung des ganzen Sonnensystems: „Die Angelegenheit ist dem köstlichsten Zustand der Ungewissheit überlassen, und ich sollte sehr glücklich sein, wenn mir jemand aus der Patsche hilft.“ Was für eine traurige Lage, in der die „genaue Wissenschaft“ da ist!“

Die meisten haben es nicht vor Augen:
Wieviel Krümmung hätte eine runde Erde nach welcher Entfernung?
Nimmt man für die Erde die Figur einer Kugel an
und rechnet mit einem mittleren Erdradius von 6371 km ,
kommen etwa folgende Werte heraus:

  0,8 mm auf 100 m
  2 cm     auf 500 m
  7,8 cm   auf 1 km
  31 cm    bei 2 km
  1,96 m   bei 5 km
  7,85 m   bei 10 km
  31 m      bei 20 km
  196 m    bei 50 km
  784 m    bei 100 km
  1764 m  bei 150 km
  3135 m  bei 200 km
  4898 m  bei 250 km

19.02.2023
Wetter wirkt sich also so und nicht so aus?
Kein Kind oder nicht- manipulierter Mensch, der seine Sinne beisammen hat,
würde je darauf schließen, oder gar seiner Sinne nach begreifen,
basierend auf seinen eigenen, persönlichen Erfahrungen,
daß die Erde eine in einer Umlaufbahn um die Sonne herum befindliche,
rotierende Kugel wäre!
Solch phantasievolle, nirgends in Irgendjemand vorhandene, alltägliche Erfahrung, erforderte, und erfordert, eine massive und andauernde Propaganda, um die Illusion aufrecht zu erhalten.
Astronomen sagen, der magische Magnetismus derGravitation ist es, was all die Meere der Welt an der Erdkugel haften lässt. Sie behaupten, da die Erde so massiv ist, schaffe sie durch die Wirkung dieser Masse eine magische Kraft, die in der Lage ist, Menschen, Meere und Atmosphäre
eng an die Unterseite der drehenden Kugel zu klammern. Leider jedoch können sie kein praktisches Beispiel in einer Größenordnung kleiner als der planetaren liefern. Ein drehender, nasser Tennisball beispielsweise, hat den genau gegenteiligen Effekt der angeblichen Erdkugel! Über ihn ge-
gossenes Wasser fällt einfach an der Seite herunter, und gibt man ihm eine Drehung, dann fliegt das Wasser 360 Grad in alle Richtungen, wie sich ein Hund nach einem Bad schüttelt. Astronomen lenken ein, daß jenes Beispiel des nassen Tennisballs das gegensätzliche Ergebnis ihrer angeb-
lichen Erdkugel zeigt, aber behaupten, daß ab einer unbekannten Masse die klebenden Eigenschaften der Gravitation plötzlich einsetzen, was es dem nassen Tennis- Erdball ermöglicht, jeden Tropfen „gravitiertem“ Wasser an der Oberfläche zu halten. Wenn solch eine unbewiesene Theorie allen Experimenten,Erfahrung und gesundem Menschenverstand widerspricht, ist es Zeit, die Theorie zu verwerfen.
Von David Wardlaw Scott: "Ich erinnere mich, als mir als Junge erzählt wurde, daß die Erde eine große Kugel sei, die sich mit sehr hoher Geschwindigkeit um die Sonne dreht, ich meinem Lehrer gegenüber die Besorgnis ausdrückte, dass die Meere auf uns einstürzen. Mir wurde gesagt, daß Newton´s großartige Gesetze der Gravitation, die alles schön am rechten Platze lassen, dies verhindern würde. Ich vermute, auf meinem Antlitz müssen ein paar Anzeichen des Unglaubens erschienen sein, denn mein Lehrer fügte rasch hinzu, daß er mir auf der Stelle einen Beweis liefern könne. Ein Mann kann um seinen Kopf einen mit Wasser gefüllten Eimer kreisen lassen, ohne daß etwas vom Inhalt vergossen würde, und genauso können die Meere um die Sonne getragen werden ohne auch nur einen Tropfen zu verlieren. Da dieses Beispiel dazu dienen sollte, ein für alle mal die Sache klarzustellen, sagte ich dazu nichts mehr weiter. Wäre mir jene Begebenheit als Mann passiert, hätte ich ungefähr das Folgende geantwortet: Mein Herr, ich erlaube mir zu sagen, daß Ihr Beispiel eines Mannes, der um seinen Kopf einen Eimer mit Wasser kreisen lässt, und die Meere,
die sich um die Sonne drehen, nicht ansatzweise Ihre Behauptung bestätigen, weil das Wasser in beiden Fällen unter ganz anderen Umständen vorkommt. Aber wenn ein Vergleich etwas aussagen soll, dann muß es in beiden Fällen gleich sein, was es nun wirklich nicht ist. Der Eimer ist ein hohler Behälter, der das Wasser einschließt, während gemäß ihres Unterrichts die Erde eine Kugel mit einer umfassenden,äußerlichen Krümmung ist, welche im Hinblick auf die Naturgesetze kein Wasser enthalten kann."
Marshall Hall zitierend: „Kurzum, Sonne, Mond und Sterne tun genau das, was Jeder in der Geschichte sie hat tun sehen. Wir glauben nicht, was uns unsere Augen erzählen,weil uns ein falsches Weltbild gelehrt wird, welches verlangt, daß wir glauben, was nie durch einen Versuch oder eine Beobachtung bestätigt wurde. Dieses falsche Weltbild behauptet, daß die Erde sich an einer „Achse“ jede 24 Stunden mit einer Geschwindigkeit von 1.600 km/h am Äquator dreht.
Niemand hat je eine solche Bewegung gesehen oder gefühlt (auch nicht jene 100.000 km/h angebliche Umlaufbahn der Erde um die Sonne oder ihre angebliche 805.000 km/h um eine Galaxie oder ihr Abprall von einem angeblichen „Urknall“ mit 1 Milliarde km/h!).
Zur Erinnerung,kein Experiment zeigte je eine sich bewegende Erde. Dazu kommt noch, daß die uns als wissenschaftliche Tatsache beigebrachte angebliche Drehgeschwindigkeit jeden Zentimeter oder Meter vom Äquator nord- oder südwärts verzerrt, und es wird ganz offensichtlich, daß ge-
naue Flächenbombardierungen im 2. Weltkrieg (durch ein mit Höchst Geschwindigkeit fliegendes Flugzeug in beliebiger Richtung aus 8 km Höhe in einen Schornstein) unmöglich gewe-
sen wären, wenn man sich bei der Berechnung an einer sich mit einigen Hundert km/h bewegenden Erde dort unten orientiert hätte, deren Geschwindigkeit sich zudem mit jedem Breitengrad ständig verändert.“

Genügend spricht gegen die Theorie, die Erde sei rund.

20-K Flache Erde - Kanal

Europae Karte Europas - Abraham Ortelius (1572 r.)
Karte Asiens Clement Cruttwell 1799

Weltkarte in der Zeit von Magellan
Karte Le Grand Continent aus dem Jahre 1679

flache Erde Antarktis ohne Eis

Gitte, [05.11.2022 18:04]
Warum sollen wir eigentlich an die Kugelerde glauben?
Vielleicht hat jemand von euch eine Erklärung?

hartmut klinger, [05.11.2022 18:36]
Weil es Menschen gibt die nicht wollen das wir die Wahrheit kennen.
Bedenkt man das die ganze Menschheitsgeschichte eine Lüge ist. Warum? Warum kann der Mensch nur 10% seines Gehirns benutzen. Wann hat dieser Eingriff am Menschen stattgefunden und warum? Thema Mondlandung, warum sollen wir daran glauben? Er ist eine Lüge. Warum werden Technologien zurück gehalten? Es muss etwas hinter dem Wall etwas liegen was wir nicht erfahren sollen oder dürfen? Auch wieder ein Warum? Es interessiert zu wenig Menschen, und ich glaube langsam das wir es auch nicht mehr erfahren werden.

Walter Hofer, [05.11.2022 18:37]
[Antwort auf Gitte]
Es ist nicht einmal der Glaube an die Kugelerde, die Leute nehmen alles an so wie es ihnen vorgekaut wird. Jemanden der schon so indoktriniert ist der wird nicht mal ein sattelfestes Argument liefern können warum er meint die Erde sei eine Kugel. Eigentlich müsste man all jene die meinen dass es so ist auf die Art und Weise anpacken, wer noch normal und logisch denken kann der sollte dann eigentlich sich selbst eingestehen müssen dass es praktisch und auch theoretisch gesehen keine Beweise dafür gibt. Aber wer kann schon noch normal und logisch und vor allem eigenständig denken in dieser Welt, die wenigsten können das noch!!!

Lilia Getmann, [05.11.2022 21:14]
[Antwort auf hartmut klinger]
Es gibt größere Kontinente,auf Erden ,gibt's ganz viele Videos auf jutub,eingeben flache Erde.

Lebst Du schon ?, [05.11.2022 21:56]
[Antwort auf hartmut klinger]
Die Antwort ist völlig unvollständig.

Richtiger äre:

"... weil man auf einer Flachen Erde vielleicht weit einfacher mit dem Paddelboot in andere Welten paddeln kann, als das sonst nur mit einem Raumschiff möglich wäre und man sicherlich dann erkennt, dass man im Gefängnisplanet lebt.."

Die Flache Erde ist real !!!
04.01.2023
Es befindet sich mehr Land hinter dem Eis!
Das ist der wahre Grund des Antarktisvertrages welcher 2041 ausläuft.

Eine sehr fortgeschrittene hochentwickelte Zivilisation wurde bereits entdeckt.

200 Beweise dass die Erde keine rotierende Kugel ist. DOKU

Schaut diese Doku völlig neutral an und entscheidet dann.

19.02.2023
Ein Foto der echten flachen Erde von ganz weit oben?

17.01.2023
Diese Karte ist in jedem Autopilot eines Flugzeuges gespeichert
Antarktis überall flache Erde!
15.02.2023
Flache Erde Tacheles! - Chnopfloch Podcast


25.02.2023

Die fünf Gesetze der Dummheit!

Die Dummen sind die gefährlichste Spezies von allen.
19.02.2023
Karte im UN-Gebäude


06.02.2023
Die Vrillon-Botschaft -
Was geschah am 26 November 1977 um 17:10 im britischen Fernsehen?

Die meisten der Leute die das damals selber gesehen haben sind sich einig, dass es sich mehr oder weniger so abgespielt hat:
Der Ton einer britischen Fernsehsendung wurde gekapert und eine Stimme merkwürdige Stimme fing an zu sprechen, die behauptete, das „Ashtar Galactic Commando“ zu repräsentieren, und eine Botschaft überbrachte, die die Menschheit anwies, ihre Waffen aufzugeben, damit sie an einem „zukünftigen großen Erwachen“ teilnehmen und „einen höheren Evolutionszustand erreichen“ können. Nach sechs Minuten kehrte die Sendung zu ihrem geplanten Programm zurück.
Southern Television behauptete später, dass ein Hoaxer den Sender des Senders gestört hatte, was dazu führte, dass diese seltsame Nachricht ausgestrahlt wurde.

Quellen:

Wahrheit ist unzerstörbar

25.01.2023
.... dass die Erde eine riesige Ebene ist, dann sind die Grenzen nur unsere bekannten Kontinente.

Gibt es außer uns noch andere?


Ja, hier leben noch andere Menschen auf dieser Erde.

So etwas wie den Südpol gibt es nicht – er existiert nicht, er ist nur eine Seite der Erde.


Hinter dem Eis liegt ein riesiges Tor, von dem die Mächtigen wissen.
Und dieses Tor führt zu einem anderen Kontinent, wo andere Zivilisationen leben.


Eine dieser Zivilisationen ist Gog und Magog.


Das Öl, das es auf unseren Kontinenten gibt, sind ihre Flüsse, sie kennen Öl als fließende Flüsse.


Es fließt immer noch unterirdisch mit ihnen und fließt unterirdisch zu unseren bekannten Kontinenten. Öl ist nicht die Überreste von Pflanzen, Tieren, Knochen oder Dinosauriern und anderen Mythen, an die die Menschen glauben.

Nein!

Wie gesagt, ihr Öl fließt wie Flüsse und fließt unterirdisch und fließt in unsere Länder.


20-K Flache Erde -


25.02.2023
Immer wieder gibt es Schlafschafe, die die "Flache Erde" mit argwöhnischen Augen beäugen
und so dermaßen dumme Fragen stellen, die zwar eigentlich nicht dumm sind, aber zeigen, wie weit weg diejenigen in ihrem Geist noch von der Realität weg sind.
Sie verneinen es, weil sie nicht über den Tellerrand denken können oder blind genug sind, alles was über den Tellerrand gezeigt wird, zu ignorieren

Die Frage war:

Und wieso wird uns dann seit 100en Jahren vorgegaukelt dass sie eine Kugel ist?

Die Frage der Flachen Erde, bewirkt die Psychologie, bei einer runden Erde, dass es viel einfacher ist, und als alleinige Wesen auf der Erde hinzustellen, während auf einer flachen Erde erkannt werden muss, dass alle "Außerirdischen" neben uns wohnen und nur über die Eiswand die man Südpol nennt, mit dem Paddelboot herüber kommen können, oder wir hautnah bei ihnen dran leben und, dass ein kleiner Teil dieser Außerirdischen die Erde lenkt, die Elite deren billige Erfüllungssklaven sind und die Menschen der gesamten Erde energetisch ausgebeutet werden können.

So wie eine Kuh im Maststall nur zur Verwertung und nicht zum Leben wie ein Reh das kann, gehalten wird, so werden die menschen gehalten, stagnieren in ihrer Entwicklung und sind in jeder Inkarnation auf Lebzeiten Mastvieh was am Tropf hängt, ein Tropf der ihnen nicht gibt, sondern wo das Blut abgeführt wird.

Wer Spaß daran hat, von eigener Energie beraubt zu werden, die diese Wesen für sich deshalb rauben wollen, der kann weiter Vollpfosten bleiben. Alle anderen wollen die wahrheit deshalb wissen, um aus diesen Ketten frei werden zu können.

20-K Flache Erde -


03.03.2023
Frage von jemandem:

"Also ich will hier nichts falsches sagen. Aber bin der Meinung das Gott Allah Buda und und und alles nur von denen erfunden, die unsere Geschichte umschreiben und alles von uns verbergen!! Genauso wie mit der Kugeln Erde""


Gedanken dazu:

Das ist nichts falsches, ein nicht seltener Gedanke und mindestens eine Teilwahrheit.
Die Götter so wie sie erklärt werden gibt tatsächlich es bisher nicht, aber es gibt Außerirdische, die durch genetische Erschaffung der Menschen eine Schöpferfunktion hatten und Götter genannt wurden, aber auch "nur" Außerirdische waren. Das sind die Nephilims, die die Annunakis sind und im Bereich Atlantis existent waren. Nach dem Atlantiskrieg verlor die Erde aber gegen andere Außerirdische, die bis heite an der Macht sind und die Regierungen samt Elite lenken und nicht wollen, dass wir mitbekommen, dass dem so ist, weil sie sonst vernichtet werden könnten. Darum brauchte es eine Antwort, die Gerichte von Gott irgendwie so zu verwursten, dass man irgend einem Gott zustimmt, aber so dass sie nicht bemerkt werden und vor allem keiner die Geschichte zu rekonstruieren beginnt. In soweit muss auch die Erde rund werden, damit man gar nicht die Möglichkeit erkennt, das kurz nebenan hinter der Eiswand andere Wesen dieser und anderer Arten wohnen und so kann man hier die Opfer alle schön bequem gefangen nehmen und aussaugen, weil die eh nichts mehr merken wie dummes Schlachtevieh. Wer also weiter geschlachtet und ausgelaugt werden will, glaube bitte weiter an die runde Erde, Mondlandung und an Satelliten, weil dessen Hirn sowieso nicht mehr zu helfen ist, weil man sowas Zombie nennt.

Vermutlich ist es so, dass wenn es überhaut eine Art Gott gäbe, ist das deren riesige künstliche KI, die am Ende sogar auch Teil davon ist, dass Sonne, Mond, Sterne und Hülle ein riesiges 3D-Hologramm sind und wie eine Fatamorgana da ist und doch nicht da ist und ortsverschoben zur selben Zeit sichtbar werden kann.


20-K Flache Erde -

03.03.2023
> Flache Erde Die Erde ist flach:
📹 Flugfragen 1 - Keine Flüge über den Südpol Flugfragen 1 - Keine Flüge über den Südpol

Flugfragen 2 - Keine Direktflüge zwischen Australien und Südamerika_
Ein echter Flacherdler erklärt:

Es ist ihnen nicht gelungen, uns einen gottlosen rotierenden Pandemie Affen Ball im Vakuum Weltall mit gekrümmten Ozeanen einzutrichtern.

Wer ausserdem die flache Erde und unseren Schöpfer leugnet, muss mit ernsthaften Konsequenzen betreffend seiner seelischen Existenz rechnen. Der Schöpfer sieht alles und er rechnet mit jedem einzelnen Seelenmörder der Globus-Psycho-Sekte brutal ab!  

Extra für Seelen wie uns wurde diese komplexe Erde erschaffen. Unser allmächtige Schöpfer hat die Erde dafür kreiert, dass hier Seelen mit hohem Bewusstsein entstehen und sich in seine Richtung entwickeln können, damit sie ihrer Bestimmung nachkommen können. Schliesslich sind sie die Krönung der Schöpfung und Teil des Allmächtigen. Er braucht unsere unsterblichen Seelen in seinem Reich, um es zu erweitern! 🙏

(C) Ewald SCHNIDRIG  
letzter Eintrag 21.05.2024

Zurück zum Seiteninhalt