3059879594

đŸ’„ P u t i n 2 - Wacht auf

Sichtweise
TĂ€glich Aktuelles, ĂŒber 5'000 Berichte
Thematik, Mensch, Person, Weltgeschehen
WĂ€hle Seite
đŸ’„=News
Direkt zum Seiteninhalt

đŸ’„ P u t i n 2

Putin Seite 2

"Ich muss so sein, wie es
mein Volk von mir erwartet"

Historische Rede von Wladimir Putin auf deutsch
ĂŒber die RĂŒckkehr der ehemaligen ukrainischen Regionen zu Russland.

Wladimir Putin hat die USA und die westlichen Eliten an all ihre Verbrechen aus der Vergangenheit erinnert, wie an die sinnlose Ermordung deutscher Zivilisten im Zweiten Weltkrieg durch die Anglosachsen hat Wladimir Putin erinnert!

Wladimir Putin hat mit seinen Aussagen ĂŒber den Genozid der Anglosachsen an den Deutschen mit anschließender Besatzung der Gebiete MEHR GETAN, als jeder „deutsche“ Kanzler vor ihm!

Putin sagt, daß der Westen in den Satanismus gefallen ist und versichert, daß Russland eine andere Zukunft geht und alle normalen Menschen aufgerufen auf der ganzen Welt sich Russland sich anzuschließen.

Wir sind das Volk und vernĂŒnftige Deutsche sehen im Wladimir Putin den AnfĂŒhrer aller lichtvollen KrĂ€fte auf der Welt.

Wir sind Putins Armee und auch bei uns im Land wird wieder Ordnung herschen.
VIDEOAUFNAHMEN ZEIGEN VERDÄCHTIGE IM MORDFALL DARJA DUGINA
Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat Aufnahmen von Überwachungskameras veröffentlicht, die die mutmaßliche TĂ€terin des Anschlags auf Darja Dugina zeigen.

Die Aufnahmen sollen die VerdĂ€chtigte und ihre Tochter bei der Einreise nach Russland zeigen, im Haus ihres spĂ€teren Opfers und nach der Tat bei der Ausreise ĂŒber die russisch-estnische Grenze.
Nach FSB-Angaben steckte der ukrainische Geheimdienst hinter der Planung des Mordanschlages. Die Tochter des russischen Philosophen und Publizisten Aleksandr Dugin kam am Samstagabend durch die Explosion ihres Autos ums Leben.

TEILT UNS: ROTER OKTOBER  
FOLGT UNS AUF: TWITTER



NOCH MEHR TÄTER IM MORDFALL DARJA DUGINA?
BEKENNTNIS EINES RUSSISCHEN "PARTISANENNETZWERKS"

Vor den veröffentlichten Ermittlungserkenntnissen des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB hatte sich der ehemalige Duma-Abgeordnete Ilja Ponomarjow im ukrainischen Fernsehen zu Wort gemeldet und ein Bekenntnis zum Anschlag auf Darja Dugina abgegeben.

Ponomarjow gab an, dass sich schon vor Monaten das "Partisanennetzwerk" Rospartisan in Russland gebildet hĂ€tte, das bereits AnschlĂ€ge durchgefĂŒhrt habe, z. B. auf RekrutierungsbĂŒros, und auch fĂŒr den Anschlag auf Dugina verantwortlich sei. Das oberste Ziel des Netzwerks sei es, Putin zu stĂŒrzen.

AuffĂ€llig ist die weiß-blau-weiße Fahne, die wĂ€hrend des Interviews zu sehen ist. Russische Oppositionelle nutzen sie als Symbol fĂŒr ein Russland ohne Putin. Ponomarjow war frĂŒher fĂŒr den Oligarchen Chodorkowski tĂ€tig.

TEILT UNS: ROTER OKTOBER  
FOLGT UNS AUF: TWITTER
Putin macht sich ĂŒber Europas Sparmaßnahmen lustig –
"Die sind doch völlig durchgeknallt"

Wieso scheint es Putin nicht zu Ă€rgern, wenn die EuropĂ€er nur vier sensible Körperbereiche waschen, um Wasser und Energie zu sparen? Es heißt doch, dass es ihn Ă€rgern wird!

Gegen Putin anstinken scheint eine weitverbreitete, wirkungsvolle Strategie zu sein. Aber der russische PrĂ€sident fragt sich bloß, ob die europĂ€ischen Politiker einfach "völlig durchgeknallt" sind.






Dramatische Entwicklung! BeĂ€ngstigende Aussagen aus dem kreml schockieren die NATO! USA reagieren direkt und verlegen komplette Luftwaffendivision nach Europa! Der Kreml hat erklĂ€rt, Russland und die NATO befĂ€nden sich im Krieg – eskaliert die Situation jetzt völlig?
Schlimme Entwicklung – Russland erklĂ€rt NATO quasi den Krieg
Schocknachrichten – verliert Putin wirklich die Nerven! Russland befindet sich angeblich im KRIEG mit der NATO! Die USA reagieren umgehend – ein bedenkliches Zeichen fĂŒr Europa! Eine Luftlandedivision wird nach Europa entsandt, um die Ostflanke der NATO zu schĂŒtzen, nachdem ein hochrangiger Kreml-Beamter behauptet hatte, Russland fĂŒhre auf ukrainischem Boden einen Krieg mit der NATO! Der Einsatz der 101. Luftlandedivision, die den Spitznamen „Screaming Eagles“ trĂ€gt, wurde am Donnerstag von der US-Mission bei der NATO angekĂŒndigt. Demnach sollen fast 2.400 Soldaten in die NATO-Mitgliedsstaaten RumĂ€nien, Bulgarien, Ungarn und die Slowakei entsandt werden, um „unsere VerbĂŒndeten zu beruhigen und unsere Gegner abzuschrecken“. Gibt es nun wirklich Krieg zwischen Russland und der NATO? Hier die ganze Lage in der Übersicht:
Der Westen „fĂŒhr Krieg gegen Russland“!
Am Vortag hatte der erste stellvertretende Chef des russischen PrĂ€sidentenstabs, Sergej Kirijenko, behauptet, der Westen fĂŒhre in der Ukraine eine „heiße militĂ€rische Operation“ gegen Russland durch.
Wir verstehen sehr gut, dass wir uns auf dem Territorium der Ukraine nicht im Krieg mit der Ukraine und natĂŒrlich auch nicht mit den Ukrainern befinden“, zitierte ihn die staatliche russische Nachrichtenagentur Tass mit den Worten. „Der gesamte NATO-Block fĂŒhrt einen Krieg gegen Russland, auf dem Territorium der Ukraine und durch die HĂ€nde der Ukrainer.“
Angst vor Übergriff auf NATO-LĂ€nder!
Die verstĂ€rkte NATO-PrĂ€senz in Europa erfolgt inmitten der BefĂŒrchtung, dass sich Russlands Krieg ĂŒber die Grenzen der Ukraine hinaus ausbreiten und eine grĂ¶ĂŸere Konfrontation zwischen dem 30 Mitglieder umfassenden NATO-BĂŒndnis und den StreitkrĂ€ften des russischen PrĂ€sidenten Wladimir Putin auslösen könnte. Putin selbst hat zwar nicht gesagt, dass sich Russland und die NATO im Krieg befinden, und es wurden auch keine offiziellen ErklĂ€rungen abgegeben, aber er hat in den letzten Monaten gewarnt, dass alle LĂ€nder, die wĂ€hrend der Offensive in der Ukraine „eine strategische Bedrohung fĂŒr Russland darstellen“, mit „VergeltungsschlĂ€gen“ rechnen mĂŒssen.
Im April deutete der russische Außenminister Sergej Lawrow in einem Interview mit dem russischen Staatsfernsehen an, dass die NATO mit der Lieferung von Waffen an die Ukraine „im Grunde genommen ĂŒber einen Stellvertreter in den Krieg gegen Russland zieht und diesen Stellvertreter bewaffnet“, so das Wall Street Journal.
Dramatische Entwicklung! BeĂ€ngstigende Aussagen aus dem kreml schockieren die NATO! USA reagieren direkt und verlegen komplette Luftwaffendivision nach Europa! Der Kreml hat erklĂ€rt, Russland und die NATO befĂ€nden sich im Krieg – eskaliert die Situation jetzt völlig?
Schlimme Entwicklung – Russland erklĂ€rt NATO quasi den Krieg
Schocknachrichten – verliert Putin wirklich die Nerven! Russland befindet sich angeblich im KRIEG mit der NATO! Die USA reagieren umgehend – ein bedenkliches Zeichen fĂŒr Europa! Eine Luftlandedivision wird nach Europa entsandt, um die Ostflanke der NATO zu schĂŒtzen, nachdem ein hochrangiger Kreml-Beamter behauptet hatte, Russland fĂŒhre auf ukrainischem Boden einen Krieg mit der NATO! Der Einsatz der 101. Luftlandedivision, die den Spitznamen „Screaming Eagles“ trĂ€gt, wurde am Donnerstag von der US-Mission bei der NATO angekĂŒndigt. Demnach sollen fast 2.400 Soldaten in die NATO-Mitgliedsstaaten RumĂ€nien, Bulgarien, Ungarn und die Slowakei entsandt werden, um „unsere VerbĂŒndeten zu beruhigen und unsere Gegner abzuschrecken“. Gibt es nun wirklich Krieg zwischen Russland und der NATO? Hier die ganze Lage in der Übersicht:
Der Westen „fĂŒhr Krieg gegen Russland“!
Am Vortag hatte der erste stellvertretende Chef des russischen PrĂ€sidentenstabs, Sergej Kirijenko, behauptet, der Westen fĂŒhre in der Ukraine eine „heiße militĂ€rische Operation“ gegen Russland durch.
Wir verstehen sehr gut, dass wir uns auf dem Territorium der Ukraine nicht im Krieg mit der Ukraine und natĂŒrlich auch nicht mit den Ukrainern befinden“, zitierte ihn die staatliche russische Nachrichtenagentur Tass mit den Worten. „Der gesamte NATO-Block fĂŒhrt einen Krieg gegen Russland, auf dem Territorium der Ukraine und durch die HĂ€nde der Ukrainer.“
Angst vor Übergriff auf NATO-LĂ€nder!
Die verstĂ€rkte NATO-PrĂ€senz in Europa erfolgt inmitten der BefĂŒrchtung, dass sich Russlands Krieg ĂŒber die Grenzen der Ukraine hinaus ausbreiten und eine grĂ¶ĂŸere Konfrontation zwischen dem 30 Mitglieder umfassenden NATO-BĂŒndnis und den StreitkrĂ€ften des russischen PrĂ€sidenten Wladimir Putin auslösen könnte. Putin selbst hat zwar nicht gesagt, dass sich Russland und die NATO im Krieg befinden, und es wurden auch keine offiziellen ErklĂ€rungen abgegeben, aber er hat in den letzten Monaten gewarnt, dass alle LĂ€nder, die wĂ€hrend der Offensive in der Ukraine „eine strategische Bedrohung fĂŒr Russland darstellen“, mit „VergeltungsschlĂ€gen“ rechnen mĂŒssen.
Im April deutete der russische Außenminister Sergej Lawrow in einem Interview mit dem russischen Staatsfernsehen an, dass die NATO mit der Lieferung von Waffen an die Ukraine „im Grunde genommen ĂŒber einen Stellvertreter in den Krieg gegen Russland zieht und diesen Stellvertreter bewaffnet“, so das Wall Street Journal.

41,63 Milliarden Euro Gewinn - Gazprom trotzt den Sanktionen mit Rekord

Der russische Gaskonzern Gazprom hat nach eigenen Angaben trotz der massiven westlichen Sanktionen in der ersten JahreshÀlfte 2022 einen Rekordgewinn von 2,5 Billionen Ru...
"Trotz des Drucks durch die Sanktionen und eines ungĂŒnstigen externen Umfelds hat die Gazprom-Gruppe im ersten Halbjahr 2022 RekordumsĂ€tze und -nettogewinne nach IFRS erzielt und gleichzeitig die Nettoverschuldung und den Verschuldungsgrad auf ein Minimum reduziert."

„Rote Linie“: Lawrow-Sprecherin warnt USA vor Raketen-Lieferung an Ukraine -
und droht mit Atom-Reaktion

Erstellt: 16.09.2022, 09:51 Uhr
SKANDAL

TEILEN TEILEN TEILEN

WĂ€hrend des Treffens in Samarkand nutzte Wladimir Putin die Anwesenheit von UN-UntergeneralsekretĂ€rin fĂŒr politische Angelegenheiten Rosemary Di Carlo und forderte das UN-Sekretariat auf, auf die EuropĂ€ische Kommission einzuwirken, damit diese die diskriminierenden BeschrĂ€nkungen fĂŒr die Lieferung von russischen DĂŒngemitteln an EntwicklungslĂ€nder aufhebt.

Wir erinnern, was fĂŒr Aufschrei war, daß Russland angeblich die Getreide Ausfuhr aus der Ukraine blockieren wĂŒrde.

Russland hat in der TĂŒrkei dem VERTRAGLICH zugestimmt, im Gegenzug hĂ€tte Europa Teil der Sanktionen gegen russische DĂŒngemittel Verkauf aufheben mĂŒĂŸen.

Über die TĂŒrkei wird jetzt ukrainisches Getreide IN DEN WESTEN, statt nach Afrika verkauft, aber die EU hat die vertragliche Verpflichtung mit Russland wiedermal nicht eingehalten!

Wer soll noch der EU glauben und mit ihr irgendwelche VertrÀge aushandeln,
wenn die sowieso nicht eingehalten werden?

Putin Fans, wie wir euch versprochen hatten, haben wir fĂŒr euch die vollstĂ€ndige Rede
von Wladimir Putin beim SOZ-Gipfel in Samarkand ĂŒbersetzt.

Die @Putin_Fanclub hat sich erlaubt bestimmte stellen fett zu markieren, um eure Aufmerksamkeit auf bestimmte Punkte noch mehr zu richten.

Wer unserer Redaktion finanziell helfen kann, wĂ€ren wir sehr dankbar fĂŒr eure finanzielle UnterstĂŒtzung unserer wichtigen AufklĂ€rungsarbeit. Alle Angaben findet ihr hier.

Putin Rede in Samarkand Teil 1

„Sehr geehrter Herr PrĂ€sident, sehr geehrter Herr Schawkat Mironowitsch, liebe Kollegen!

Ich schließe mich den Bemerkungen meiner Kollegen an, die die Leistung der Shanghaier Organisation fĂŒr Zusammenarbeit und ihre zunehmende AutoritĂ€t im Weltgeschehen positiv bewerten.

In der Tat ist die SOZ heute die grĂ¶ĂŸte regionale Organisation der Welt. In ihren Mitgliedstaaten lebt mehr als die HĂ€lfte der Weltbevölkerung (wir haben bereits darĂŒber gesprochen), sie erwirtschaftet etwa ein Viertel des weltweiten Bruttoinlandsprodukts, bĂŒndelt ein starkes intellektuelles und technologisches Potenzial und verfĂŒgt ĂŒber einen erheblichen Anteil an den natĂŒrlichen Ressourcen der Welt.

Gleichzeitig bleibt die SOZ nicht stehen, sondern macht weiter Fortschritte und stÀrkt ihre Rolle bei der Lösung internationaler und regionaler Probleme sowie bei der Aufrechterhaltung von Frieden, Sicherheit und StabilitÀt im gesamten eurasischen Raum.

Dies ist in der gegenwĂ€rtigen schwierigen internationalen Lage besonders wichtig, worĂŒber wir bei unserem privaten Treffen ausfĂŒhrlich gesprochen haben.

Ich möchte an dieser Stelle lediglich wiederholen, dass es in der globalen Politik und Wirtschaft zu grundlegenden VerĂ€nderungen gekommen ist, die unumkehrbar sind. Die zunehmende Rolle neuer Machtzentren, die nicht auf der Grundlage irgendwelcher von außen auferlegter Regeln, die niemand kennt, miteinander interagieren, sondern auf der Grundlage der allgemein anerkannten GrundsĂ€tze der Völkerrechtsstaatlichkeit und der UN-Charta: GewĂ€hrleistung gleicher und unteilbarer Sicherheit, Achtung der SouverĂ€nitĂ€t, der nationalen Werte und der Interessen der jeweils anderen.

Diese Prinzipien, die frei von jeglichen egoistischen Elementen sind, bilden die Grundlage fĂŒr die gemeinsame politische und wirtschaftliche Arbeit der SOZ-Mitgliedsstaaten und eröffnen weitreichende Perspektiven fĂŒr eine weitere, fĂŒr beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit in Politik, Wirtschaft, Kultur, humanitĂ€ren und anderen Bereichen.

Die BekĂ€mpfung von Terrorismus und Extremismus, Drogenhandel, organisierter KriminalitĂ€t und illegalen bewaffneten Gruppen ist und bleibt natĂŒrlich eine der PrioritĂ€ten unserer Zusammenarbeit. Weitere wichtige Aufgaben sind die UnterstĂŒtzung bei der politischen und diplomatischen Beilegung von Konflikten an unseren Außengrenzen, unter anderem in Afghanistan.

Und natĂŒrlich ist ein wesentlicher Bestandteil der SOZ-AktivitĂ€ten traditionell die StĂ€rkung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit. Gemeinsame Anstrengungen haben dazu beigetragen, den Handels- und Investitionsaustausch auszuweiten, fĂŒr beide Seiten vorteilhafte Handelsprojekte in einer Vielzahl von Branchen durchzufĂŒhren und den Anteil der Abrechnungen in nationalen WĂ€hrungen zu erhöhen.

Wie unter anderem vom kasachischen PrĂ€sidenten festgestellt wurde, sind wir offen fĂŒr die Zusammenarbeit mit der ganzen Welt. Unsere Vereinigung ist bĂŒndnisfrei. Wir helfen bei der Lösung der wachsenden globalen Energie- und Nahrungsmittelprobleme, die auf eine Reihe von Systemfehlern in den fĂŒhrenden Finanz- und Energiewirtschaften der Welt zurĂŒckzufĂŒhren sind. Unsere Politik ist frei von jeglichem Egoismus. Wir hoffen, dass andere Teilnehmer an der wirtschaftlichen Zusammenarbeit ihre Politik auf denselben GrundsĂ€tzen aufbauen und aufhören, die Instrumente des Protektionismus, der illegalen Sanktionen und des wirtschaftlichen Egoismus fĂŒr ihre eigenen Zwecke einzusetzen.

Abonniere @Putin_Fanclub und werde Teil der grĂ¶ĂŸten Gemeinschaft von Putin AnhĂ€ngern und UnterstĂŒtzern in Telegram!

Putin Rede in Samarkand Teil 2

Ein eindrucksvolles Beispiel fĂŒr diesen Egoismus ist die Entscheidung der EuropĂ€ischen Kommission, die Sanktionen gegen russische DĂŒngemittel aufzuheben. (DarĂŒber haben wir berichtet) Wir wissen, wie wichtig DĂŒngemittel fĂŒr die Lösung des ErnĂ€hrungsproblems sind. Die Entscheidung selbst, die Sanktionen aufzuheben, ist natĂŒrlich zu begrĂŒĂŸen. Wie die EuropĂ€ische Kommission am 10. September dieses Jahres klarstellte, wurden diese Sanktionen jedoch nur fĂŒr MitgliedslĂ€nder der EuropĂ€ischen Union aufgehoben. Es hat sich herausgestellt, dass nur sie unsere DĂŒngemittel kaufen können. Und was ist mit den EntwicklungslĂ€ndern, den Ă€rmsten LĂ€ndern der Welt?

Ich möchte die Anwesenheit der UntergeneralsekretĂ€rin der Vereinten Nationen, Frau Rosemary Di Carlo, nutzen, und vorgestern habe ich mit dem GeneralsekretĂ€r der Vereinten Nationen, Herrn Guterres, darĂŒber gesprochen, (wir berichteten) um die Entscheidung der EuropĂ€ischen Kommission zu beeinflussen und nicht nur mit Worten, sondern mit Taten von ihnen, von ihren Kollegen in der EuropĂ€ischen Kommission, zu verlangen, dass sie diese offensichtlich diskriminierenden BeschrĂ€nkungen fĂŒr EntwicklungslĂ€nder aufheben und russischen DĂŒngemitteln auch Zugang zu diesen MĂ€rkten gewĂ€hren.

Außerdem habe ich Herrn Guterres vorgestern ĂŒber die 300 Tausend Tonnen russischer DĂŒngemittel informiert, die in den EU-HĂ€fen lagern. Wir sind bereit, sie kostenlos an EntwicklungslĂ€nder weiterzugeben.

DarĂŒber hinaus möchte ich anmerken, dass Russland seine Getreideexporte auf die WeltmĂ€rkte erhöht. Dieses Jahr werden es 30 Millionen Tonnen sein, nĂ€chstes Jahr werden es bis zu 50 Millionen Tonnen sein. Meistens gehen 90 Prozent unserer Lebensmittel auf die MĂ€rkte in Asien, Afrika und Lateinamerika.

Die weitere Entwicklung der GeschĂ€ftsbeziehungen innerhalb der SOZ wird zweifellos durch die auf diesem Gipfel angenommenen BeschlĂŒsse und Dokumente erleichtert werden, einschließlich derer zur Verbesserung der Effizienz der internationalen Verkehrskorridore, zur Stimulierung des intraregionalen Handels, zur Förderung der industriellen, wissenschaftlichen und technischen Zusammenarbeit und zur EinfĂŒhrung von Hochtechnologie in der Landwirtschaft und im Gesundheitswesen.

Es ist wichtig, die Interaktion innerhalb der SOZ im kulturellen und humanitĂ€ren Bereich weiter zu vertiefen. Die Vereinbarungen und Memoranden ĂŒber die Zusammenarbeit in den Bereichen Tourismus und Museen, die im Rahmen des heutigen Treffens unterzeichnet werden sollen, werden einen weiteren Schritt in diese Richtung darstellen.

Es scheint gute Möglichkeiten zu geben, die Zusammenarbeit im Sport zu intensivieren, um unter der Schirmherrschaft der SOZ große Sportveranstaltungen durchzufĂŒhren. Zu diesem Zweck könnten wir die GrĂŒndung einer Vereinigung von Sportorganisationen unter dem Dach der SOZ in Betracht ziehen. (Transgender Olympia unter der Schirmherrschaft der USA/Westens, geht bald auch zu Ende.)

Putin Rede in Samarkand Teil 3

Liebe Freunde!

Wie auf der heutigen engen Sitzung der SOZ erklĂ€rt wurde, legen die SOZ-LĂ€nder großen Wert auf eine verstĂ€rkte Zusammenarbeit mit denjenigen Nationen, die bereit sind, einen offenen und gleichberechtigten Dialog mit unserer Organisation aufzunehmen, und die an einer Beteiligung an ihren AktivitĂ€ten interessiert sind. In diesem Zusammenhang unterstĂŒtzt Russland natĂŒrlich den zĂŒgigen Abschluss des Prozesses des Beitritts der Islamischen Republik Iran zur SOZ, was der Zweck der heute unterzeichneten einschlĂ€gigen Dokumente und des Memorandums ist. Wir sind davon ĂŒberzeugt, dass sich die vollwertige Teilnahme des Iran positiv auf die Arbeit der Vereinigung auswirken wird, da das Land eine wichtige Rolle in der eurasischen Region und in der Welt insgesamt spielt.

Wir unterstĂŒtzen auch von ganzem Herzen die Entscheidung, die Aufnahme der Republik Weißrussland als Mitglied der Shanghaier Organisation fĂŒr Zusammenarbeit einzuleiten, die dem Rat der Staatschefs zur Genehmigung vorgelegt wurde. Ich möchte betonen, dass wir die uneingeschrĂ€nkte Teilnahme von Weißrussland, dass ein strategischer Partner und engster VerbĂŒndeter Russlands ist, an der SOZ stets unterstĂŒtzt haben. Sie wird zweifellos die politischen, wirtschaftlichen, sicherheitspolitischen und humanitĂ€ren FĂ€higkeiten der Vereinigung stĂ€rken.

UND JETZT KOMMT DER HAMMER!

Und natĂŒrlich begrĂŒĂŸen wir die Verleihung des Status eines SOZ-Dialogpartners an Ägypten, Katar und Saudi-Arabien sowie den Beginn des Verfahrens zur Verleihung desselben Status an das Königreich Bahrain, den Staat Kuwait, die Republik Malediven, die Republik der Union von Myanmar und die Vereinigten Arabischen Emirate. Ich stelle fest, dass der Kreis der LĂ€nder, die bereit sind, in der einen oder anderen Eigenschaft mit der Schanghaier Organisation zusammenzuarbeiten, bei weitem nicht begrenzt ist, und dass alle Anfragen anderer Staaten und internationaler Vereinigungen, sich an der Arbeit der SOZ zu beteiligen, die sorgfĂ€ltigste PrĂŒfung und freundliche Aufmerksamkeit verdienen.

Abschließend möchte ich PrĂ€sident Schawkat Mironowitsch Merziyoyev fĂŒr seine Gastfreundschaft und die Organisation unserer Arbeit danken, Usbekistan zu seiner erfolgreichen PrĂ€sidentschaft in der SOZ gratulieren und unseren indischen Freunden, die nun die Fackel des Vorsitzes in unserer Vereinigung weiterreichen, viel Erfolg wĂŒnschen.

Ich danke Ihnen fĂŒr Ihre Aufmerksamkeit.“

Wladimir Wladimirowitsch Putin in Samarkand beim SOZ Gipfel 2022
Der Russe ist in Phase 3

Keine GelĂ€nde Gewinne der Ukraine sondern die vertraglich geregelten Gebiete fĂŒr den Wiederaufbau neu erobern damit die neuen Grenzen verankert werden

Der Russe hat sich auf sein Gebiet zurĂŒck gezogen nachdem nach der Kapitulation der Ukraine ein Vertrag abgeschlossen wurde

Siehe Zug Scholz Draghi u Macron

Jetzt macht der Russe nur noch Hausbesuche mit der speznaz

Die WiederaufrĂŒstung u Sicherstellung der Verteidigung gegen wiedereinfallende Oligarchen wurde mit den letzten Lieferungen sicher gestellt

Der Wiederaufbau der Ukraine durch die 40 Verlierer Staaten lÀuft bereit ... !!!

Deutschland ĂŒbernimmt Kontrolle ĂŒber das Gebiet
Seit der erste Getreide Tanker abgelegt ist ist Waffenruhe u eine neue Ordnung in Europa vollendet

Der Russe geht ĂŒber in Phase 3
Wieso soll der Russe bis Berlin kommen ?
Nachdem.London Berlin Rom & Paris sowie DC gefallen sind gibt es keinen Grund

Der Russe hat 30 Jahre gebracht um eine Ordnung herzustellen die fĂŒr alle gilt und auch eingehalten wird

Da wird der Russe sie nicht als erster brechen !!!!
Putin spricht von einem 'Sturm'  In diesem Clip
... aber es gibt Doppeldeutigkeiten ... und ich bin mir ziemlich sicher,
dass Putin weiß, was in der Welt vor sich geht.
QDrop 140 "Was ist, wenn China, Russland und andere sich mit POTUS koordinieren,
um die NWO zu eliminieren?"
Die spezielle militĂ€rische Entnazifizierungsoperation heißt "Tempest".

Geheimer Punkt im Dekret: Der Kreml trickst offenbar bei der Teilmobilmachung

Statt 300.000 könnte sogar eine Million russischer Reservisten eingezogen werden. Erste Gruppen, die ausgenommen sein sollten, wurden wohl schon mobilisiert.
Ergebnisse wie von Putin bestellt

28.09.2022 - 00:55 Uhr

Die Schein-Referenden von Kreml-Machthaber Wladimir Putin (69) in den besetzten Gebieten der Ukraine sind beendet. Die „Ergebnisse“: wie bestellt

Am Dienstagabend meldeten die Behörden der Putin-Handlanger Siege bei den „Referenden“: Die Wahlbehörde in Saporischschja in der SĂŒdukraine erklĂ€rte nach AuszĂ€hlung aller Stimmen, dass laut vorlĂ€ufigem Ergebnis 93,11 Prozent fĂŒr eine Annexion gestimmt hĂ€tten. In der ebenfalls sĂŒdukrainischen Region Cherson meldete die Besatzungsbehörde eine Zustimmung von 87,05 Prozent.

Auch in der ostukrainischen Region Luhansk meldeten die Putin-Vasallen einen klaren Sieg: Die Ja-Stimmen wĂŒrden ĂŒberwiegen, erklĂ€rte die Wahlbehörde am Dienstagabend – und das, obwohl erst 31,74 Prozent der Stimmen ausgezĂ€hlt waren.

Artikel 106 und 107 der UN-Charta geben Russland als Rechtsnachfolger des Siegers
des Zweiten Weltkriegs das Recht, alle Maßnahmen,
auch militĂ€rische, gegen Deutschland, Ungarn, Österreich, RumĂ€nien, Bulgarien, Finnland, Kroatien zu ergreifen , Slowenien.  , Tschechien, Lettland, Estland, Litauen und der Ukraine fĂŒr Versuche, den Nationalsozialismus wiederzubeleben.

UN-GeneralsekretĂ€r AntĂłnio Guterres war ĂŒberrascht, als er von Putin erfuhr, dass es einen Artikel in der UN-Charta gibt, der die DurchfĂŒhrung einer russischen Spezialoperation in der Ukraine erlaubt.

RUSSLAND HAT DAS RECHT, NAZIS ÜBERALL ZU BESTRAFEN (laut UN-Charta)

Das NĂŒrnberger Tribunal verurteilte alle, die gegen die Vereinten Nationen gekĂ€mpft und Völkermord begangen haben, zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit.  Der grĂ¶ĂŸte Völkermord wurde am sowjetischen Volk begangen.  UN-Charta, Art.  106 und 107, gibt den Siegern des Zweiten Weltkriegs - der UdSSR, den USA, Großbritannien und China - das Recht, gegen die LĂ€nder, die gegen sie gekĂ€mpft haben, Maßnahmen zu ergreifen, um Maßnahmen zu verhindern, die darauf abzielen, die Ergebnisse des Zweiten Weltkriegs zu revidieren Krieg.  .

Insbesondere ist die Anwendung militĂ€rischer Gewalt gegen diese LĂ€nder erlaubt.  Um dies zu tun, mĂŒssen Sie nur die anderen drei GewinnerlĂ€nder BENACHRICHTIGEN, aber nicht ihre Zustimmung einholen.  Russland kann als RECHTLICHER Nachfolger der UdSSR auch Gewalt gegen Staaten anwenden, die das Jalta-Potsdam-System in Europa ĂŒberholen wollen.  Russland kann Versuche stoppen, den Nazismus in Deutschland, Ungarn, RumĂ€nien, Österreich, Bulgarien, Finnland, Kroatien, Slowenien und der Tschechischen Republik wiederzubeleben, die wĂ€hrend des Krieges als Protektorat von Böhmen und MĂ€hren fungierte.

US- und NATO-Überwachungssatelliten dauerhaft geblendet?
Russlands PERESVET-Laser-Antisatellitensystem wurde aktiviert.
Seltsames Leuchten im Himmel von Belgorod - Expmx.com

"Wir können nicht sehen, ob die Raketensiloluken offen sind." Er sagte mir auch:

Nach Belgorod und Moskau nun LichtsÀulen auch aus Omsk und Murmansk gemeldet!!

Es gibt LichtsĂ€ulen als seltene WetterphĂ€nomene. Aber dass sie gleichzeitig ĂŒber mindestens vier großen, weit voneinander entfernten StĂ€dten auftauchen ist mehr als merkwĂŒrdig. Warten wir mal ab.
___
ĐœĐŸŃĐșĐČĐ°. Đ‘Đ”Đ»ĐłĐŸŃ€ĐŸĐŽ. ĐžĐŒŃĐș. ĐœŃƒŃ€ĐŒĐ°ĐœŃĐș. ĐĄŃ‚ĐŸĐ»Đ±Ń‹ сĐČДта, ŃƒŃ…ĐŸĐŽŃŃ‰ĐžĐ” ĐČ ĐœĐ”Đ±Đ”ŃĐ°.

Atom-U-Boot der Russen verschwunden!
Wie mehrere Medien ĂŒbereinstimmend berichten, ist unter NATO-Staaten und ihren VerbĂŒndeten Panik ausgebrochen. Denn dass grĂ¶ĂŸte Atom-U-Boot der Welt, die russische Belgorod ist unbemerkt aus ihrem Hafen in Russland ausgelaufen. Ziel: Unbekannt. An Board befindet sich das neuartige Waffensystem Poseidon, dass gewaltige radioaktive Tsunamis von mehreren hundert Metern Höhe auslösen kann. Zum Vergleich: Der Tsunami des Jahres 2004 in Asien mit mehr als 200.000 Toten hatte Wellen mit maximal 35 Metern Höhe. Die Belgorod verfĂŒgt außerdem ĂŒber eine unbekannte Tarnkappentechnik. Das Boot könnte wochenlang die Freiheitsstatue in New York umfahren, die USA wĂŒrden es nicht bemerken.
*Wladimir Putins Brief an die Welt:*

Liebe Bewohner unseres wunderbaren Planeten Erde,

Ich, der PrĂ€sident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, habe beschlossen, mich direkt an Sie alle zu wenden und Diplomaten, Ihre FĂŒhrer und Journalisten zu umgehen.  In Russland gibt es sogenannte „mĂŒndliche Überlieferungen“, wo es verboten ist zu lĂŒgen, zu tĂ€uschen und zu ĂŒbertreiben.  Deshalb werde ich sehr ehrlich sprechen, damit jeder von der Wahrheit meiner Worte ĂŒberzeugt werden kann.

Russland ist ein großes und reiches Land, sein wichtigster Wert sind mehr als 150 Nationen, die in einem Gebiet leben, in dem Gerechtigkeit ĂŒber allem steht.  Wir brauchen keine neuen Territorien.

Wir haben Energie und alle anderen Ressourcen im Überfluss.

Seit der Zeit des Großen Tartarus und der Großen Moguln haben sich die Völker Nordeurasiens nicht durch den Ansturm der KreuzzĂŒge und Kolonisierung Amerikas, Afrikas, Indiens oder die DrogenabhĂ€ngigkeit Chinas entwickelt, sondern dank ihrer harten Arbeit und ihres Pazifismus.
Diejenigen, die die russische Sprache beherrschen, verstehen, dass "Russisch" ein Adjektiv ist, das alle Völker unseres Landes bezeichnet.  Russische Slawen, russische Tataren, russische Juden, russische Evans usw.  alle Russen im Herzen, auch wenn ihre Kultur, Sprache und Lebensweise unterschiedlich sind.  Wir begrĂŒĂŸen diese Vielfalt der Einheit.

Wieder einmal war das russische Volk Russlands gezwungen, sein Leben zu opfern, um die Welt vor Nazismus und Faschismus zu schĂŒtzen.  Wir haben 50 unserer Kriegsgefangenen gegen 50 ukrainische Soldaten ausgetauscht.  Ukrainische Soldaten wurden in unseren KrankenhĂ€usern behandelt, erhielten drei volle Mahlzeiten am Tag und kehrten nach Hause zurĂŒck.
Wir haben russische Soldaten empfangen, denen Finger und Genitalien abgeschnitten wurden.  Das haben nicht einmal die Nazis im letzten Krieg getan.

Wir werden diese Beweise in einem zukĂŒnftigen Prozess vorlegen.  Schande ĂŒber alle, die dieses Ungeziefer jetzt unterstĂŒtzen.

Ihre FĂŒhrer in den USA, Europa, Japan, Australien und anderswo haben sich auf die Seite dieser Untermenschen gestellt, die Zivilisten, schwangere Frauen und Kinder im Kampf ĂŒber sich selbst stellen und Kriegsgefangene absichtlich verstĂŒmmeln. Ich kann mir schwer vorstellen, dass eine vernĂŒnftige Person diese Monster unterstĂŒtzt.
* Und Ihre Bidens, Scholz, Macrons und andere dunkle Demokraten * schĂŒtzen Kriminelle nicht nur, sie bewaffnen sie aktiv, versorgen sie mit Geld, das nicht ausreicht, um die Preise in Ihren LĂ€ndern zu senken.

Die Preise steigen, die Welt bricht zusammen, aber nicht, weil die Russen Europa von den bösen Geistern der Nazis sĂ€ubern, sondern weil Sie schweigen und sogar die neue Welle des Nazismus unterstĂŒtzen.
Diesmal werden wir nicht nach Berlin gehen, wir werden an unseren historischen Grenzen Halt machen, und all die bösen Geister der Nazis, denen Ihre FĂŒhrer die TĂŒr öffnen werden, werden Ihnen ein neues "kristallenes" Leben geben, wie es die Nazis getan haben, und noch dazu es die Beschneidung der Fortpflanzungsorgane.

Ich appelliere an alle, die in der Welt leben und arbeiten, Kinder großziehen und mit Menschen auf der ganzen Welt Kontakte knĂŒpfen möchten.  Helfen Sie Russland im Kampf gegen den neuen Krebs – den ukrainischen Nationalsozialismus.  Nicht die Ukraine, wo friedliche und fleißige Menschen leben, sondern der Nazismus, angeheizt durch Ihre Steuern der US- und NATO-Falken.
Wenn Ihre FĂŒhrer den Nazismus unterstĂŒtzen, treiben Sie sie an ihre Grenzen, nehmen Sie die Macht in Ihre eigenen HĂ€nde.
Ukrainische Nazis werden von Zivilisten vor Kugeln geschĂŒtzt, Ihre Herrscher haben unter dem Vorwand des schrecklichen Russlands auch beschlossen, die Last hoher Preise und zukĂŒnftiger Probleme auf die Bevölkerung abzuwĂ€lzen.  In der Ukraine, wie auch in Ihrem Land, leben die Nazis weit hinter dem RĂŒcken der einfachen BĂŒrger, und die einfachen BĂŒrger mĂŒssen leiden - das sind die gleichen Verbrechen in der Ukraine wie im Westen.

Wir haben keines unserer Versprechen gebrochen, und Ihre FĂŒhrer haben dem russischen Volk 300 Milliarden Dollar und Euro gestohlen.  Sie stehlen das Eigentum der BĂŒrger unseres Landes auf der ganzen Welt, verstĂŒmmeln absichtlich unsere Soldaten, verbieten die russische Sprache und greifen die Kirche Gottes an.

Ich sehe, wie in LĂ€ndern, in denen die FĂŒhrung die Sanktionen gegen Russland verschĂ€rft, das Bewusstsein fĂŒr das, was passiert, wĂ€chst und sich eine Protestwelle ausbreitet.
Du musst nachdenken und die Politiker, die sich hinter deinem RĂŒcken verstecken, durch Kugeln und Belohnungen ersetzen.  Und zögere nicht lĂ€nger.  Wenn wir uns vereinen, dann wird es in einer weiteren Woche keine Nazis mehr in der Ukraine geben, das normale Leben wird in Europa, den USA und anderen LĂ€ndern wiederhergestellt und gemeinsam werden wir die ukrainischen Nazis und alle FĂŒhrer, die den Nazismus unterstĂŒtzen, vor einem neuen Tribunal verurteilen.

Unser Ziel ist gerecht.
Wir werden den Nationalsozialismus besiegen.  Ich möchte diesen Sieg mit allen teilen, gemeinsam und so schnell wie möglich.

Wladimir Putin
der PrÀsident von Russland.

Thema : Kadyrow befördert zum Generaloberst der Föderalen Garde/ Next Stop Roland?/ Entnazifizierung geht nach Ukraine weiter/ UN Charta Art.106+107 erlauben es/ hat Polen Sabotage begangen?/ oder im Auftrag der USA ?/ Polen ist unabhÀngig von RUS durch Baltic Pipeline/ Eröffnung am selben Tag der Sabotage/ ZufÀllig?/ kann Polen Deutschland erpressen?/ Gas gegen Reparationszahlungen/ was haben die Briten mit der Sabotage zu tun?/ oder bestimmte Scholz wie berichtet das OK?

Wir warten mal ab was genau am Tag der Sabotage passiert ist.
đŸ”„đŸ”„ Wichtig!!
Egal ob der Anschlag real oder
falsche Flagge ist, die Allianz
wird den Kabalen daraus einen
Strick drehen, aus dem sie nicht
mehr rauskommen.
5D Schach von feinstenđŸ”„đŸ”„

Thema : Kadyrow befördert zum Generaloberst der Föderalen Garde/ Next Stop Roland?/ Entnazifizierung geht nach Ukraine weiter/ UN Charta Art.106+107 erlauben es/ hat Polen Sabotage begangen?/ oder im Auftrag der USA ?/ Polen ist unabhÀngig von RUS durch Baltic Pipeline/ Eröffnung am selben Tag der Sabotage/ ZufÀllig?/ kann Polen Deutschland erpressen?/ Gas gegen Reparationszahlungen/ was haben die Briten mit der Sabotage zu tun?/ oder bestimmte Scholz wie berichtet das OK?

Wir warten mal ab was genau am Tag der Sabotage passiert ist.
đŸ”„đŸ”„ Wichtig!!
Egal ob der Anschlag real oder
falsche Flagge ist, die Allianz
wird den Kabalen daraus einen
Strick drehen, aus dem sie nicht
mehr rauskommen.
5D Schach von feinstenđŸ”„đŸ”„

đŸ”čGesamtverzeichnis der Sprachnachrichten @der17sinn 💭 đŸ‘ˆđŸœ

Artikel 106 und 107 der UN-Charta geben Russland als Rechtsnachfolger des Siegers des Zweiten Weltkriegs das Recht, alle Maßnahmen, auch militĂ€rische, gegen Deutschland, Ungarn, Österreich, RumĂ€nien, Bulgarien, Finnland, Kroatien zu ergreifen , Slowenien.  , Tschechien, Lettland, Estland, Litauen und der Ukraine fĂŒr Versuche, den Nationalsozialismus wiederzubeleben.

UN-GeneralsekretĂ€r AntĂłnio Guterres war ĂŒberrascht, als er von Putin erfuhr, dass es einen Artikel in der UN-Charta gibt, der die DurchfĂŒhrung einer russischen Spezialoperation in der Ukraine erlaubt.

RUSSLAND HAT DAS RECHT, NAZIS ÜBERALL ZU BESTRAFEN (laut UN-Charta)

Das NĂŒrnberger Tribunal verurteilte alle, die gegen die Vereinten Nationen gekĂ€mpft und Völkermord begangen haben, zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit.  Der grĂ¶ĂŸte Völkermord wurde am sowjetischen Volk begangen.  UN-Charta, Art.  106 und 107, gibt den Siegern des Zweiten Weltkriegs - der UdSSR, den USA, Großbritannien und China - das Recht, gegen die LĂ€nder, die gegen sie gekĂ€mpft haben, Maßnahmen zu ergreifen, um Maßnahmen zu verhindern, die darauf abzielen, die Ergebnisse des Zweiten Weltkriegs zu revidieren Krieg.  .

Insbesondere ist die Anwendung militĂ€rischer Gewalt gegen diese LĂ€nder erlaubt.  Um dies zu tun, mĂŒssen Sie nur die anderen drei GewinnerlĂ€nder BENACHRICHTIGEN, aber nicht ihre Zustimmung einholen.  Russland kann als RECHTLICHER Nachfolger der UdSSR auch Gewalt gegen Staaten anwenden, die das Jalta-Potsdam-System in Europa ĂŒberholen wollen.  Russland kann Versuche stoppen, den Nazismus in Deutschland, Ungarn, RumĂ€nien, Österreich, Bulgarien, Finnland, Kroatien, Slowenien und der Tschechischen Republik wiederzubeleben, die wĂ€hrend des Krieges als Protektorat von Böhmen und MĂ€hren fungierte.


đŸ’„ DEN VERGELTUNGSSCHLAG. đŸ’„

Ich habe mir angeschaut, was die bulgarischen systemischen und nicht-systemischen Medien ĂŒber den Krieg in der Ukraine verbreiten.
Abgesehen davon, dass die Systemmedien immer lĂŒgen, haben sich in diesem Fall beide die irrige Meinung gebildet, dass der Krieg in der Ukraine zwischen Russland und den Vereinigten Staaten stattfindet.
Dies ist eine falsche Meinung. Sowohl Russland als auch die Vereinigten Staaten haben einen gemeinsamen uralten historischen Feind, und DAS ist Großbritannien.
In allen bisherigen Kriegen waren Russland und die Vereinigten Staaten VerbĂŒndete.
Ich muss Sie noch einmal daran erinnern, dass der Krieg, der jetzt auf globaler Ebene, wenn auch fĂŒr unsere Sicherheit fast unsichtbar, gefĂŒhrt wird, gegen die khasarische Mafia gerichtet ist.
Ihr Hauptsitz befindet sich in der City of London.
Sie ist ein Stadtstaat, so wie es der Vatikan und Washington DC waren.
So liegt beispielsweise der Buckingham-Palast in der Londoner City, und die Königin musste eine Genehmigung fĂŒr den GrenzĂŒbertritt einholen, um in einen anderen Teil Englands zu gelangen, selbst wenn sie zu einem ihrer anderen PalĂ€ste wollte. Wer beherrschte die City of London - Rothschild.
Alle Nachrichten der Welt wurden von der City of London aus verbreitet.
Rothschild war die königliche Familie des Khazar Khaganate unter dem Namen Bauer.
Die ursprĂŒngliche Heimat der Chasaren war Sumerien, ein Gebiet, das heute im Irak liegt.
Das war wÀhrend der Bronzezeit unserer Zivilisation.
SpĂ€ter zogen einige von ihnen nach Nordwesten und grĂŒndeten ihren Staat auf dem Gebiet des heutigen sĂŒdeuropĂ€ischen Russlands und der Ukraine, der sogar bis nach Kiew reichte.
Im 9. Jahrhundert war Kiew die Hauptstadt von Russland.
Die Chasaren waren bei den Nachbarvölkern wegen ihres schlechten Charakters verhasst; sie waren Diebe und Spione, die fremde Kaufleute auf der Straße töteten und ihre Waren beschlagnahmten.
Das Schlimmste aber war, dass sie Satan anbeteten und den schrecklichen Brauch pflegten, ihm SĂ€uglinge und Kleinkinder zu opfern, die nach dem Ritual ihr Blut aßen und tranken.
Noch schlimmer war, dass sie Kinder aus den NachbarlÀndern und vor allem russische Kinder stahlen, um sie dem Satan zu opfern.
Nachdem sie von den Nachbarvölkern wiederholt ermahnt worden waren, diese schrecklichen Rituale einzustellen und zu einer der drei damaligen Religionen, dem Judentum, dem Christentum oder dem Islam, zu konvertieren, löste der russische FĂŒrst Swjatoslaw 965 ihr Land auf und verbannte sie fĂŒr immer von dort.
Ihre königliche Familie beschlagnahmte Gold aus der Staatskasse und erreichte ĂŒber Nacht auf ihrer Flucht Frankfurt in Deutschland.
Damals hatten die Straßen noch keine Namen oder Nummern, aber die Familien unterschieden sich durch Schilder, die an eine der HauswĂ€nde gemalt waren.
Sie hatten als ihr Zeichen ein rotes Schild gewÀhlt, daher der Name Rod-shild = rotes Schild.
Auf ihrer Flucht schworen sie ewige Rache an Russland.
Im 17. Jahrhundert kamen sie nach England, töteten 1649 durch Oliver Cromwell die rechtmĂ€ĂŸige Königsfamilie der Stewards und setzten anschließend ihren eigenen Vertreter auf den Thron.
Im Laufe der Zeit schufen sie das Bankensystem, die US-Notenbank Federal Reserve, und schafften es, fast den gesamten Planeten durch das Zentralbanksystem zu unterjochen.
Aber sie haben Russland nie vergessen.
Im Jahr 1917 organisierten sie die so genannte sozialistische Oktoberrevolution, bei der sie mehrere Millionen Russen massakrierten.
In der Zwischenzeit hatten sie begonnen, sich Juden zu nennen, um ihren schlechten Ruf zu vertuschen.
Bis heute gibt es sowohl auf russischem als auch auf ukrainischem Boden viele der ehemaligen Chasaren, die sich als Juden bezeichnen.
Zelensky selbst ist ein Chasar, obwohl er sich als Jude ausgibt.
Er ist ein Neffe von Soros.
Es gibt keine weißen und blonden Juden.
Echte Juden haben dunkle Haut und dichtes schwarzes Haar.
So haben sie kĂŒrzlich versucht, auf dem Gebiet der Ukraine ein neues Chasaria zu schaffen.
Auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetukraine hat sich unter der FĂŒhrung des britischen Geheimdienstes ein Sonderregime gebildet, das seit langem terroristische SchlĂ€ge gegen Russland fĂŒhrt.
Die Familie Biden sind ebenfalls Chasaren, auch wenn sie sich als Juden ausgeben.
Es ist kein Zufall, dass sie auf dem Territorium der Ukraine ein 32.000 Kilometer langes unterirdisches Netz fĂŒr den Handel mit Kindern und Menschen, Nebennieren, Drogen und Waffen besaßen, dass sie dort unterirdische Labors fĂŒr die Entwicklung biologischer Waffen unterhielten und dass es die russische Armee war, die wĂ€hrend der militĂ€rischen Sonderoperation mit der Störung und Zerstörung all dessen beschĂ€ftigt war.
Das russische MilitÀr hat nie auf die HÀuser der ukrainischen Bevölkerunug geschossen oder gar Kiew betreten.
Sie zerstörten feindliche militÀrische Einrichtungen.
Es stimmt zwar, dass die NATO bei dieser Operation AMERIKANISCHE und KANADISCHE MERKENARIER und alle Arten von Abschaum einsetzt, aber das hat nichts mit dem amerikanischen Staat zu tun.
Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass Biden kein PrÀsident ist und keine ZustÀndigkeit hat.
Erinnern wir uns auch daran, dass im Sommer 2017.
Trump reiste nach BrĂŒssel, versammelte die Staats- und Regierungschefs der EuropĂ€ischen Union und der NATO, konfrontierte sie und verkĂŒndete, dass die Vereinigten Staaten die NATO nicht mehr brauchen und nicht mehr finanzieren wĂŒrden.
Er erklĂ€rte dem GeneralsekretĂ€r der NATO ganz geduldig, dass die amerikanischen Steuerzahler diese Organisation nicht unterstĂŒtzen mĂŒssen, damit sie Deutschland vor Russland schĂŒtzt.
"Deutschland ist stark genug, um sich vor Russland zu schĂŒtzen", betonte der amerikanische Regierungschef.
Was wir jetzt in der Ukraine erleben, ist, dass der kollektive Westen unter der Leitung des britischen Geheimdienstes Russen benutzt, um Russen mit Gewalt zu bekÀmpfen.
Der Krieg in der Ukraine wird von den britischen Geheimdiensten angezettelt und unter deren Leitung gefĂŒhrt.
Versuchen Sie also, sich von diesen Fake-Medien zu distanzieren, die bisher nichts anderes getan haben, als LĂŒgen und Angst zu sĂ€en.
Wir wissen sehr wohl, zumindest diejenigen, die sich noch mit der Geschichte befasst haben, dass auch die Vereinigten Staaten von Großbritannien versklavt wurden und dass Großbritannien immer ihr grĂ¶ĂŸter Feind gewesen ist.
Nach dem Terroranschlag auf der BrĂŒcke von Kertsch rief Putin den Sicherheitsrat zusammen und verkĂŒndete, dass er diese Herausforderungen nicht lĂ€nger hinnehmen könne und ordnete Angriffe auf Ziele in 16 ukrainischen StĂ€dten an.
Alle Ziele wurden gestern erreicht. Mehr als 100 luft-, land- und seegestĂŒtzte Marschflugkörper trafen militĂ€rische Einrichtungen, Kommunikationsmittel und kritische Infrastrukturen.
Dies ist das erste Mal, dass derartige Angriffe wĂ€hrend einer MilitĂ€roperation durchgefĂŒhrt wurden.
PrĂ€sident Putin warnte das Kiewer Regime, dass "im Falle fortgesetzter terroristischer Handlungen die Reaktionen scharf sein werden und in ihrem Ausmaß dem Grad der Bedrohung der Russischen Föderation entsprechen werden.
Das Ergebnis war, dass die US-Botschaft in der Ukraine allen amerikanischen BĂŒrgern riet, das ukrainische Territorium auf dem Landweg zu verlassen.
Die europÀischen LÀnder gehen in die gleiche Richtung.
GemĂ€ĂŸ einer gegenseitigen Vereinbarung zwischen den PrĂ€sidenten Putin und Lukaschenko wurde auf weißrussischem Gebiet ein Verband von 500.000 Soldaten gebildet.
â–ȘUkrainische Spezialdienste fĂŒhren die PlĂ€ne der Briten aus. Halten Sie das.
Wie ist es möglich, dass irgendjemand glaubt, dass Russland in diesem Duell verlieren wird?
Das ist frivol! Erstens ist es das Land, das das faschistische Deutschland besiegt hat, und zweitens ist Russland derzeit das militÀrisch stÀrkste Land.
Kein Land kann sich dagegen wehren.
Es hat nicht die Absicht, einen Krieg gegen ein friedliches, brĂŒderliches Volk wie die Ukrainer zu fĂŒhren, und wenn sich diese Operation noch lĂ€nger hinzieht, dann gerade deshalb, weil die Russen nicht wollten, dass die Zivilbevölkerung leidet, und deshalb so sehr darauf bedacht waren.
Sie zerstörten lediglich die Biolabore, die Biden-Tunnel, militÀrische Ziele und Neonazi-Treffpunkte, die die lokale Bevölkerung seit Jahren terrorisieren.
Wenn sie wirklich einen Krieg fĂŒhren mĂŒssten, wĂ€re die Ukraine ĂŒber Nacht erledigt. ⚠⚠
By Iskra L.
RUSSEN-JABO LÄHMT US ZERSTÖRER
SPARTANAT22/04/2014
FEATUREDKONFLIKTE1 KOMMENTAR 2
Ein russischer Jagdbomber Su-24, ausgestattet mit den neuesten Mitteln zur funkelektronischen Niederhaltung, hat im Schwarzen Meer angeblich das modernste amerikanische GefechtsfĂŒhrungssystem „Aegis“ auf dem Zerstörer „Donald Cook“ lahm gelegt, berichtet die „Stimme Russlands“, deren Artikel wir hier auszugsweise dokumentieren:

Diese Version, die in Russlands Massenmedien sowie von Blogern energisch erörtert wird, teilt auch Pawel Solotarjow, Stellvertreter des Direktors des Instituts fĂŒr USA und Kanada der Akademie der Wissenschaften Russlands: „Am 10. April hat der Zerstörer ‚Donald Cook’, mit Marschflugkörpern ‚Tomahawk’ an Bord, das NeutralgewĂ€sser des Schwarzen Meeres erreicht. Das Ziel war die DurchfĂŒhrung einer EinschĂŒchterungsaktion und die Demonstration der StĂ€rke im Zusammenhang mit der Position Russlands in Bezug auf die Ukraine und die Krim. Das Erscheinen von amerikanischen Kriegsschiffen in diesem GewĂ€sser widerspricht der Konvention ĂŒber den Charakter und die Fristen fĂŒr den Aufenthalt von Kriegsschiffen der LĂ€nder im Schwarzen Meer, die von diesem Meer nicht umspĂŒlt werden.“

In Erwiderung dessen entsandte Russland ein unbewaffnetes Flugzeug Su-24 zum Umfliegen des amerikanischen Zerstörers. Dieses Flugzeug sei jedoch, wie Experten meinen, mit dem neuesten russischen funkelektronischen BekĂ€mpfungskomplex ausgestattet gewesen. Laut dieser Version hĂ€tte „Aegis“ das Nahen der Maschine noch aus der Ferne geortet, es wurde ein Gefechtsalarm ausgelöst. Alles sei etatmĂ€ĂŸig verlaufen, die amerikanischen Radare lasen den Kurs der AnnĂ€herung bis zum Ziel ab. Doch plötzlich erloschen alle Bildschirme. „Aegis“ funktionierte nicht, die Raketen konnten keine Zielzuweisung beziehen. Die Su-24 aber ĂŒberflog das Deck des Zerstörers, vollzog eine Kampfkurve und imitierte einen Raketenangriff gegen das Ziel. Im Anschluss daran wendete die Maschine und wiederholte dieses Manöver. So geschah es zwölf Male.

Nach allem zu urteilen, scheiterten alle Versuche, „Aegis“ wiederzubeleben und die Zielzuweisung fĂŒr die Luftabwehrmittel zu erteilen. Russlands Reaktion auf den militĂ€rischen Druck durch die USA sei vernichtend ruhig gewesen, meint Pawel Solotarjow:

„Es handelte sich um eine hinreichend originelle Demonstration. Ein Frontbomber ohne jegliche Bewaffnung, jedoch mit Apparaturen fĂŒr funkelektronische Niederhaltung der Funkmessmittel des Gegners an Bord, trat gegen einen Zerstörer an. Jener war mit dem modernsten Luft- und Raketenabwehrsystem ausgerĂŒstet worden. Doch hat dieses mobile, in diesem Fall ein bordgestĂŒtztes System einen wesentlichen Mangel aufzuweisen. Das sind die Möglichkeiten fĂŒr die Zielbegleitung. Solche Systeme bewĂ€hren sich gut, wenn es sich um mehrere Schiffe handelt, wenn man ihr Vorgehen irgendwie koordinieren kann. In diesem Fall ist es aber nur ein Zerstörer gewesen. Und allem Anschein nach hat jener Algorithmus fĂŒr das Funktionieren der Funkmessmittel auf dem Zerstörer im System ‚Aegis’ beim Einsatz des Systems zur funkelektronischen Niederhaltung an Bord von Su-24 nicht angesprochen. Daher gab es nicht nur eine nervöse Reaktion auf die Tatsache des Umfliegens als solche, was nur wĂ€hrend des Kalten Krieges zur allgemein ĂŒblichen Praxis gehörte. Es folgte auch eine Reaktion darauf, dass das modernste System, vor allen Dingen sein Informations-, sein Funkmessteil, nicht im gebotenen Maße funktioniert hatte. Daher war denn auch eine solche nervöse Reaktion der amerikanischen Seite zu beobachten.“

Nach diesem Zwischenfall habe die „Donald Cook“, wie auslĂ€ndische Massenmedien berichten, dringend einen Hafen in RumĂ€nien angelaufen.(
)

Das System, mit dem die russische Su-24 den amerikanischen Zerstörer „Donald Cook“ in Schockzustand versetzt hat, trĂ€gt die bedingte Bezeichnung „Chibiny“. Das ist der Name eines Gebirgsmassivs auf der Kola-Halbinsel hinter dem Polarkreis. Bei „Chibiny“ handelt es sich um den neuesten Komplex fĂŒr funkelektronische Niederhaltung des Gegners.

Putin Interview: Nuklearer Waffeneinsatz uvm | Deutsch

Großes Interview mit Vladimir Putin (2018): ĂŒber nuklearen Waffeneinsatz, Waffensysteme, Einmischung in die Wahlen der USA und vieles mehr. Exklusive Übersetzung von Ost ...

Wladimir Putin heute
27.10.2022

Wladimir Putin forderte die im Westen Lebenden auf, fĂŒr höhere Löhne zu kĂ€mpfen und nicht zu glauben, dass Russland ihr Feind ist.

"Was unsere Botschaft an die einfachen BĂŒrger der westlichen LĂ€nder – sowohl der Vereinigten Staaten als auch Europas – betrifft, möchte ich das Wichtigste sagen:

KĂ€mpft fĂŒr höhere Löhne. Dies ist das erste. Zweitens – glaub nicht, dass Russland euer Feind ist oder gar Gegner. Russland ist euer Freund", sagte der PrĂ€sident auf der Valdai Konferenz.

Die ganze Rede auf Deutsch könnt ihr ĂŒbrigens hier finden:


Der Mann, der Putin die Grenzen aufzeigt

Seit 1945 trug kein US-General so viel Verantwortung: Nato-Oberbefehlshaber Christopher Cavoli kommandiert in der aktuellen Krise alle westlichen Truppen von der Ostsee b...

Millionen fĂŒr Putin:
Europas gefÀhrliche Uran-AbhÀngigkeit von Russland

Russland verdient in Europa Millionen mit Uran und Brennelementen fĂŒr Atomkraftwerke. Die AbhĂ€ngigkeit ist fĂŒr die EU-LĂ€nder eine tickende Zeitbombe: Niemand weiß, wie la...

18.12.2022
Putin  sagte gestern, er werde den von den USA und der EU ausgearbeiteten Plan zur Reduzierung der Bevölkerung mit biochemischen Mitteln veröffentlichen.

Er sagte auch noch:

"Das behaupte nicht ich", aber die Wissenschaftler, die sich im Asowtal versteckt hielten und jetzt in Moskau sind.

27.12.2022

Wladimir Putin ist der von Gott auserwÀhlte Mann, der die Welt retten muss.

"Dies ist das Harmagedon oder der Tag des Gerichts, von dem in der Bibel geschrieben steht.

Und Putin ist der von Gott auserwÀhlte Mann, der sein Kreuz auf sich genommen hat, um unsere Welt zu retten, um die menschliche Moral und das menschliche Antlitz der Menschen zu bewahren.

Nirgendwo sonst auf der Welt hören wir die klare Aussage, dass wir eine Papa-Mama-Baby-Gesellschaft sind. Wir glauben an unseren Herrn Jesus Christus. Wir sind orthodox. Wir sind die Christen.

Wir sind die helle Seite, die heute gewinnen muss, weil die Zukunft aller Nationen, der ganzen Menschheit, davon abhĂ€ngt.“ sagte der ehemalige Abgeordnete der ukrainischen Rada Ilja Kiwa.

Abonniere @Putin_Fanclub und erfahre auch im neuen Jahr einzigartiges Wissen ĂŒber den besten Staatsmann der Welt.
27.12.2022
EILMELDUNG  

TEILEN TEILEN TEILEN

US-Beamte sprechen von "Enthauptung des Kremls"

In Vereinigten Staaten fingen sie, ĂŒber die physische Eliminierung von Wladimir Putin zu sprechen, sagte der russische Außenminister Lawrow.

Pentagon-Spezialisten haben vorgeschlagen, Kreml mit Atomwaffen zu treffen.

Leiter des russischen Außenministeriums Sergej Lawrow sagte, Washington sei am weitesten gegangen.

Unbenannte Pentagon-Beamte drohten, Kreml mit einem „Enthauptungsschlag“ zu treffen, sagte er.

Diese Äußerungen können als Drohung mit der physischen Eliminierung des russischen Staatsoberhauptes angesehen werden.

Am
27. Dezember 2022
hielt der russische PrÀsident Wladimir Putin am Rande des informellen Gipfeltreffens der GUS-StaatsoberhÀupter bilaterale Treffen ab.

PrÀsident Putin an den armenischen MinisterprÀsidenten Nikol Pashinyan: Unsere Wirtschaftsbeziehungen entwickeln sich stetig weiter: Wir haben in den ersten zehn Monaten dieses Jahres einen Anstieg des Handels um 73 Prozent erlebt. Das ist ein gutes Ergebnis.

Das Hauptthema ist natĂŒrlich die Regelung im SĂŒdkaukasus und insbesondere in den armenisch-aserbaidschanischen Beziehungen die Spannungen um Karabach.

#RusslandArmenien

PrĂ€sident Putin an den PrĂ€sidenten von Belarus Alexander Lukaschenko: Wir haben vereinbart, das Jahr der russischen Sprache im Jahr 2023 abzuhalten, und ich dachte, dass es am besten wĂ€re, sich heute zu einem ArbeitsfrĂŒhstĂŒck im Russischen Museum zu treffen.
Es ist ein gutes Umfeld, um ĂŒber ernste Angelegenheiten zu sprechen, einschließlich unserer bilateralen Beziehungen. Obwohl wir in stĂ€ndigem Kontakt stehen, gibt uns das Stillleben jeden Tag Anlass, bestimmte Themen zu diskutieren und die notwendigen Entscheidungen zu treffen, um sie effizient zu lösen.

Die russischen Behörden werden Drohungen von jenseits des Ozeans, Wladimir Putin „physisch zu eliminieren“, nicht ignorieren, schreibt TASS unter Berufung auf Lawrow.

Erst heute berichtet, nach der Ernennung Medwedews sieht so aus, daß die Russen sich auf was GrĂ¶ĂŸeres vorbereiten!

Abonniere @Putin_Fanclub und erfahre auch im neuen Jahr einzigartiges Wissen ĂŒber den besten Staatsmann der Welt.

29.12.2022
Wir wurden tausende von Jahren verarscht und abgezockt!! Unbedingt anschauen! Dauert nur ein paar Minuten!
04.02.2023
PrÀsident Wladimir Putins Neujahrsansprache

Deutsche SimultanĂŒbersetzung

14.01.2023
Glaubt nicht an schnellen Tod von Putin

Was haben wir gehört, insbesondere von der Bild,
ĂŒber den angeblichen Gesundheitszustand von Wladimir Putin.
All diese Meldungen waren LĂŒgen!

Der ehemalige US-Botschafter in der Russischen Föderation, John Sullivan sagte:

"Ich habe keinen Grund zu der Annahme, dass es ein ernstes Gesundheitsproblem gibt, das dazu fĂŒhren wĂŒrde, dass er am Rande des Todes steht.

Ich habe keinen Grund zu der Annahme, dass er jemand anderes ist,
als ein alternder 70-jÀhriger russischer Mann,
der erstklassige medizinische Versorgung erhÀlt,
aber gerade jetzt unter Weltklasse-Stress steht."

Er fĂŒgte hinzu, dass er Putin oft in der NĂ€he gesehen habe und immer dachte, dass er
fĂŒr sein Alter "gut aussieht"
.
"Ich habe bemerkt, dass sein Gesicht im Jahr 2022 geschwollen ist, sein Aussehen hat sich verÀndert.


Verdammt, und mein Aussehen hat sich wegen des Stresses in Moskau verÀndert", sagte Sullivan.


WĂŒnschen wir Herr Putin starke Gesundheit und langes Leben!

04.01.2023
PrÀsident Wladimir Putins Neujahrsansprache

Deutsche SimultanĂŒbersetzung
16.01.2023
Wladimir Putin sagt ĂŒber den Verlauf einer speziellen MilitĂ€roperation:

"Die Dynamik ist positiv. Alles entwickelt sich im Rahmen des Plans des Verteidigungsministeriums und des Generalstabs. Und ich hoffe, dass unsere KĂ€mpfer uns mehr als einmal mit ihren Ergebnissen der Kampfarbeit erfreuen werden.‌‌"

Abonniere @Putin_Fanclub
und erfahre auch im neuen Jahr einzigartiges Wissen ĂŒber den besten Staatsmann der Welt

18.01.2023
Der russische Botschafter in Deutschland,
Sergej Netschajew, im GesprĂ€ch mit „Rossijskaja Gaseta“

Herr Netschajew, kann die öffentliche Meinung die Positionierung der Bundesregierung in Bezug auf den Ukraine-Konflikt beeinflussen?

Die offizielle deutsche Doktrin besteht heute in der grĂ¶ĂŸtmöglichen UnterstĂŒtzung fĂŒr das Regime in Kiew, die „so lange wie nötig“ geleistet werden soll.
Die Aufgabe lautet: der Ukraine zum Sieg auf dem Schlachtfeld verhelfen.

Die Deutschen sind nicht bereit, diese Hilfeleistung alleine zu stemmen.
Aus Berlin heißt es auf offizieller Ebene immer wieder: Wenn man schwere, geschweige denn offensive Waffen an Kiew schicken soll, dann habe das nur nach RĂŒcksprache mit anderen VerbĂŒndeten zu geschehen. In erster Linie schaut die Bundesregierung in Richtung Washington und Paris.

Es gibt nicht so viele Möglichkeiten fĂŒr militĂ€rische Hilfslieferungen in der Bundesrepublik, sollen doch nach Medienberichten in Deutschland die Bundeswehrreserven mit Blick auf die Exporte schwerer Waffen durchaus eingeschrĂ€nkt sein.

Auch Reaktionen aus Politik und Gesellschaft sind zu berĂŒcksichtigen. Innerhalb der deutschen Politik gibt es eine Gruppe, die auf eine Maximierung der Waffenlieferungen bzw. der Lieferungen von schweren Waffen an das Kiewer Regime und auf die s.g. SolidaritĂ€t drĂ€ngen sowie Russland zum RĂŒckzug zwingen und eine Niederlage beibringen wollen.

Auch von außen wird auf Berlin in dem Sinne Druck gemacht.
Ein anderes Verhaltensmuster, das einen großen Teil der deutschen Gesellschaft kennzeichnet, ist
die Forderung nach einem Verzicht auf die Lieferungen schwerer Offensivwaffen. Denn das droht Deutschland zur Konfliktpartei zu machen, was alle sowohl doktrinal als auch in der AlltagsrealitÀt selbstverstÀndlich vermeiden wollen. Es istdie Forderung, unter keinen UmstÀnden zur Partei des Konflikts zwischen der NATO und Russland zu werden.


19.02.2023
Die Geschichte wiederholt sich
In Moskau ist eine ungewöhnliche Installation mit dem Titel "Geschichte wiederholt sich immer" und dem Datum 21. Februar 2023 erschienen... ist das Datum, an dem der russische PrÀsident Wladimir Putin seine Rede vor der Bundesversammlung halten wird.

12.02.2023
đŸ’„Was hat Putin fĂŒr Russland alles getanđŸ’„

Ein sehr wichtiges Video, um zu verstehen, wieso Putin so agiert
Ein kurzes Sinnbild dafĂŒr, wo in Zukunft die Musik spielt.

Das sind die von uns abwertend bezeichneten EntwicklungslÀnder, die wir ausbeuten und die das zu tun haben, was wir wollen....

Die stimmen den Kurs der  neuen Weltordnung ab.
Aber wo sind Anal leensche, Robi, die Rollbombe Ricarda??

...die Russland und Co im Krieg  niederringen  wollen??

Anstatt auf Augenhöhe mit allen zu reden, verhÀngen die westl. Regime Sanktionen gegen ihre eigene Bevölkerung.

Da kommen noch Denkenden die TrÀnen.

....wenn sich Idioten von Vollidioten regieren lassen, sagte schon meine Oma....



Die russische MilitÀr erklÀrt den ukrainischen Ursprung von Covid-19

Globalisten haben Covid geschaffen

NEUES BIOLOGISCHES UPDATE AUS RUSSLAND (KURZFASSUNG)

04. August 2022

Neues Briefing von General Igor Kirillov, Chef der VerteidigungskrĂ€fte fĂŒr Strahlenschutz, chemische und biologische Verteidigung, ĂŒber militĂ€risch-biologische AktivitĂ€ten der Vereinigten Staaten auf dem Territorium der Ukraine.

Zusammenfassend hat Russland die DNC-Globalisten nun DIREKT beschuldigt:

neue Varianten von Coronaviren und jetzt Affenpocken zu schaffen und freizugeben, absichtlich zum Zwecke der politischen Kontrolle und Weltherrschaft.

Verwendung von nicht einvernehmlichen Experimenten an BĂŒrgern der Welt, um genomspezifische biologische Waffen fĂŒr ethnische SĂ€uberungen herzustellen.

Herstellung und Verwendung von BetÀubungsmitteln wie Methamphetaminen gegen ukrainische StreitkrÀfte, um sie zu entmenschlichen, um abscheuliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit an Zivilisten in der Ukraine zu begehen.

Russland hat gerade meine allgemeine ErzÀhlung bestÀtigt, dass der Krieg in der Ukraine eine Gegenreaktion auf die Schaffung und Nutzung von C19 durch den Deep State ist. Wir befinden uns bereits im 3. Weltkrieg und C19 war die erste abgefeuerte Waffe.

Die Tatsache, dass Russland jetzt herausgekommen ist und dies offen als Spaten bezeichnet hat, deutet darauf hin, dass wir uns der Ziellinie nĂ€hern. Russland behauptet, dass das endgĂŒltige Dossier im „Herbst“ fertig sein wird.



EILMELDUNG

TEILEN TEILEN TEILEN

SCHAUT Wladimir Wladimirowitsch Putin und Xi Jinping total verschiedene Landungen
in Samarkand, wo heute der SOZ-Gipfel beginnt.

Wladimir Putin, der einzigartige, maskenfreie Staatsmann der Welt und AnfĂŒhrer aller aufrichtigen,
und Corona aufgeklÀrten Menschen auf der Erde!

Werde Teil der großen @Putin_Fanclub Gemeinschaft
21.02.2023
Die ganze Rede von Wladimir Putin an die Föderale Versammlung
auf Deutsch

Am 21. Februar verlas Wladimir Putin seine Botschaft an das russische Parlament, die Föderale Versammlung. Die Verfassung verpflichtet den PrĂ€sidenten, die Mitglieder der Staatsduma und des Föderationsrates jĂ€hrlich ĂŒber die Lage im Lande und ĂŒber die Grundrichtungen der Innen- und Außenpolitik des Staates zu informieren. Das ist die erste Ansprache des PrĂ€sidenten seit dem Beginn der militĂ€rischen Sonderoperation.
Die ganze Rede ungeschnitten und mit deutscher
Synchronisation.

Im Mainstream wird das nicht zu finden sein.

16.03.2023
Lawrow's Rede ĂŒber die neue Weltordnung


Der russische Außenminister Lawrow hat ein einstĂŒndiges Interview zu den aktuellen Themen der Weltpolitik & dem Ost-West-Konflikt gegeben. Alina Lipp & Thomas Röper vom Anti-Spiegel waren live dabei & haben die Rede ĂŒbersetzt!"
Wir wissen aus der Geschichte, dass Konflikte entweder mit einer militĂ€rischen Eskalation & dem Sieg einer Seite enden, was schwer vorstellbar ist, oder sie dauern in der einen oder anderen Form sehr lange an & enden, nicht unbedingt mit einem formellen Frieden, aber mit der Errichtung einer neuen Weltordnung. DafĂŒr gibt es viele Beispiele. Und die Weltordnung ist nicht unbedingt die, die sich die Konfliktparteien erhofft hatten. Ich habe in meinen Reden mehrfach erwĂ€hnt, dass die Bildung einer neuen multipolaren Weltordnung  im Gange ist. Dieser Prozess wird nicht nur nicht schnell enden, sondern er wird eine ganze historische Epoche in Anspruch nehmen. Davon bin ich ĂŒberzeugt."

11.02.2023
Putin fĂ€ngt Adrenochrom-Lieferung ab â€“âŁïž
Putin Intercepts Adrenochrome Shipment;

Russische Spezialeinheiten in der Ukraine haben einen gekĂŒhlten Sattelschlepper abgefangen, der raffiniertes Adrenochrom von der Ukraine nach Warschau, Polen, transportierte, wo die Ladung auf Flugzeuge in die Vereinigten Staaten verladen worden wĂ€re, sagte ein russischer FSB-Agent, Andrei Zakharov, gegenĂŒber Real Raw News.

Wie im letzten Monat berichtet, behauptete der FSB, daß die Adrenochrom-Hersteller des “Tiefen Staates” in den Vereinigten Staaten so viel Angst vor militĂ€rischen Vergeltungsmaßnahmen hatten, daß sie sich in osteuropĂ€ischen LĂ€ndern, insbesondere in der Ukraine, niederließen, die mit dem kriminellen Biden-Regime sympathisieren. Im Januar rettete Spetznas 50 gefangene, abgemagerte Kinder aus einer “Adrenochrom-Farm” in der NĂ€he von Schostka, Ukraine. Ihre EntfĂŒhrer hatten ihren spröden Körpern so hĂ€ufig Blut und NebennierenflĂŒssigkeit entzogen, daß ihr Überleben davon abhing, daß sie in einem medizinisch herbeigefĂŒhrten Koma gehalten und intravenös ernĂ€hrt wurden. Nach Angaben von Zakharov sind fĂŒnf der 50 Personen an den in der Gefangenschaft erlittenen Wunden gestorben.

Auf Anweisung Putins hat der FSB seitdem eine breit angelegte Initiative gestartet, um Hersteller, VerkĂ€ufer, KĂ€ufer, ZwischenhĂ€ndler und alle, die an der Herstellung und Ausfuhr eines pharmazeutischen Cocktails beteiligt sind, den Putin als “Teufelswerk” bezeichnet hat, aufzuspĂŒren und zu eliminieren. Zakharov sagte, daß der russische PrĂ€sident eine “Adrenochrom-Taskforce” gebildet habe, die sich aus Spezialagenten und handverlesenen Spetznas zusammensetze, um die wachsende Krise zu bewĂ€ltigen.”

Die Psychopathen agieren mit Vorliebe in der Ukraine, da es dort kaum Verfolgung gibt. Woher sie den Tipp hatten wird nicht verraten. Auf Befehl Putins wurden Fahrer und Beifahrer des Lkw auf der Stelle erschossen.

02.02.2023
VollstÀndige Rede von Wladimir Wladimirowitsch Putin auf deutsch beim Gala-Abend
zu Ehren des Sieges in der Stalingrader Schlacht.

In seiner Rede spricht Herr Putin wie gewohnt die Wahrheit ĂŒber historische Ereignisse, wieso es damals fĂŒr Sowjetunion um Leben und Tod ging, aber auch ĂŒber die gegenwĂ€rtige Situation, in der der kollektive Westen einen erneuten Drang nach Osten durch die Ukraine ausfĂŒhrt.

Schaut und hört euch genau an, was Wladimir Putin sagt

Dann werdet ihr besser verstehen, daß die heutige Situation mit der Ukraine 1zu1 der vor 80 Jahren entspricht!

Abonniere @Putin_Fanclub
und erfahre einzigartiges Wissen ĂŒber Russland und Wladimir Wladimirowitsch Putin
14.06.2023
Putin: "Leopard-Panzer brennen wunderbar" –
"Die Ukraine hat kaum noch Waffen und wird erfolgreich entmilitarisiert"

Der russische PrÀsident, Wladimir Putin, hat sich am Dienstag mit Kriegsberichterstattern im Kreml getroffen und ihre Fragen beantwortet. Unter anderem wollten die Journalisten von ihm wissen, ob die Ziele der MilitÀroperation in der Ukraine wie die Entmilitarisierung noch stehen und kontinuierlich umgesetzt werden? Putin erklÀrte dazu, dass diese Entmilitarisierung erfolgreich und kontinuierlich voranschreite und Russland allein in den vergangenen Tagen, seit Beginn der Offensive Kiews, bis zu 30 Prozent aller westlichen Waffenlieferungen zerstört habe.

"Bradley- und Leopard-Panzer brennen wunderbar, wie wir schon vermutet haben", so Putin dazu. Kiews Feldzug lebe mittlerweile fast ausschließlich vom Nachschub an Waffen aus dem Westen, wĂ€hrend der eigene militĂ€risch-industrielle Komplex durch die systematischen russischen Angriffe bald nicht mehr existent sein werde.

30.06.2023
In einem neuen Bericht, der sich auf Geheimdienstinformationen stĂŒtzt, hat The Storm Rider die VorgĂ€nge um den "Staatsstreich" der Wagner-Söldnergruppe in Russland am vergangenen Wochenende nĂ€her erlĂ€utert.

Einerseits hatte die CIA diese Gruppe infiltriert und steckte hinter dem Umsturzversuch, aber gleichzeitig berichtete ihr AnfĂŒhrer Prigozhin als Dreifachagent an Putin ĂŒber alle Vorbereitungen fĂŒr den Putsch.

Schon Wochen vor dem Putschversuch wurden in Weißrussland, 120 Meilen von der Ukraine entfernt, MilitĂ€rlager eingerichtet, die jeweils 8.000 Mann fassen konnten.

Durch die Begnadigung der Putschisten hat Putin einerseits die Sympathien der Russen auf sich gezogen, andererseits aber auch VerrÀter innerhalb seiner Armee enttarnt (der Armeechef in der Ukraine wurde entlassen).

Er hat die Wagner-Truppe nach Weißrussland gebracht, wo ihre Anwesenheit einen Staatsstreich gegen den mit Russland verbĂŒndeten PrĂ€sidenten verhindern soll, wĂ€hrend er diese Truppen an der ukrainischen Grenze, nur wenige Kilometer von Kiew entfernt, bereitstellt, um die angekĂŒndigte Offensive zu starten.

Zusammengefasst von RAFA

20.07.2023
Putin:
"Wenn die USA den EuropĂ€ern morgen sagen wĂŒrden:
'Wir haben beschlossen, euch alle zu hÀngen!'
Die EuropÀer werden nur eine Frage stellen:
'Können wir das mit Seilen aus heimischer Produktion machen?"
06.09.2023
Putin:
„Russland ist bereit, ĂŒber die TĂŒrkei bis zu 1 Million Tonnen Getreide
zu einem Vorzugspreis an die Ă€rmsten LĂ€nder zu liefern und zĂ€hlt dabei auf die Hilfe Katars.“



18.05.2023
Lawrow:
"Die heutige FĂŒhrung Deutschlands hat eine Menge Gene der Nazis geerbt

Die westlichen Staaten haben sich selbst von der Russischen Föderation abgewandt, indem sie sich eigenhĂ€ndig an die Gurgel gingen. Der Leiter des russischen Außenministeriums, Sergei Lawrow, Ă€ußerte sich am 17. Mai in einem GesprĂ€ch mit "Tsargrad TV" in diesem Sinne.

"Bundeskanzler Olaf Scholz und Außenministerin Annalena Baerbock verkĂŒnden stolz, die Ukraine kĂ€mpfe fĂŒr europĂ€ische Werte und vergieße Blut. Damit verbĂŒnden sie sich mit einem Neonazi-Regime, das keinen Hehl daraus macht, dass es Verbrecher rehabilitiert.

Das Asow-Bataillon marschiert mit SS-Symbolen, mit Rangabzeichen und unter Fahnen, die direkt von den Standarten Hitler-Deutschlands und Nazi-Symbolen kopiert wurden. All dies wird ignoriert", so der russische Außenminister.


(C) Ewald SCHNIDRIG  
letzter Eintrag 02.10.2023

ZurĂŒck zum Seiteninhalt