3059879594

đŸ’„Deagelliste - Wacht auf

Sichtweise
TĂ€glich Aktuelles, ĂŒber 5'000 Berichte
Thematik, Mensch, Person, Weltgeschehen
WĂ€hle Seite
đŸ’„=News
Direkt zum Seiteninhalt

đŸ’„Deagelliste



D e a g e l



MILLIONEN VON TOTEN BIS 2025 - WARUM ??
340.706 Aufrufe
17.01.2016
F i l m:

09.01.2023
Die Deagel-Liste

Die erschreckende Prognose 2025

Im Jahr 2014 prÀsentierte der YouTuber Mythen Metzger das folgende Video, mit dem Titel:

𝐌𝐈𝐋𝐋𝐈𝐎𝐍𝐄𝐍 𝐓𝐎𝐓𝐄 𝐁𝐈𝐒 𝟐𝟎𝟐𝟓

Die Deagel-Liste wurde im Jahr 2019 erneut aktualisiert.

Jedoch sind die neuen Prognosen um einiges erschreckender..

bis 2025 sollen in Deutschland nur noch 28 Millionen Menschen Leben

Schaut doch mal auf der Website der Firma Deagel vorbei, und recherchiert selbst
‍
mehr BeitrĂ€ge zum Thema schlecht-fĂŒr-die-Weltbevölkerung

aus-einer-anderen-Perspektive

hier gehts zur Seite



#NWO #Politik #Wirtschaft


Die Deagel-Liste
Wie weit kann sie stimmen?
Von Walter K. Eichelburg
Datum: 2019-01-05,

Bald beginnt eine neue Epoche: des Goldstandards, der Monarchie und dem Ende des Sozialismus von heute. Vorher muss noch das heutige, politische System verschwinden.
Dabei wird eine massive Bevölkerungs-Reduktion geben. SchĂ€tzungen dafĂŒr gibt es schon.
Bevölkerungsreduktion nur bei uns?, 5.1.
Immer wieder kommen Leserzuschriften zu dieser ominösen Liste mit der wahrscheinlichen Bevölkerungentwicklung bis 2025 fĂŒr die meisten Staaten der Erde – hier ist sie: „List of Countries Forecast 2025“. Hier ein Artikel dazu – Connectiv: „Neue Zahlen der Deagel-Liste: Deutschlands Bevölkerung schrumpft auf ein Drittel!“:
Die Zahlen fĂŒr Deutschland schauen dabei alles andere als rosig aus. Bis 2025 soll seine Einwohnerzahl statt 81 Millionen nur noch 28 Millionen betragen, ein RĂŒckgang von ĂŒber
5%! Ein RĂŒckgang um weitere 3 Millionen im Vergleich zu den Prognosen vom Vorjahr. Aber
es soll nicht nur Deutschland hart treffen. Es gibt nahezu kein europÀisches Land, in dem
seine Bevölkerung nicht drastisch schrumpfen soll! Schauen wir uns nachfolgend RĂŒckgangsPrognosen
fĂŒr einige andere LĂ€nder daher kurz an (Zahlen können leicht auf- oder abgerundet sein):
Frankreich: von 67 Mio auf 39 Mio – Minus 41,8%
Spanien: von 49 Mio auf 28 Mio – Minus 42,8%
Italien: von 62 Mio auf 44 Mio – Minus 29%
Großbritannien: von 66 Mio auf 15 Mio – Minus 77,3%
Irland: von 5 Mio auf 1,3 Mio – Minus 74%
Luxemburg: von 594 Tsd auf 199 Tsd – Minus 66,5%
Österreich: von 8,8 Mio auf 6,2 Mio – Minus 29,5%
Schweiz: von 8,2 Mio auf 5,3 Mio – Minus 35,3%
Schweden: von 10 Mio auf 7,2 Mio – Minus 28%
Norwegen: von 5,3 Mio auf 3,8 Mio – Minus 28,3%
DĂ€nemark: von 5,6 Mio auf 3,8 Mio – Minus 32,1%
Island: von 340 Tsd auf 196 Tsd – Minus 42,3%
Die Prognosen fĂŒr die USA verzeichnen einen RĂŒckgang um satte 69,4%! Dort soll bis 2025 die Bevölkerungszahl von aktuell 327 Mio auf 100 Mio herabsinken. Dabei haben sich die Zahlen hier verbessert. Die Prognosen von 2017 verzeichneten nĂ€mlich sogar eine Reduktion auf 54 Mio Einwohner und entsprachen noch einem RĂŒckgang von ĂŒber 83%. Kanadas Bevölkerung soll bis 2025 immerhin um 10 Mio zurĂŒckgehen, von 36 Mio auf 26 Mio (Minus 27,7%).
Laut einer Information von einer militĂ€rischen Quelle in Deutschland, die aber schon einige Jahre alt ist, soll diese Liste ungefĂ€hr stimmen. Das kann aber nur fĂŒr Westeuropa und Nordamerika sein, denn in manchen EntwicklungslĂ€ndern soll die Bevölkerung sogar noch steigen. Das glaube ich aber nicht, 2 denn wenn der Crash kommt, wird er alle Papiergelder der Welt umreissen. Ich erinnere an meinen vorigen Artikel „Gold, die Jahrtausendchance“. Danach werden Gold
und Silber alles sein, fast alles andere ist so gut wie wertlos – ausser fĂŒr das Leben essentielle GĂŒter.
Diejenigen Staaten, in denen es viel Gold und Silber im Privatbesitz gibt, oder deren Zentralbanken viel Gold haben, das auch unter deren Kontrolle steht, werden es leichter haben. Das gilt fĂŒr Teile Asiens, Russland und teilweise auch fĂŒr den deutschsprachigen Raum. Staaten, in denen es wenig Gold im Privatbesitz gibt, wie Frankreich, Italien oder Spanien werden es sehr schwer haben.
Die ErlÀuterung von Deagle:
Unter der Liste ist eine ErlĂ€uterung, warum man diese Entwicklung fĂŒr die USA erwartet. Das kann aber fĂŒr alle Staaten der westlichen Welt ĂŒbernommen werden. Im verlinkten Artikel ist eine deutschsprachige Zusammenfassung davon:
The key element to understand the process that the USA will enter in the upcoming decade is migration. In the past, specially in the 20th century, the key factor that allowed the USA to rise to its colossus status was immigration with the benefits of a demographic expansion supporting the credit expansion and the brain drain from the rest of the world benefiting the States. The collapse of the Western financial system will wipe out the standard of living of its
population while ending ponzi schemes such as the stock exchange and the pension funds.
The population will be hit so badly by a full array of bubbles and ponzi schemes that the migration engine will start to work in reverse accelerating itself due to ripple effects thus leading to the demise of the States. This unseen situation for the States will develop itself in a cascade pattern with unprecedented and devastating effects for the economy. Jobs offshoring will surely end with many American Corporations relocating overseas thus becoming foreign Corporations!!!!
We see a significant part of the American population migrating to Latin America and Asia while migration to Europe - suffering a similar illness - won't be relevant. Nevertheless the death toll will be horrible. Take into account that the Soviet Union's population was poorer than the Americans nowadays or even then. The ex-Soviets suffered during the following struggle in the 1990s with
a significant death toll and the loss of national pride. Might we say "Twice the pride, double the fall"? Nope.
The American standard of living is one of the highest, far more than double of the Soviets while having
added a services economy that will be gone along with the financial system. When pensioners see their retirement disappear in front of their eyes and there are no servicing jobs you can imagine what is going to happen next. At least younger people can migrate. Never in human history were so many elders among the population. In past centuries people were lucky to get to their 30s or 40s. The American downfall is set to be far worse than the Soviet Union's one. A confluence of crisis with a devastating result.
Deagle sieht als wesentliche Ursachen fĂŒr diese Schrumpfung der Bevölkerungszahl den Zusammenbruch des Finanzsystems und der sozialen Sicherungssysteme. Man erwartet eine massive Migration der jĂŒngeren Bevölkerung aus den betroffenen Staaten heraus.
Da bin ich aber mehr als skeptisch, ob eine solche Migration ĂŒberhaupt möglich sein wird,
denn die gesamte Welt wird vom Zusammenbruch des Finanzsystems betroffen sein. Die ErlÀuterung deutet es schon an: die Mehrzahl der Pensionisten wird nach dem Verschwinden dieses Systems einfach verhungern.
Da ist auch kein Wort davon drinnen, dass etwa in Europa ein Krieg mit dem Islam toben wird, der alleine Millionen von Toten fordern wird.
In der ErlÀuterung wird das, was jetzt kommt, auch mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion verglichen. Der Vergleich hinkt aber, denn in der Sowjetunion und im Ostblock gab es viel
mehr Selbstversorger, als bei uns. Sobald bei uns die Supermarktketten schliessen, ist der grosse Hunger da.  3 Das MilitĂ€r möchte es im Winter machen Meine miilitĂ€rischen Quellen haben schon öfters gesagt,
dass man mit dem Islam gerne im Winter aufrĂ€umen möchte, da es dann fĂŒr uns leichter ist. Es wurde auch dazugesagt, dass der Krieg mit dem Islam in Europa im Sommer 6 Monate oder lĂ€nger dauern könnte. Das ist schon einige Jahre her, inzwischen sind noch mehr Moslems und Neger reingekommen.
Wie es aussieht, wurden im November 2018 alle Systemwechsel-PlĂ€ne noch einmal geĂ€ndert, nachdem offensichtlich Donald Trump einen Grossterror-Anschlag auf New York City verboten hat – siehe diesen Artikel von mir: „Systemwechsel-PlĂ€ne“. Anfang Dezember hiess es plötzlich: „Das System soll von selbst fallen“. Nur wann kommen die grossen Ereignisse?
In beiden verlinkten Artikeln von mir ist eine Nachricht aus dem Control Center des Systemwechsels ĂŒber die „HĂ€rte“ des Systemwechsels. Es kam auch mit als einzige Timing-Angabe: „soon“, also bald.
Die Info ist von Mitte Dezember. Also sollte es noch diesen Winter beginnen.
Das genaue Datum dĂŒrfte schon festgelegt sein, aber wir werden es nicht erfahren. Das kennen nur wenige Personen und diese dĂŒrfen höchstens etwas andeuten. Es kommen Verwirrungen durch Insider herein, sogar der August 2019 wird genannt, sogar mit einem konkreten Datum. Das dĂŒrfte nur der allerletzte, mögliche Zeitraum sein. Auch FrĂŒhsommer 2019 wurde mir schon angedeutet.
Dass der Grossterror wahrscheinlich nicht mehr kommt, ist alleine schon daran zu erkennen, dass das AufwĂ€rmen des Themas MH-370 in den Medien seit Dezember praktisch aufgehört hat. Aber einen SĂŒndenbock fĂŒr den Crash wird man uns sicher prĂ€sentieren. Dieser Crash dĂŒrfte zuerst kommen, danach der Angriff der Moslems auf uns. Ob auf Befehl, oder wegen Hungers, wird sich zeigen.
Die Gelbwesten-Unruhen in Frankreich dĂŒrften auch zum Systemwechsel gehören. Aber bis jetzt ist daraus noch kein echter BĂŒrgerkrieg geworden und auch einen MilitĂ€rputsch hat es noch nicht gegeben, obwohl dieser in Frankreich stĂ€ndig erwartet wird. Wir erwarten auch, dass die USMilitĂ€rtribunale auf Guantanamo gegen Prominente aller Art, die seit Anfang 2019 möglich sind, jetzt öffentlich werden. Das gehört sicher auch zum Systemwechsel. Das Problem Leichenbeseitigung:
Nicht nur kann man die vielen Soldaten nicht ewig warten lassen, auch aus militĂ€rtaktischen GrĂŒnden ist der Winter besser geeignet. Dann gibt es noch ein Problem, das im Winter
weniger akut ist: das Einsammeln und das Beseitigen der vielen Leichen. Speziell bei hohen Temperaturen droht akute Seuchengefahr.
Menschliche Leichen wird es viele geben: Kriegsopfer auf beiden Seiten, vertriebene Moslems und Neger, die am Weg in die Heimat umkommen, Verhungerte, durch den Ausfall der medizinischen Versorgung Verstorbene, usw.
Auch dafĂŒr laufen schon jahrelang die Vorbereitungen:
- Manche MĂŒllverbrennungsanlagen wurden viel grösser dimensioniert, als nötig
- Entlang deutscher Autobahnen wurden schon vor Jahren MassengrÀber ausgehoben
- Anderswo ist schon vorbereitet, wo MassengrÀber ausgehoben werden sollen
Ich denke nicht, dass die Bevölkerung im heutigen Deutschland auf 28 Millionen absinken
wird.
Auszuschliessen ist es aber nicht. Offiziell gibt es etwa 82 Millionen Einwohner, real könnten
es aber schon ĂŒber 90 Millionen sein. Also gibt es wohl viel mehr feindliche AuslĂ€nder, als zugegeben. Das zeigt sich auch in den StĂ€dten, wo es immer weniger Deutsche gibt. Und auch in den Schulen. Das wird ein grauenhaftes Gemetzel geben, bei dem Berge von Leichen anfallen werden.
Die Leichenbeseitigung dĂŒrfte die 1. Aufgabe der neuen StrĂ€flinge aus Politikern und Beamten werden. Diese körperliche Arbeit wird ihnen zwar nicht schmecken, aber sie können direkt sehen, was sie selbst angerichtet haben. Wenn das alles gelaufen ist, werden wir von Demokratie und Sozialismus nie wieder etwas wissen wollen.
Auf ins Kaiserjahr 2019

Ohne Worte!!

5.11.2022
10.01.2023
Neue Prognosen von Deagel: 2025 nur noch 28 Mio Einwohner in Deutschland! -
Große Bevölkerungsreduktion im Gange? - Die Unbestechlichen
Im Hin­blick auf die “Corona-Krise” möchten wir diesen wich­tigen Artikel von Daniel Prinz, der hier bereits im Sep­tember 2018 erschienen ist, erneut ver­öf­fent­lichen....

24.08.2023
Aktuelle-Deagelliste
(C) Ewald SCHNIDRIG  
letzter Eintrag 02.10.2023

ZurĂŒck zum Seiteninhalt